DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Dienstag, 25.11.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Für Radfahrer kann´s jetzt gefährlich werden

Straßenschäden

Von SP-X/am

Der strenge Winter mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt lässt die Straßen jetzt regelrecht aufbrechen. Kaum ist der Schnee verschwunden, tauchen Risse und Löcher auf. Vor allem Radfahrer müssen aufpassen.

Der Schnee ist größtenteils geschmolzen, jetzt werden die durch den strengen Frost hervorgerufenen Schäden sichtbar. Nicht nur die Straßen sind betroffen, auch Fuß- und Radwege können stark in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Der TÜV Rheinland ruft Fahrradfahrer daher zu größter Vorsicht und besonders vorausschauender Fahrweise auf.

Eine besondere Gefahr geht von lockeren, hochstehenden Platten aus, deren Kanten zu einem Sturz führen können. Diese entstehen durch so genannte Frosthebungen. Zu Beginn der Jahreszeit dringt Wasser durch Risse unter die Asphaltplatten und weicht die unteren Schichten auf. Wenn sich diese durch Frost ausdehnen, heben sich die Platten an. Obwohl Mitarbeiter vom Straßenbauamt sich um die Ausbesserung dieser Stellen kümmern, sollten Bürger schwerwiegende Straßenschäden melden damit diese schneller behoben werden. Dazu hat jede Kommune eine spezielle Servicenummer eingerichtet.

© Spot Press Services GmbH, Mittwoch, 30.01.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 

Facebook Fans des Mannheimer Morgen

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR