Lokalsport Bergstraße

Kreisoberliga

Nach 0:2-Rückstand noch 4:2 gewonnen

Bergstraße.Die TSV Auerbach hat gestern Abend durch einen 4:2 (0:2)-Sieg gegen die SG Riedrode im Nachholspiel der Fußball-Kreisoberliga einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten und gute Chancen, die Saison auf einem einstelligen Tabellenplatz zu beenden.

Die erste Halbzeit ging eindeutig an die Gäste, die Unaufmerksamkeiten der Rotweißen zu Treffern von Lukas Eichler (5.) und Dennis Böck (17.) nutzte. In der 14. Minute reklamierten die Auerbacher vergeblich auf einen Elfmeter. Ein SGR-Eigentor zum 1:2 (53.) brachte die TSV zurück in die Spur. Marvin Minker nach einer Ecke (61.) und Andreas Betz (64.) wendeten das Blatt zum 3:2. Danach ging es in dem munteren Match hin und her, ehe Jonathan Pommerenke mit dem 4:2 in der Nachspielzeit alles klarmachte. kr

St. Heppenheim - Tvgg Lorsch 0:0. Die Partie hatte vor der Pause eher geringen Unterhaltungswert - und nach dem Wechsel wurde es nicht besser. Zwei Platzvereise im Schlussviertel durften da schon als Höhepunkte durchgehen. Beide Mannschaften waren bemüht, doch zu umständlich und mit vielen Fehlern vor allem im Spielaufbau. Die einzigen klaren Chancen vergaben Güngör (25., 40.) und Wildenberg (35.) für die Gastgeber sowie Zimmermann (20.) für den Gast. - Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Zimmermann (Tvgg/73.) wegen Beleidigung; Gelb-Rot Mazzeo (88., Starkenburgia) wegen Foulspiels. kar/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel