Lorsch

Theater Sapperlot Pigor und Eichhorn brillieren mit stilvollen Chansons und Wutausbrüchen

Texte, die sprachlos machen

Archivartikel

Lorsch.Zum Schluss ein ungezogenes Wort zum späten Sonntagabend: "Jetzt sehen die Gläubigen mal, wie es den Ungläubigen in einem Gospelkonzert geht", meint Thomas Pigor zum Chanson "Gott ist tot". Mit einer famosen theologischen Kernspaltung ging das dritte Gastspiel des brillanten Performers im ausverkauften Theater Sapperlot in ein grandioses Finale. Das Publikum war außer sich vor

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4252 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel