DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 29.08.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Ermittlungen: Staatsanwaltschaft Baden-Baden sieht keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden und stellt Verfahren ein:

„Felix’ Vater starb durch eigene Schuld“

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 29.04.2010

Michaela Roßner

Rhein-Neckar. Felix' Vater ist nicht ermordet worden, sondern starb an schweren Verletzungen, die er sich bei einem Sturz im Wald zuzog: Davon ist die Staatsanwaltschaft Baden-Baden überzeugt. Wie ein Sprecher gestern bestätigte, wurden die Ermittlungen eingestellt. Gerichtsmediziner aus Freiburg hatten Fremdverschulden als Todesursache zweifelsfrei ausgeschlossen. Der Anwalt der Familie kündigte an, dagegen vorzugehen: Er möchte eine Beschwerde an den Generalbundesanwalt richten und vertritt die Auffassung, dass Michael H. umgebracht wurde.

Vor über vier Jahren holt der 39-Jährige seinen Sohn bei der Ex-Frau in Oftersheim ab. Der damals zwei Jahre alte Junge soll das Wochenende mit seinem Papa verbringen. Es sieht heute vieles danach aus, dass es ein Abschied für immer ist: Mutter und Großeltern sahen das Kind seither nicht wieder. Tage später entdeckt die Polizei in Bühlertal im Schwarzwald den Wagen des 39-Jährigen. Im Wald liegen Jacke, Ausweis und Schnuller. Sechs Wochen nach dem Verschwinden finden Helfer im unwegsamen Gelände die Leiche des Erwachsenen - von Felix gibt es bis heute keine Spur.

Verfahren 2009 neu aufgerollt

"Wir haben alles abgeklopft und für uns besteht keinerlei Anlass, das Verfahren weiter zu betreiben", bestätigt Michael Klose, Sprecher der Anklagebehörde. Am 28. August 2009 werden die bereits eingestellten Ermittlungen wieder aufgegriffen. Auf Betreiben der Großeltern des Oftersheimer Jungen. Deren Anwalt Alexander Moser hat der Behörde in Baden-Baden ein Gutachten vorgelegt, in dem angeblich Beweise für ein Tötungsdelikt vorgebracht werden. Die Staatsanwaltschaft rollt das Verfahren wieder auf. Um nun erneut zur Auffassung zu gelangen, dass nicht länger Recherchen nötig sind: "Die vorgelegte ärztliche Einschätzung war ein Ferngutachten", geht Klose ins Detail. Unter anderem seien Kratzer in einem Schuh des Toten so gedeutet worden, dass die Leiche an den Fundort geschleift worden sein muss. Als mögliche Täter vermuten die Angehörigen Menschen, die den kleinen Felix entführen wollten.

"Felix' Vater starb durch eigenes Verschulden", erklärt stattdessen Staatsanwalt Klose. Das werde definitiv durch ein neues Gutachten der Rechtsmedizin Freiburg belegt. Das Institut hatte bereits die Obduktion der Leiche vorgenommen. Nun entkräfte es jedes Argument, das eine Mordtheorie nährt. Fest hingegen stehe, dass der arbeitslose Germanist an seinem Todestag Schlafmittel und Alkohol in großen - aber nicht tödlichen - Mengen zu sich genommen habe. "Ob es aus Suizidabsicht geschah oder nicht, wissen wir nicht."

Todesursache seien schwere Verletzung gewesen, die bei einem Sturz entstanden. Der 39-Jährige sei - benebelt durch Medikamente und Spirituosen - in dem "höchst unwegigen" Gelände ins Straucheln gekommen und gestürzt, so lesen die Ermittler die Spuren. "Ich kann das nicht akzeptieren", erwidert Moser. Der von ihm kontaktierte Spezialist für Brust und Lungenchirurgie sei sicher, die Sturzverletzungen konnten nicht tödlich sein. Für Moser bleiben "viele Ungereimtheiten".

Ob der Deckel der Akte "Michael H." in Baden-Baden nun geschlossen bleibt oder nicht, weiß im Moment niemand: "Sollten sich neue Ansätze ergeben, sind wir verpflichtet und interessiert, die Ermittlungen wiederaufzunehmen", versichert Klose.

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 29.04.2010

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 12 Uhr

    24°

    Das Wetter am 29.8.2016 in Mannheim: leicht bewölkt
    MIN. 18°
    MAX. 27°
     

     

     
     

    Feuerwehr

    Im Traum in den Rhein gesprungen?

    Mitten in der Nacht mussten zahlreiche Einsatzkräfte einen Mann aus dem Rhein retten. Der 44-jährige Ire hatte am Ufer geschlafen; Polizisten fanden später seinen Schlafsack. Nach eigener Aussage sprang er im Traum in den Strom, weil er glaubte, seinen Bruder dort retten zu müssen. Für die… [mehr]


    #MenschMannheim

    Mitten in Mannheim

    Geschichten von Menschen, die sonst nicht im Fokus stehen: Alle Artikel der Serie #MenschMannheim - geschrieben von den Jungjournalisten des "Mannheimer Morgen" - gibt es hier.

    mid Groß-Gerau - Happy Birthday Hethel: Seit einem halben Jahrhundert produziert Lotus in dem Werk im britischen Norfolk Sportwagen. Zum Jubiläum bringen die Briten das Sondermodell 250 Special Edition der Elise auf die Straße.

    Aktuelles

    Leichtgewicht: Lotus Elise 250 Special Edition

    Die Sportwagenmarke Lotus zelebriert den 50. Geburtstag ihres Produktions- und Teststandorts Hethel im britischen Norfolk mit einem Sondermodell der Elise. Die 250 Special Edition bietet vor allem eins: ziemlich viel Kraft - und verdammt wenig Gewicht. [mehr]

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Börsenticker

    DAX
    Chart
    DAX 10.529,00 -0,56%
    TecDAX 1.715,00 -0,48%
    EUR/USD 1,1187 +0,00%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Schwedenrätsel

    Miträtseln und kniffelige Aufgaben lösen

    Wie heißt der Federwechsel der Vögel und welches Ostseebad liegt in unmittelbarer Nähe zu Wismar? Täglich können Sie mit unserem Online-Schwedenrätsel kniffelige Aufgaben lösen und gleichzeititg noch etwas lernen. Täglich gibt es an dieser Stelle ein neues Rätsel in drei verschiedenen… [mehr]

    Sudoku

    Testen Sie Ihre Logik!

    Testen Sie Ihre Logik mit unserem Online-Sudoku. An dieser Stelle bieten wir Ihnen täglich neue Zahlreihen in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen. [mehr]

    Wissenstest

    Testen Sie Ihre Fähigkeiten!

    Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie hier neue herausfordernde Wissenstests zu unterschiedlichsten Themen. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind! [mehr]

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen SUCHEN

    Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

     

    Veranstaltungen MELDEN

    Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

    Kontakt & Service

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR