Hardheim

Erfatalmuseum Hardheim Ausstellung ist ab sofort wieder regelmäßig sonntags nachmittags geöffnet

Start in die neue Museumssaison

Hardheim.Die Karikaturenausstellung "Optisches Juckpulver", die der Museumsverein Erfatal kürzlich der Öffentlichkeit präsentiert hatte, fand eine erfreulich gute Resonanz. Die Ausstellungsexponate sind mittlerweile wieder alle an den Karikaturisten Thomas Plaßmann (Essen) zurückgegangen.

Ausstellungsräume vorbereitet

Die Mitglieder des Museumsvereins haben nun unter der Leitung von Peter Biller die Ausstellungsräume im Museum für die neue Saison vorbereitet.

"Optisches Juckpulver"

Dabei wurden auch Teile der Ausstellung "Optisches Juckpulver", die der Museumsverein mit freundlicher Unterstützung von Chefredakteur Klaus Nienthiedt vom Konradsblatt der Erzdiözese Freiburg und mit Zustimmung von Thomas Plassmann reproduzieren durfte, in eine kleine Sonderausstellung im Museum integriert. Damit erfüllt der Museumsverein die vielfältigen Wünsche und Anregungen, die an ihn herangetragen wurden.

Spenden für die Flüchtlingshilfe

Aus organisatorischen Gründen können keine Barspenden mehr zugunsten der UNO-Flüchtlingshilfe beim Museumsverein abgegeben werden, sondern sind nur noch über das Sonderkonto bei der Sparkasse Tauberfranken bis zum 4. Juni möglich.

Danach wird sowohl die Spendenaktion abgeschlossen als auch die Karikaturenausstellung im Museum abgebaut. hs