Hardheim

Weichenstellung im nördlichsten Marktbereich Christina Müller ist Nachfolgerin von Holger Dörr als Bereichsleiterin / Umbau der Filiale für 600 000 Euro

Volksbank investiert in Hardheim

Veränderungen gibt es bei der Volksbank Franken in Hardheim. Christina Müller ist neue Bereichsleiterin. Außerdem werden in das Filialgebäude rund 600 000 Euro investiert.

Hardheim.Sie folgte Holger Dörr, der zum Jahresende in die Hauptstelle nach Walldürn wechselte. In Kürze soll mit umfangreichen Umbau- und Renovie-rungsarbeiten in der Filiale Hardheim begonnen werden.

Nach fast 14-jähriger Tätigkeit in Hardheim ist Holger Dörr, Generalbevollmächtigter der Volksbank Franken, seit Jahresanfang nach Walldürn gewechselt und dort für die Marktdirektion II, welche die Marktbereiche Walldürn, Hardheim und Höpfingen umfasst, verantwortlich.

Personelle Veränderung

Christina Müller folgt ihm nach einem Jahr Übergangszeit als neue Bereichsleiterin für den Marktbereich Hardheim. Daneben steht sie den Kunden auch nach wie vor als kompetente Ansprechpartnerin zur Seite. Sie ist langjährige Mitarbeiterin der Volksbank und war bisher als Kundenberaterin tätig. Durch stetige Fort- und Weiterbildung hat sie sich ein umfangreiches Fachwissen als Firmenkundenberaterin angeeignet und steht aktuell kurz vor dem Abschluss ihres Masterstudiums.

"Ich freue mich sehr, dass wir die Bereichsleiterposition aus den eigenen Reihen besetzen konnten," so Vorstandsvorsitzender Klaus Holderbach. "Denn damit stellen wir die Kontinuität unserer erfolgreichen Geschäftspolitik und konsequenten Kundenorientierung nachhaltig sicher."

In Hardheim gib es nicht nur personelle Veränderungen: Die Volksbank-Filiale soll noch in diesem Jahr umgebaut und renoviert werden. Ziel ist es, mit dieser Maßnahme durch eine zukunftsorientierte Filialkonzeption den Herausforderungen der Zukunft und den Wünschen der Kunden gerecht zu werden. Unter anderem sollen der Selbstbedienungs- und der Servicebereich ineinander übergehen und moderne und diskrete Büros für die persönliche Kundenberatung entstehen. Mit dem Umbau in das neue Beratungscenter für das gesamte Erftal investiert die Volksbank Franken circa 600 000 Euro in die Zukunftsfähigkeit ihres Standorts Hardheim. Durch die Investition sollen sich die Kunden in der Filiale wohlfühlen. Mit Einschränkungen und Behinderungen während der Umbauphase ist zu rechnen.

Während der Baumaßnahmen stehen nur eingeschränkte Parkmöglichkeiten zur Verfügung, da der Selbstbedienungs- und Servicebereich in einem Container auf dem Parkplatz untergebracht ist. Beratungen werden in dieser Zeit im ersten Obergeschoss des Bankgebäudes angeboten.