Niederstetten

Frankenfestspiele (II) Sparkasse Mainfranken fördert das Junge Theater mit 2500 Euro / Mehrere Projekte

Zahlreiche Schulen und Kindergärten sind beteiligt

Röttingen.Das "Junge Theater" der Frankenfestspiele Röttingen wurde unter der neuen Intendanz von Knut Weber erst im vergangenen Herbst ins Leben gerufen. Hauptziel ist, Kinder und Jugendliche an Theater/Kultur bereits in jungen Jahren erlebnisreich heranzuführen und einen Ausgleich zum Alltag zu bieten.

Dies benötigt unter anderem auch ausreichend finanzielle Unterstützung. Eine Spende erhielt nun das Junge Theater durch die Sparkasse Mainfranken Würzburg. 2500 Euro aus dem Spendentopf des PS-Sparen und -Gewinnen der bayerischen Sparkassen gingen an das Junge Theater für seine Kinder- und Jugendarbeit. Die Förderung unterstützt das neue theaterpädagogische Angebot und Projekte des Jungen Theaters der Frankenfestspiele. Hierunter fallen unter anderem Workshops in Schulen zum Vor- und Nachbereiten von Stücken, die bei den Frankenfestspielen aufgeführt werden. Das Junge Theater bereitet in Form eines Workshops auf das jeweilige Stück im Unterricht vor. Lehrkräfte erhalten zudem Begleitmaterial zur weiteren Bearbeitung im Unterricht. Die Schüler/innen können Proben zum bearbeiteten Stück besuchen und letztendlich das "Endprodukt" bei einer Vorstellung genießen.

Dieses kostenfreie Angebot nehmen bereits einige Schulen in Anspruch bzw. deren Workshops sind in Vorbereitung, unter anderem im Gymnasium Veitshöchheim, der Gemeinschaftsschule Weikersheim, im Deutschorden-Gymnasium Bad Mergentheim, Bildungszentrum Niederstetten und der Realschule Creglingen. Aber auch in Kindergärten werden Theaterworkshops abgehalten, wie z.B. bereits Anfang April im Kindergarten Oberrimbach. Das Junge Theater erarbeitet zudem Musicalprojekte mit Schulen, die auf der großen Röttinger Festspielbühne mit Technik, Bühnenbild etc. wie bei den Profis vor Publikum zu sehen sind - frei nach dem Motto "Theater von Kindern für Kinder". Die Grundschule Röttingen zeigt am 14./15. Mai "Prinz Owi lernt König" mit Dialogen von Wolfram Hänel. Karten sind im Vorverkauf und an der Tageskasse erhältlich.

Auch bei der Spielzeiteröffnung "Musikalischer Aperitif mit Schulchören" am 27. Mai ist das Junge Theater mit Chören vertreten.

Weitere Projekte des Jungen Theaters sind bereits in Planung und können umgesetzt werden, wenn ausreichend finanzielle Mittel vorhanden sind.

Interessierte, die einen Workshop vereinbaren möchten, und Chöre, die bei der Spielzeiteröffnung mitwirken möchten, können sich per Mail an die Leiterin des Jungen Theaters Frederike Faust junges.theater@frankenfestspiele.de oder im Künstlerischen Betriebsbüro unter Telefon 09338/972857näher informieren.