Osterburken

Saisonstart in "Adventon" Bogenschießen für jedermann / Im Mittelalter-Park hat sich baulich einiges getan

Viel Arbeit an neuen "alten" Häusern

Im Histotainment-Park "Adventon" hat die Saison begonnen. Bei freiem Eintritt luden die "Siedler" in den Park ein und informierten über ihr Konzept.

Osterburken. Die Siedler stellten außerdem an beiden Tagen die Arbeit ihres Vereins und die historischen Bauprojekte vor, an denen kräftig gearbeitet wurde. Zudem gab es ein umfangreiches und interessantes Rahmenprogramm sowohl für die Kinder als auch für die erwachsenen Besucher.

Begrüßung mit Musik

Obwohl man nicht von der "Sonne" verwöhnt wurde, kamen die Besucher voll auf ihre Kosten. Auf der Hauptbühne im Innenhof wurden sie mit Live-Musik der Gruppe "Heiter bis folkig" begrüßt und unterhalten.

Neben zahlreichen Handwerkervorführungen und der Holzbearbeitung in der Drechselei gab es "Bogenschießen für Jedermann", ein Angebot, das nicht nur von den kleinen Besuchern genutzt wurde.

Auch die Erwachsenen versuchten, den Pfeil sicher ins anvisierte Ziel zu schießen, was nicht so einfach war, denn eine ruhige Hand war notwendig. Mancher Pfeil verfehlte sein Ziel.

Bei ihrem Rundgang durch das sieben Hektar große Areal sahen die Besucher auch, dass sich über die Wintermonate viel im Park getan hat. Der mittelalterliche Baubetrieb wurde fortgesetzt; an beiden Tagen wurde eifrig gewerkelt.

Überall im Park merkte man, trotz kühlem Wetter deutlich, dass der Frühling Einzug hielt. Eine besondere Attraktion war die Vorführung "Historisches Fechten" am Armbruststand. Die Betrachter erhielten auch einen Einblick in das Lagerleben der mittelalterlichen Zeit und erlebten Geschichte aus nächster Nähe. Für das leibliche Wohl sorgten die bewährte Museumsgastronomie sowie das Karfunkel-Café. Zum Angebot gehörten auch neue Bierspezialitäten. Ein Osterfeuer mit Musik im Innenhof und der "Musikalische Feierabend" am Ostermontag rundeten das abwechslungsreiche Programm im Mittelalterpark ab. F