DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 30.07.2014

Suchformular
 
 

Sommerliches

Frozen Yogurt nicht immer leicht

Frozen Yogurt wird im Sommer gerne als leichte Alternative zum Eis angepriesen. Doch Vorsicht: Auch gefrorener Joghurt kann viel Energie enthalten, erklärt die Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig. Denn die Zusammensetzung von Frozen Yogurt ist - anders als bei Speiseeis - nicht verbindlich… [mehr]

Delikatesse

Schwarze Nüsse selber machen

Eingemachte Walnüsse sind eine Delikatesse, die dünn aufgeschnitten zu Rehrücken oder Vanilleeis schmecken. Die Herstellung der sogenannten Schwarzen Nüsse ist zwar aufwendig, aber sie lohnt sich, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Grundlage sind grüne, unreif geerntete Walnüsse, die… [mehr]

Stachelannone

Frucht zu Hause nachreifen lassen

Beim Kauf einer Stachelannone sollten Verbraucher zu einem festen, unbeschädigten Exemplar dieser Tropenfrucht greifen. Verzehrbereit ist sie nach Angaben des Verbraucherinformationsdienstes aid in Bonn, wenn man sie zu Hause für ein bis drei Tage bei 20 bis 24 Grad nachreifen lässt. [mehr]

Grießschnitten mit Himbeeren

Leckere Raute mit Frucht

Zu einem schönen Essen gehört ein Dessert. Besonders lecker sind oft Nachspeisen, die etwas zeitlichen Vorlauf brauchen. Wer lang genug im Voraus weiß, dass er Besuch bekommt, sollte diese Grießschnitten einen Tag vorher zubereiten. Zutaten für vier Personen: 1/2 Vanillestange, 1 Zimtstange… [mehr]

Küchentipps

Schrauben hält Gläser länger dicht

Eingekochtes Obst und Gemüse hält sich länger in Gläsern mit Schraubverschlüssen als in solchen mit Druckdeckel. Letztere halten nicht so dicht, sondern lassen etwas Luft durch. Die erhitzten Lebensmittel erzeugen beim Abkühlen im Glas mit Schraubverschluss ein Vakuum, durch das der Deckel sehr… [mehr]

Brotaufstrich

Essig und Rote Bete zu Erdbeerkonfitüre

Sobald die ersten Obstsorten reif sind, beginnt die Zeit des Einmachens. Dabei müssen nicht immer nur Früchte in den Kochtopf, sagte Monika Wittkowski vom Verband DHB-Netzwerk Haushalt auf einer Pressekonferenz in Berlin. Der Kreativität seien kaum Grenzen gesetzt. Erdbeeren etwa sind laut… [mehr]

Schalentiere

Muschelschale muss geschlossen sein

Frische Muscheln sollten beim Kauf und bei der Zubereitung möglichst keine geöffneten Schalen haben. Sind sie doch mal offen, sollten sie sich schließen, wenn sie berührt werden. Darauf weist der Lebensmittelexperte Andreas Daxenberger vom TÜV Süd hin. Die beiden Schalenhälften müssen im… [mehr]

Petersilienwurzeln

Die Kleineren sind viel zarter

Verbraucher achten beim Einkauf von Petersilienwurzeln am besten auf die Größe: Kleinere Exemplare schmecken oft zarter als größere Exemplare, erläutert der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn. Außerdem sollte sich das Gemüse fest anfühlen und keine braunen Stellen haben… [mehr]

Fondue

Edles Reste-Essen

Wenn es um das Thema Fondue geht, dann ist Lars Kettenbeil kaum zu bremsen. Käsefondue, Fleischfondue, Fischfondue, Gemüsefondue - es gibt kaum eine Variante, die der Gastronom in seinem Restaurant "Ars Vini" in Berlin nicht auf der Karte hätte. Auch zehn Jahre nach der Gründung isst er selbst… [mehr]

Rezept

Beifuß gibt der Gans den letzten Pfiff

Weihnachten wird geschlemmt. Bestimmte Gerichte gehören in vielen Familien einfach dazu - zum Beispiel die Weihnachtsgans, die an den Feiertagen auf den Tisch kommt. [mehr]

Bratäpfel

Süß und herzhaft

Die Kerzen sind angezündet, ein heißer Kakao dampft in der Tasse, und durch das Haus zieht ein fruchtig-würziger Geruch. Es ist der Duft eines Bratapfels, der im Ofen gart. Kein anderer Nachtisch passt besser zur weihnachtlichen Gemütlichkeit - der Bratapfel ist ein Gericht für Bauch und Seele. [mehr]

Pfannkuchen

Eine runde Sache

Pfannkuchen duften nach Kindheit. Nicht umsonst ließ Astrid Lindgren Pippi Langstrumpf Pfannkuchen backen. Die gehen ja auch kinderleicht und sind ein Segen für alle mit wenig Zeit. Welche Familie mit Kindern kann darauf verzichten? Der Teig war schnell gemacht, und wenn das erste Kind heimkam… [mehr]

Küchentipps

Frisches Mehl schnell verbrauchen

Hobbybäcker sollten Mehl zügig nach dem Einkauf verbrauchen. Zum Backen eigne sich am besten frischgemahlenes Mehl, erklärt der Infodienst der Landwirtschaftsverwaltung Baden-Württemberg (LEL) in Schwäbisch Gmünd. Längstens können Verbraucher Weizenmehl Type 405 eineinhalb Jahre im Schrank lassen… [mehr]

Küchentipps

Die Gans entspannen lassen

Für einen guten Gänsebraten verwenden Hobbyköche am besten eine Gans, die nicht ganz frisch ist. "Sie sollte zwei oder drei Tage alt sein, damit sich das Fleisch entspannen kann", sagt Frank Gulewitsch vom Verband der Köche Deutschlands. Für die Füllung empfiehlt der Koch eine klassische Mischung… [mehr]

Küchentipps

Anis muss in dunkles Gefäß

Anis und andere Gewürze, die ätherische Öle enthalten, halten sich am besten in gut verschließbaren Gefäßen aus dunklem Glas, Porzellan oder Blech. Sie sollten nicht aus Kunststoff sein, weil die Öle das Material angreifen und zersetzen könnten. Das erläutert der NHV Theoprastus, ein Verein zur… [mehr]

Suppen und Eintöpfe

Heißes für kalte Tage

Mit der kälteren Jahreszeit ändert sich das Gemüseangebot im Supermarkt: Heimische Ware drängt sich in den Vordergrund. Kartoffeln, Rüben und Kohl gehören in der deutschen Küche zu den Klassikern. Mit ein paar guten Ideen lassen sich aus ihnen raffinierte Suppen und Eintöpfe zubereiten. [mehr]

Chutneys und Relishes

Kleiner Klecks am Rande

Mit Zucker, Essig und Gewürzen eingekocht, werden Obst und Gemüse zu fruchtig-pikanten Chutneys oder Relishes. Die Soßen ähneln einem Mus, sind vielfältig einsetzbar und geben Speisen ein besonderes Aroma. [mehr]

Suche

Pilzesammeln im Trend

Ab in die Pilze: Immer mehr Menschen haben Experten zufolge wieder Lust, Steinpilze, Pfifferlinge und Co. sammeln zu gehen. Nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl 1986 sei dagegen lange Zeit niemand mehr in die Pilze gegangen, erklärte der Pilzexperte Dieter Honstraß, der mit seiner mobilen… [mehr]

Ratgeber Brot

Dunkles Brot länger haltbar

Je dunkler das verwendete Mehl ist, desto länger hält sich ein Brot. Darauf weist die Initiative "Zu gut für die Tonne!" des Bundesverbraucherministeriums hin. Rund sieben Tage haltbar sei ein Sauerteigbrot und vier Tage ein Vollkornbrot. Ein Weißbrot dagegen halte sich nur bis zu drei Tage. Das… [mehr]

Salbei

Schmeckt, heilt und blüht hübsch

Die meisten denken an Hustenbonbons, wenn sie das Stichwort Salbei hören. Hobbygärtner haben die schöne Pflanze Mehlsalbei (Salvia farinacea) mit leuchtend blauen Blüten vor Augen oder den aromatischen Duft des Muskateller-Salbeis (Salvia sclarea) in der Nase. Aber die Gattung Salvia ist noch… [mehr]

Kräuter

Liebstöckel immer sparsam dosieren

Das Küchenkraut Liebstöckel sollte nur sparsam eingesetzt werden, da es eine starke Würzkraft hat. Einige wenige frische Blätter sind meist genug, wie der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn erläutert. Fein gehackt aromatisieren sie zum Beispiel einen Kräuterquark aus Magerquark, etwas Milch… [mehr]

Olivenöl

Goldener Geschmack

Wenn Efthimios Christakis über Olivenöl spricht, gerät er ins Schwärmen. Wie beim Wein spiele das Terroir, auf dem die Bäume wachsen, für den Geschmack eine große Rolle, sagt der in Ravensburg ansässige zertifizierte Olivenöl-Experte aus Griechenland. "Die Bäume wachsen anders, wenn sie zum… [mehr]

Kräuter

Würzen ohne Salz und Pfeffer

Die Kräuterzeit hat begonnen. Die Würzpflanzen bringen überraschende Aromen in viele Speisen und lassen sich gut auf der Fensterbank anbauen. Wer mit frischen Kräutern kocht, kann gesundheitsbewusst auf Salz und Fett verzichten. [mehr]

Frühstück

Tipps für das Sonntagsei

Das perfekte Frühstücksei bedarf einiger Vorbereitung: Es sollte nicht direkt aus dem Kühlschrank ins kochende Wasser kommen, sondern vorher schon Zimmertemperatur angenommen haben. Dann ist die Gefahr niedriger, dass es platzt, erklärt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. [mehr]

Aroma

Rosenblüten als Geschmackskrönchen

Rosenblüten eignen sich als Zutat für viele süße und herzhafte Speisen. "Wichtig ist, nicht nur Auszüge wie Rosenöl oder Rosenwasser zu verwenden, sondern die ganzen Blütenblätter", erläutert der Biobauer Reinhold Schneider aus Creglingen (Baden-Württemberg). Er betreibt einen Kräuter-, Obst- und… [mehr]

Kartoffeln

Kartoffeln möglichst ohne Schale essen

Kartoffeln werden besser immer geschält oder gepellt. Gerade bei kleinen Exemplaren oder seltenen Sorten mit unregelmäßigen, verwachsenen Formen wie Rosa Tannenzapfen ("Kartoffel des Jahres 2013") oder Bamberger Hörnchen empfiehlt es sich, sie als Pellkartoffel zuzubereiten. Darauf weist Jutta… [mehr]

Küchentipps

Rhabarber am besten blanchieren

Rhabarber wird vor der Weiterverarbeitung am besten in Stücke geschnitten blanchiert. Dadurch sinkt sein Oxalsäuregehalt, erklärt die Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig. Die Säure kann Stoffwechselprozesse im Körper stören und wird daher besser nur in geringen Mengen konsumiert. Das… [mehr]

Gewürze

Pfeffer peppt Erdbeeren auf

Scharf und schwarz – das muss nicht sein. Pfeffer gibt es in zahlreichen Variationen, und er kann sogar als kleiner Tannenzapfen daherkommen. [mehr]

Beilage

Auf die Flüssigkeit kommt es an

Langkornreis kann entweder nach der Quell- oder der Wassermethode zubereitet werden. Dabei ist es grundsätzlich egal, ob der Reis in kaltes oder kochendes Wasser kommt. Den Geschmack beeinträchtige das nicht, erläutert eine Sprecherin der Sparte Reismühlen des Getreide-nährmittelverbands… [mehr]

Trendig

Neon-Pfannen treffen auf smarte Töpfe

Das Kochgeschirr wird bei offenen Küchen immer mehr zum Statussymbol und spielt sich auch farblich in den Mittelpunkt. [mehr]

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR