DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Samstag, 25.10.2014

Suchformular
 
 

Typisch regional

Wurstbrot läuft wie geschmiert

Die kalte pfälzische Alternative zum Saumagen ist die Hausmacher: Leber- und Blutwurst samt Schwartenmagen bilden einen fettigen Dreier auf dem Teller. Sie munden nach einer langen Wanderung im Wald und als Brotzeit zu einem guten Viertel. Am besten frisch geschlachtet vom Metzger Ihres Vertrauens… [mehr]

Typisch regional

Süße Würze mit wenig Promille

Sie können es sich aufs Butterbrot schmieren, als Bereicherung zu Baguette und frischem Salat genießen, als Dipp wie als Geschmacksverstärker von Soßen wie Meerrettich, zu Waffeln, Wild, Roastbeef und Braten sowie gebackenem Camembert, Pasteten und Käse verwenden: Das Weingelee ist ein wahrer… [mehr]

Typisch regional

Die größte Praline mit viel Liebe

Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren . . . Solchem Bekenntnis gehen in der Regel innige Küsse voraus. In dieser Erkenntnis zauberte anno 1863 Fridolin Knösel, Konditormeister mit Leib und Seele, eine süße Kreation, die als Wahrzeichen für die Stadt am Neckar noch heute nicht allein Touristen… [mehr]

Typisch regional

Schmankerl passt zum Federweißen

Was den Franzosen ihre Quiche, ist Badenern und Pfälzern ihr Zwiebelkuchen. Zusammen mit Süßem, Bitzler oder Federweißem, wie der neue Wein je nach Reifegrad genannt wird, schmeckt die herzhafte Spezialität als Herbstbegleiter besonders gut. Wie das duftet, wenn das Backblech mit der deftigen… [mehr]

Typisch regional

Was Kohl seinen Gästen auftischte

Kurpfälzer Heimatliebe geht durch den Magen - genauer gesagt durch den Saumagen. Und das seit 200 Jahren, als hungrige Bauern im Westrich diese nahrhafte Art von "Resteverwertung" in den Wutzedarm steckten, an beiden Enden zunähten und stundenlang kochten. Seine satte Karriere verdankt jedoch der… [mehr]

Typisch regional

Fingerdicker Sattmacher statt Pommes

Der Volksmund mag's gern deftig - auch sprachlich. So heißen die Schupfnudeln in Bayern verständlicherweise Fingernudeln. Die Badener und Pfälzer formulieren ganz nach Form und Aussehen. Und so sind die Buwespitzle hierzulande ein Begriff. Der Sattmacher aus Kartoffeln ist nicht nur solo mit… [mehr]

Typisch regional

Der König hält den Kopf hin

Selbst wenn hierzulande die Monarchie der Vergangenheit angehört -einem König huldigen Republikaner ebenso wie Feinschmecker und Schlankheitsbewusste. Die Krönung aller Gemüse ist zweifellos der Spargel. Vor allem die zarten Köpfchen sind vom "essbaren Elfenbein" gefragt. In der Kurpfalz reichen… [mehr]

Typisch regional

Der Duft eilt dem Genuss voraus

Die einen mögen ihn fast fortgeloffe, andere halbreif und wenige gar nicht: Der Handkäs mit Musik lässt allerdings die meisten Hessen, Badener und Pfälzer begeistert tönen über die deftige Stärkung, die zum Verzehr nicht unbedingt eine Gabel braucht. Erst recht seit seine geographische Abstammung… [mehr]

Typisch regional

Süße Ringe zum Vernaschen

Diese Ringe sind nicht zum Tragen, sondern zum Anbeißen: "Appelkiechle" machen keineswegs allein Naschkatzen an. Allerdings sollten dabei die Pfunde nicht vergessen werden - eine Portion hat immerhin zwischen 350 und 400 Kalorien. Schließlich schwimmen die fruchtigen Gebäckstücke im heißen Fett. In… [mehr]

Typisch regional

Leckere Ehe mit vielen Kalorien

Diese "Ehe" ist in der Regel gut bekömmlich und "scheidet" nur selten die Geister: Verheierte (Verheiratete) lieben nicht allein die Saarländer, sondern in etwas anderer Form auch die Kurpfälzer. Das Duo aus gekochten Kartoffeln und handgeschabten Dinkelspätzle verträgt sich mit Muskat gewürzt und… [mehr]

Typisch regional

Deftigkeit zum Auslöffeln

Wohl dem, der Omas Kochbuch aufgehoben hat. Da standen gleich mehrere Rezepte für die traditionelle Grumbeersupp drin. Die Deftigkeit trifft viele Geschmäcker - mal leicht sämig, mal mit Kartoffelstückchen und Gemüse je Saison. Das Angebot reicht von Karotten über Zwiebeln bis Sellerie und vielen… [mehr]

Typisch regional

Klassiker mit salziger Kruste

Wenn es in der Kurpfalz Dampfnudle gibt, treffen sich Genießer und Verehrer heimischer Kost an einem Tisch. Die Mehlspeise ist buchstäblich in aller Munde. Allein die Zubereitung bringt heute etliche Hobby-Köche und Hausfrauen ins Schwitzen. Ganz wichtig sind nämlich die weiche Oberfläche und die… [mehr]

Typisch regional

Keschde sind die beschde

Alljährlich im Herbst dampft es auf der Straße. Maroni-Verkäufer versuchen, Passanten-Herzen und -Hände zu erwärmen. Die gebratenen dicken Italiener in der Tüte konkurrieren mit den kleineren, aber geschmacklich intensiveren Esskastanien, die in der Kurpfalz als Keschde hoch im Kurs stehen. Sie… [mehr]

Typisch regional

Gut Kirschen essen mit Naschkatzen

Zweifellos: Unsere Oma backte den besten Kerscheplotzer (Kirschenauflauf) weit und breit. Leider ist das Rezept nicht mehr vollständig vorhanden. Die Erinnerung an die saftige Köstlichkeit ist jedoch geblieben, ebenso wie der Brauch von uns Kindern, die Steine auszuspucken und pro Stück Kuchen zu… [mehr]

Typisch regional

Viel Zeit für Pfälzer „Trüffel“

Wer im Feinschmecker-Restaurant undefinierbare schwarze Scheibchen beim Käse, im Salat oder dem Rehbraten entdeckt, darf getrost zubeißen. Dabei handelt es sich nämlich um "Pfälzer Trüffel". Die Köstlichkeit sind schwarze Nüsse, die vor allem auch diverse Wildgerichte aufpeppen und prächtig zu… [mehr]

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR