DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Samstag, 01.11.2014

Suchformular
 
 

Lifestyle

Promi-Safari durch L. A.

Stadtführungen nur zu steinernen Sehenswürdigkeiten waren gestern. In Los Angeles und New York fahren Touristen jetzt per Bus den Star-Klatsch ab. [mehr]

Lifestyle

Notizblock statt Notebook

Statt auf das iPad schreiben jetzt wieder mehr Menschen ihre Ideen auf Papier. Nicht superdünne Notebooks, sondern Notizbücher sind das Markenzeichen der Kreativen. [mehr]

Lifestyle

Roboter mit Charme

Autonome Staubsauger helfen nicht nur im Haushalt – sie haben auch das Potenzial zum Alleinunterhalter. [mehr]

Lifestyle

Per Altersheim-Tausch in den Urlaub

Als erste hat sich Ende Juli die 77-jährige Witwe Jozica Kucera aus dem nordslowenischen Kurort Topolsica mit Hilfe von Linkedage in den fernen Süden aufgemacht. Für eine Woche tauschte die agile Rentnerin mit dem 82-jährigen Spanier Miguel Ribas aus dem katalonischen Küstenort Mataro ihr Zimmer… [mehr]

Lifestyle

„Wahnsinn immer dabei“

Er füllt mit seinen Bühnenprogrammen große Hallen, spricht ohne Punkt und Komma – und ist damit seit 25 Jahren erfolgreich. Beim Frühstück erzählt Kabarettist Michael Mittermeier über das, was ihn antreibt. [mehr]

Lifestyle

Heiße Nächte unter der Diskokugel

Eine der ersten Diskos Deutschlands öffnete vor 55 Jahren. Die Idee wurde damals aus der Not heraus geboren. [mehr]

Lifestyle

Kämpfe zwischen Stühlchen

Bio-Essen in der Schulkantine, Läuse und Hausaufgaben – an Elternabenden gibt es viel zu besprechen. Manchmal zu viel. Ein Buch fasst die besten Anekdoten zusammen. [mehr]

Lifestyle

„Harry, hol schon mal den Wagen“

Hat er oder hat er nicht? Hat Oberinspektor Derrick den Satz "Harry, hol schon mal den Wagen" in einer der knapp 300 Folgen der berühmten ZDF-Krimiserie tatsächlich gesagt, oder ist die Sentenz eine Erfindung spöttischer Kritiker und übermütiger Parodisten wie Harald Schmidt? [mehr]

Lifestyle

Hüterin des mystischen Bergs

Vom Cerro Uritorco in der argentinischen Provinz Córdoba gehen magische Kräfte aus. Das schwören jedenfalls die Einwohner im Örtchen Capilla del Monte. [mehr]

Lifestyle

Drachen müssen fliegen

Die Fluggeräte sind nur etwas für Kinder? Von wegen! Für Gerd Süße sind sie seit 63 Jahren eine Leidenschaft. Er weiß, was bei dem Herbstspaß zu beachten ist. [mehr]

Lifestyle

Kostbarer Schimmer

Im Tal der Thaya arbeitet der letzte Perlmuttdrechsler Österreichs. Er beliefert Modeunternehmen mit Knöpfen. [mehr]

Street Food

„Ich würde sogar zu Fuß nach Deutschland gehen“

Den Menschen in Istanbul schmeckt der Döner nicht, wie er in Deutschland zubereitet wird. Zu viel Salat, heißt es. Yilmaz Baltaci bietet daher „Berlin Pizza“ an – und das läuft etwas besser. [mehr]

Lifestyle

Über den Dächern von Nizza

Noch immer übt die Côte d’Azur einen ganz speziellen Reiz auf ihre Besucher aus – vor allem an den Drehorten des Kino-Klassikers mit Cary Grant und Grace Kelly. [mehr]

Lifestyle

Casting vor der Wohngruppe

Wohngemeinschaften lassen sich immer mehr einfallen, um passende Mitbewohner zu finden. Und Interessenten brauchen Pfiff, um bei WG-Anzeigen zum Zug zu kommen. [mehr]

Lifestyle

Monte Cinto: harte Prüfung

Im Grunde war es die Jagd auf die nackte Zahl: 2706 Meter. So hoch ist der Monte Cinto. Der höchste Berg Korsikas. Einige andere Gipfel hatte ich während mehrerer Sommerurlaube mit meiner Frau auf der Insel der Schönheit bereits erklommen, tolle Touren zu eiskalten Bade-Gumpen unternommen… [mehr]

Lifestyle

Kibo: auf zum Schnee

Eine Giraffe schiebt sich ins Bild, das dadurch schon fast kitschig wirkt. In fast 6000 Metern Höhe blitzt darüber die Schneehaube des Kibo ("Der Helle"), des höchsten Gipfels des Kilimandscharo-Massivs, hervor. Wir stehen in der Savanne Kenias und blicken auf den Berg. Auf diese 5895 Meter wollen… [mehr]

Lifestyle

Diamond Hill: Moor und Meer

Eigentlich soll es ein gemütlicher Spaziergang werden. Mitten im Connemara Nationalpark prangt der 445 Meter hohe Diamond Hill. Dass der Weg durch den Park zu einem Klettersteig Richtung Gipfel mutiert, ist vom Tal aus aber nicht zu erkennen. So wird aus dem Schlendern schnell Klettern. [mehr]

Lifestyle

Haidel: nichts als Wald

Es ist ein eher unbekannter Berg dort im Drei-Länder-Eck - Bayerischer Wald, Österreichisches Mühlviertel, Böhmerwald -, das eher durch das Felsenmeer auf dem Lusen oder den Dreisessel-Gipfel ein Begriff ist. Das Schöne aber gerade am Haidel (1167 Meter) ist die weithin freie Sicht in alle… [mehr]

Lifestyle

Torres del Paine: gewaltig

Die Sehnsucht wird immer da sein. Auch wenn klar ist, dass die Felsnadeln der Torres del Paine (bis 2850 Meter) in Südchile für mich als nicht Alpin-Bergsteiger unerreichbar bleiben werden - allein der Anblick ist in meinem Gedächtnis eingebrannt - als Sinnbild für einen Urlaub voller Abenteuer… [mehr]

Lifestyle

Fortaleza: ein Klassiker

Die Kanareninsel La Gomera eignet sich wunderbar zum Wandern: einerseits die Lorbeerwälder, andererseits spektakuläre Schluchten und Ausblicke, die die Mühen des Aufstiegs vergessen lassen. Der Fortaleza ist der Klassiker - aber wer sich an den "Tafelberg" wagt, wird es auch nicht bereuen. Ähnlich… [mehr]

Lifestyle

Piz Badile: tief ergriffen

Mein schönster Berg der Welt? Fiese Frage. Klar: Matterhorn, Weißhorn (Wallis) Alpamayo (Peru), Ama Dablam (Himalaya), Mount Taranaki (Neuseeland), Cerro Torre (Anden), die Drei Zinnen - unfassbar schöne Gipfel. Aber mich für einen entscheiden? Es gibt ja noch das nordindische Matterhorn (Shivling… [mehr]

Lifestyle

„Höchstes Glück gibt es auch auf kleinen Bergen“

Das Flachland spielt im Leben von Michael Pause „keine nennenswerte Rolle“. Kein Wunder, schließlich hat der Moderator privat, aber auch beruflich jede Menge mit Bergen zu tun. Sie sind für ihn „Fluchtreviere“. [mehr]

Lifestyle

Ganz einfach nur Wanderbar

Am Tag oder in der Nacht, mit neuestem Equipment oder traditioneller Ausrüstung, barfuß oder komplett nackt: Wandern ist beliebt – und lockt ganz unterschiedliche Typen. Eine Motivsuche. [mehr]

Lifestyle

Für manche sind Geldscheine nur „Zettele“

Wie leben Menschen, die privat mehr Geld besitzen als manche Staaten? Eine Antwort darauf machte sich der Journalist Dennis Gastmann zur Aufgabe. Sie zu finden wurde zur höchsten Herausforderung. [mehr]

Lifestyle

Ohne Tracht geht auf der Wiesn rein gar nix

Dirndl und Lederhose scheinen in Bayern beliebt zu sein wie nie. Ausdruck eines neuen Traditionsbewusstseins? Das, was viele auf bayerischen Volksfesten tragen, hat damit oft nichts zu tun. [mehr]

Lifestyle

Die Wüste rockt

Das einst so verschlafene Rentnerparadies in der kalifornischen Wüste mausert sich zur heimlichen Hochburg des Rock’n’Roll. Nach dem Coachella-Festival gibt es jetzt noch ein Themenhotel für Gitarren-Götter und alle, die es werden wollen: das Hard Rock Hotel Palm Springs – mit einem ganz besonderen… [mehr]

Venedig

Im Kajak durch die Kanäle

Wer Venedig aus einer anderen Perspektive kennenlernen will, bucht am besten eine Kajaktour. So wird man selbst zu einer Attraktion. [mehr]

 
 
TICKER

Kontakt zur Redaktion Vermischtes

Telefon 0621/392-1313
Fax 0621/392-1373

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Movie-Finder

Wann läuft welcher Film in welchem Kino? In welchem Kino laufen welche Filme? Hier finden Sie die Antwort in unserem Movie-Finder.

 

Schweden (mit Fotostrecke)

Auf großer Fahrt

Da stehen sie vor den Zelten, die weißen Gepäck-Tonnen, und werden auch nach x-maligem Drehen und Wenden nicht größer. Die Plastikbehälter haben kaum mehr Fassungsvermögen als ein Zehn-Liter-Eimer, sind bruchsicher und absolut wasserdicht, wenn der rote Deckel richtig fest zugedreht ist - aber… [mehr]

Artikel

Nori, Wakamé und Co.

In Asien stehen Algen fast täglich auf dem Speiseplan, in Europa landen sie nur äußerst selten auf dem Teller. Dabei ist das Gemüse aus dem Meer so gesund wie vielseitig – und leicht zuzubereiten. [mehr]

Tag der Toten

Zwischen Freude und Schmerz

Mexiko-Stadt. Die Mexikaner haben eigentlich ein entspanntes Verhältnis zum Tod. Anfang November naschen sie gerne Totenschädel aus Zuckerguss, schmücken ihre Haus-altare mit gruseligen Skeletten und veranstalten ausgelassene Picknicks auf den Gräbern ihrer Vorfahren. In diesem Jahr hat der heutige… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR