DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Dienstag, 21.10.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Rosengarten: Sechste Mother Africa-Produktion „Umlingo“ kommt nach Mannheim

Artistik, Akrobatik, Afrika

Erstmals sind die Show-Einlagen in eine übergeordnete Geschichte eingebunden.

© zg

Mannheim. Afrikanische Rhythmen, Artistik und Tanz erwarten die Besucher der sechsten Mother Africa-Produktion, die am Mittwoch, 20. Februar, in den Mannheimer Rosengarten kommt. Ihr Titel: "Umlingo", was zu deutsch so viel heißt wie "Magie" oder "Wunder".

Mehr als vierzig Akteure, die allesamt aus Afrika stammen, werden die Bühne des Rosengartens in ein afrikanisches Dorf verwandeln und dem Publikum sowohl traditionelle afrikanische Zirkuselemente als auch moderne Showeinlagen präsentieren.

Weltweites Publikum

Erstmals in der Geschichte der Tournee werden die artistischen Einlagen durch einen Handlungsstrang und Theater-Elemente verknüpft. So verbirgt sich hinter dem neuen Titel der Show, "Umlingo", die Geschichte eines afrikanischen Dorfs, dessen Bewohner über übernatürliche Kräfte verfügen. Mit Hilfe der Magie überwinden sie widrige Situationen und bringen den Menschen in ihrer Nähe Glück und Lebensfreude zurück.

"Uns hat es einfach gereizt, nach so vielen erfolgreichen Jahren auch mal etwas Neues auszupobieren", erklärt Direktor Winston Ruddle die Neuorientierung. "Umlingo" werde erstmals eine kleine Geschichte über die Suche nach sich selbst erzählt, "ohne unsere bewährten Stilelemente aber außer Acht zu lassen: Weltklasse Artistik, Tanz und Live-Musik", verspricht der Direktor.

Die afrikanischen Künstler wurden allesamt von Winston Ruddle ausgewählt, der früher selbst Straßen- und Zirkuskünstler war. Wie der Veranstalter mitteilt, bereist Ruddle in regelmäßigen Abständen den afrikanischen Kontinent - auf der Suche nach neuen Talenten und Nachwuchsakrobaten. Die jungen Künstler werden anschließend von ihm in die Artistenschule im tansanischen Dar es Salaam eingeladen, die Winston Ruddle selbst vor einigen Jahren gegründet hat.

Mother Africa-Direktor Ruddle hat sich für die Konzeption von "Umlingo" mit dem US-Amerikaner Stefan Haves einen erfahrenen Co-Regisseur ins Boot geholt: Vor seiner Tätigkeit als Regisseur hat Haves jahrelang als Schauspieler, Zirkuskünstler und Comedian gearbeitet - unter anderem bei Cirque Du Soleil. Mehr als eine Million Zuschauer haben die fünf vorangegangen Shows besucht. Neben den europäischen Spielorten hat das Ensemble auch Auftritte in Australien und auf den Philippinen bestritten. agp

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 14.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

Fotostrecke

Lauschige Grillplätze in der Region

Der Sommer kommt mit großen Schritten: Zeit, die ersten Grillparties zu starten. Doch wohin, wenn kein eigener Garten vorhanden ist? Hier finden Sie eine Auswahl der Grillplätze in der Region! [mehr]


 
TICKER

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Movie-Finder

Wann läuft welcher Film in welchem Kino? In welchem Kino laufen welche Filme? Hier finden Sie die Antwort in unserem Movie-Finder.

 
"Northmen - A Viking Saga"

Wikinger-Action: «Northmen - A Viking Saga»

Berlin (dpa) - Mit «Northmen - A Viking Saga» bringt der Schweizer Claudio Fäh («Sniper: Reloaded») ein wuchtiges Filmabenteuer auf die Leinwand. Die Story ist denkbar simpel: Eine Horde rauflustiger Wikinger strandet im schottischen Feindesland, bringt die Tochter des Königs in ihre Gewalt und ist… [mehr]

Schweden (mit Fotostrecke)

Auf großer Fahrt

Da stehen sie vor den Zelten, die weißen Gepäck-Tonnen, und werden auch nach x-maligem Drehen und Wenden nicht größer. Die Plastikbehälter haben kaum mehr Fassungsvermögen als ein Zehn-Liter-Eimer, sind bruchsicher und absolut wasserdicht, wenn der rote Deckel richtig fest zugedreht ist - aber… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR