DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 30.07.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Festival: Das 13. Heidelberger Chansonfest wartet mit neuen, aber auch international bekannten Künstlern auf

Lügen haben schöne Augen

Einige der Stars des Festivals (v.l.): Romy Haag, Jasmin Tabatabai, Marco Tschirpe.

© dpa/zg
© Frank Rumpenhorst

Heidelberg. Es sind nicht nur die Frauen, welche die 13. Auflage des neuen deutschen Chansonfests "Schöner lügen" bestimmen. Und doch sind vor allem sie es, welche dem vom 1. Februar bis 16. März dauernden Heidelberger Kulturspektakel ihren Stempel aufdrücken. Anderes zu behaupten wäre vermessen, denn die Namen Romy Haag und Jasmin Tabatabai stehen für großes Können und internationales Renommee.

Neben den beiden Frontfrauen des Festivals, von denen die schillernde Chansonnette Haag am 1. Februar - leider schon ausverkauft - und Tabatabai am 13. März auftritt, werden allerlei alte und neue Gesichter der deutschsprachigen Liedersänger-Szene in Heidelberg vorstellig.

Da wäre zum Beispiel Marco Tschirpke, der mit seinem feinen Humor unter anderem den Deutschen Kabarettpreis und den "Stuttgarter Besen" abgestaubt hat. In der Universitätsstadt gibt er am 23. Februar eine Vorpremiere seines neuen Programms "Am Pult der Zeit - Gegenwartslieder". Im strengen Gegensatz zu den Arrivierten der Szene will die "Urknall"-Reihe innerhalb des Festivals den Neulingen eine Chance geben. Am 7. und 8. März stehen Singer-Songwriter auf der Bühne, von denen bisher höchstens wahre Insider gehört haben. Besonders interessant klingt die Vorab-Beschreibung von Johanna Moll, die am zweiten "Urknall"-Abend eine Mischung aus Chanson, Kabarett und Poesie verspricht. Ebenso neugierig machen CaroKisteKontrabass: Das Trio soll von Polkarhythmen á la Balkan-Pop über melodiöse Chansons bis hin zu lässigem Swing alles beherrschen, worauf sich tanzen, wippen, träumen und schwofen lässt.

Informationen zum Festival im Internet unter: www.schoenerluegen.de. Karten unter Telefon: 01805/700 733.

Nur noch wenige Karten - wenn überhaupt - gibt es für den 3. Heidelberger Chanson-Salon, der am Sonntag, 3. Februar, nicht nur vier Künstler, sondern den Besuchern die seltene Möglichkeit bietet, als Jury einen Preis zu vergeben. Tina Häusermann, Fee Badenius, Sebastian Krämer und Martin Zingsheim werden sich also besonders ins Zeug legen, die Gunst des Publikums zu gewinnen: Gewählt wird niemand Geringeres als der "Sänger des Jahres".

Insgesamt sind es elf Veranstaltungen, die sich beim "Schöner lügen" über rund sechs Wochen verteilen. Bis auf den Auftritt von Jasmin Tabatabai (Theater Heidelberg) werden sämtliche Festivalabende im Kulturfenster Heidelberg in der Kirchstraße 16 gefeiert. Das die verschiedenen Stilrichtungen verbindende Konzept beschreiben die Veranstalter Bernhard Bentgens und Roger Back als "Auswahl der besten und brandneuesten Chanson-Produktionen im deutschsprachigen Raum". Und mit einer gehörigen Portion Selbstbewusststein fügen sie hinzu, dass sich Heidelberg durch die früheren, überaus erfolgreichen Festival-Auflagen mittlerweile als Chanson-Hauptstadt Deutschlands rühmen dürfe.

Zeichen für Qualität

Dass sich neben der weltweit gerühmten Chanson-Diva Romy Haag die ebenso beachtete Sängerin und Schauspielerin Jasmin Tabatabai die Ehre bei "Schöner lügen" gibt, spricht durchaus für Qualität. Genauso überzeugend ist die Bandbreite der Veranstaltungsreihe, die einen ordentlichen Querschnitt durch das Genre bietet. rüo

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 31.01.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

Fotostrecke

Freibäder in der Region

Die Freibadsaison ist eröffnet - tauchen Sie ein in die Bäder der Region. Neben Bildern finden Sie Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen in dieser Fotostrecke. (Stand Anfang Mai 2014) [mehr]

Fotostrecke

Badeseen in der Region

In der Sonne am See liegen und entspannen - in dieser Fotostrecke erhalten Sie Eindrücke von zahlreichen Badeseen in der Rhein-Neckar-Region. Ebenfalls werden Sie über Preise, Öffnungszeiten und Kontaktdaten informiert. (Stand Anfang Mai 2014) [mehr]

Fotostrecke

Lauschige Grillplätze in der Region

Der Sommer kommt mit großen Schritten: Zeit, die ersten Grillparties zu starten. Doch wohin, wenn kein eigener Garten vorhanden ist? Hier finden Sie eine Auswahl der Grillplätze in der Region! [mehr]


 
TICKER

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Movie-Finder

Wann läuft welcher Film in welchem Kino? In welchem Kino laufen welche Filme? Hier finden Sie die Antwort in unserem Movie-Finder.

 
"Die geliebten Schwestern"

«Die geliebten Schwestern»: Schillers fragile Liebe zu Dritt

Berlin (dpa) - Diese Liebe bricht alle Konventionen.Der aufsässige, «Räuber»-Autor Friedrich Schiller liebt die adeligen Geschwister Caroline von Beulwitz und Charlotte von Lengefeld. Und «Die geliebten Schwestern» beschließen, ihre Zuneigung zu dem Dichter auszuleben und beginnen eine gefährliche… [mehr]

Thailand (mit Fotostrecke)

Mythos Goldenes Dreieck

Träge schlängelt sich der Fluss durch das Tal. Wasserhyazinthen tanzen auf den braunen Fluten. Gegenüber am anderen Ufer liegt eine verschlafene Siedlung. Die Promenade ist menschenleer, nur ein paar rostige Dschunken schaukeln im Takt der Wellen. "Da drüben, das ist Laos", sagt Joe, der Guide… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR