DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Sonntag, 23.11.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Filmmusik: Interview mit Helmut Imig, der „Fluch der Karibik – Disney Live In Concert“ im Rosengarten dirigiert

„Sie erleben ein Live-Konzert“

Von Martin Vögele

Nach 30 Jahren Oper entflammte Dirigent Helmut Imig für Filmmusik. Im Rosengarten spielt er mit fast 80-köpfigem Orchester den Score von "Fluch der Karibik" synchron zum Film.

© Disney

Wenn Johnny Depp am 12. und 13. Februar als Piraten-Kapitän Jack Sparrow im Mannheimer Rosengarten über die Leinwand wirbelt, treten zugleich auch rund 80 Musiker live in Aktion. Denn bei "Fluch der Karibik - Disney Live In Concert" kommt die Musik zum ersten Teil der Abenteuer-Reihe nicht etwa von einer Tonspur, sondern wird vom eigens gegründeten The Sound of Hollywood Symphony Orchestra & Voices gespielt. Am Taktstock: der renommierte Dirigent Helmut Imig. Wir sprachen mit ihm über die Herausforderungen eines solchen Projekts und die besonderen Qualitäten des Piraten-Soundtracks.

Herr Imig, wie oft haben Sie mittlerweile den Film "Fluch der Karibik" gesehen?

Helmut Imig: Das hält sich in Grenzen. Ich habe ihn natürlich sehr oft schon dirigiert. Und vorher habe ich mich gründlich vorbereitet, aber da sehe ich mir nicht immer den ganzen Film an, da lege ich Wert auf die schweren Stellen, auf entscheidende Stellen, wo die Synchronität beachtet werden muss. Die habe ich tausend Mal gesehen und leichte Stellen habe ich nur fünf Mal gesehen.

Info

Zur Person: Helmut Imig wurde 1941 in Bonn geboren. Er absolvierte ein künstlerisches Studium an der Kölner Musikhochschule, gleichzeitig studierte er Musikwissenschaft an der Bonner Universität. 1964 schloss er in Paris sein Studium mit dem ersten Preis der Ecole Normale de Musique ab. Seit über 25 Jahren ist Imig als Dirigent erfolgreich, er arbeitete unter anderem mit der Dresdner Philharmonie, den Bamberger Symphonikern, dem Deutschen Filmorchester Babelsberg oder den Münchner Symphonikern zusammen. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen auch Stummfilmkonzerte mit Originalmusiken - etwa zu "Metropolis" oder "Panzerkreuzer Potemkin".

Zum Konzert: "Fluch der Karibik - Disney Live In Concert" gastiert am Dienstag, 12., und Mittwoch, 13. Februar, jeweils 20 Uhr, im Mannheimer Rosengarten. Karten gibt es für 44 bis 76 Euro (plus Gebühren, Kinder und Jugendliche ermäßigt) unter Telefon 0621/10 10 11 oder im Internet unter www.bb-promotion.de. (mav)

Im Februar werden Sie mit dem The Sound of Hollywood Symphony Orchestra & Voices den Piratenfilm live im Rosengarten vertonen. Ganz naiv gefragt: Warum sollte man den Konzertbesuch einem Abend auf der Couch mit der DVD vorziehen?

Imig: Eine ganz kleine Korrektur: Vertonen werde ich ihn nicht, ich werde nur das spielen, was die Komponisten geschrieben haben. Wir halten uns ganz genau an die Originalmusik des Films. Und hier in Mannheim, das wird meine 20. Vorstellung werden. Ich habe mich mittlerweile sehr an den Film gewöhnt und habe immer noch neue Stellen, wo ich das noch schöner hinkriege und noch besser rauskitzeln kann. Und das ist eben der Grund, es überhaupt zu spielen: Wir machen ein Livekonzert! Und das ist für das Publikum, das da wahrscheinlich kommt, das eigentliche Erlebnis. Die erleben ein Orchester, das live spielt, und das ist für viele Jugendliche eine große Neuigkeit - die wissen gar nicht, wie toll das klingen kann.

Sie gehen dabei mit "großem Besteck" ans Werk, könnte man sagen: Rund 80 Musiker gehören dem Orchester an . . .

Imig: Ja, die Zahl stimmt, wir sind ungefähr 80. Das ist also keine Kammermusik (lacht), das Original ist ja auch so wuchtig instrumentiert. Nur, wenn man ihn als Tonfilm sieht oder auf DVD, kriegt man das gar nicht mit. Ihnen wird gar nicht bewusst, wie viel Musik entweder im Hintergrund ist, oder wie weit die Musik auch wirklich im Moment etwas zum Film aussagt. Das wird einem dann klar, wenn man zufällig diese Action im Film und die Action im Orchester sieht, die dazu führt, dass das dann so klingt. Ich weiß von Leuten, die mir sagten: "Ich wusste gar nicht mehr, wo ich noch hingucken sollte, da war ja überall was los." Das ergibt eine gewisse Entscheidungsmöglichkeit für das Publikum, das haben die Zuschauergenossen.

Was sind die besonderen Herausforderungen für Dirigent und Musiker bei solch einem Projekt?

Imig: Es gibt zwei Herausforderungen: Erstens - die Schwierigkeit überhaupt - wenn es eben schwer ist, das synchron zu den Bildern zu musizieren. Und dann aber auch - wenn man es wirklich kann - es so toll und intensiv zu machen, wie es sein muss. Denn die Intensität läuft ein bisschen Gefahr, mit dem großen Können zurückzugehen. Weil man sich sagt: "Oh, das kann ich auch in Liegestellung spielen." Und das darf genau nicht passieren, sondern es muss diese Spannung haben, die in der Musik ja da ist. Dann kehrt es sich wieder um, dann ist die Kunst plötzlich, das Leichte mit einer großen Intensität zu machen.

Die "Fluch der Karibik"-Kompositionen von Hans Zimmer und Klaus Badelt dürften sich zu einem der bekanntesten Filmsoundtracks der vergangenen zehn Jahre entwickelt haben. Was macht die besondere Qualität dieser Arbeit aus?

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

Fotostrecke

Lauschige Grillplätze in der Region

Der Sommer kommt mit großen Schritten: Zeit, die ersten Grillparties zu starten. Doch wohin, wenn kein eigener Garten vorhanden ist? Hier finden Sie eine Auswahl der Grillplätze in der Region! [mehr]


 
TICKER

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Movie-Finder

Wann läuft welcher Film in welchem Kino? In welchem Kino laufen welche Filme? Hier finden Sie die Antwort in unserem Movie-Finder.

 

Deutsches Bettgeflüster

"Nicht so viel quatschen, okay?!" So lautet der Standardsatz von Udo, wenn er sexuell aktiv wird - durchaus dreimal am Tag, darunter auch mit der eigenen Ehefrau, die empört die Nebenbuhlerin aufklärt: "Udo schläft gern mit mir... Dafür gibt's sogar Zeugen!" Der ewig verstrubbelte Udo sieht zwar… [mehr]

Schweden (mit Fotostrecke)

Auf großer Fahrt

Da stehen sie vor den Zelten, die weißen Gepäck-Tonnen, und werden auch nach x-maligem Drehen und Wenden nicht größer. Die Plastikbehälter haben kaum mehr Fassungsvermögen als ein Zehn-Liter-Eimer, sind bruchsicher und absolut wasserdicht, wenn der rote Deckel richtig fest zugedreht ist - aber… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR