DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 25.06.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Landesausstellung: Technoseum zeigt die Geschichte der Arbeiterbewegung

Wege durch Nacht zum Licht

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 31.01.2013

Von Martin Tangl

Am 23. Mai 1863 wurde in Leipzig der „Allgemeine Deutsche Arbeiterverein“ (ADAV) gegründet. Dieses Datum gilt als Geburtsstunde der ersten politischen Organisation der deutschen Arbeiterbewegung.

Klaus Barth und die Fahne der Holzarbeiter von 1901 sowie ein Gemälde von Annemarie Stern zum Streik "beim Benz" 1963.

© Technoseum

Mannheim. Dieses Jubiläum nimmt das Technoseum in Mannheim zum Anlass, in einer großen Landesausstellung "Durch Nacht zum Licht?" den Alltag und die Kultur der Arbeiter in den vergangenen 150 Jahren zu zeigen. Auf 900 Quadratmetern sind über 500 Exponate von mehr als 70 Leihgebern zu sehen. Die Ausstellung wird am Freitagabend mit Baden-Württembergs Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid (SPD) eröffnet

Fahne aus Holzsplittern

Zahlreiche Zeugnisse aus der bewegten Geschichte der Arbeiterbewegung sollen die vergangenen 150 Jahre und mehr dokumentieren. Mannheim und der Südwesten Deutschlands haben dabei in dieser Historie der Werktätigen immer schon eine wichtige Rolle gespielt - so beispielsweise das Mannheimer Abkommen zwischen SPD und Gewerkschaften aus dem Jahre 1906.

Die Landesausstellung zur Geschichte der Arbeiterbewegung "Durch die Nacht zum Licht?" im Technoseum in Mannheim am Friedensplatz ist ab Samstag, 2. Februar, täglich von 9 bis 17 Uhr für das Publikum geöffnet und dauert bis zum Sonntag, 25. August. Eintritt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Familenkarte 12 Euro.

Infos und Programm im Internet www.technoseum.de

Ein Relikt aus vergangener Zeit ist beispielsweise die Fahne des Deutschen Holzarbeiterverbandes aus dem Jahr 1901. Das Besondere: Sie wurde von Stuttgarter Holzarbeitern gänzlich aus Holzspänen geflochten, die von unterschiedlichen Baum-Arten stammen und daher für ein variantenreiches Muster sorgen. Die Verbandsfahne ist eine Leihgabe des Landesmuseums Württemberg in Stuttgart und wird im Ausstellungsabschnitt über das Kaiserreich zu sehen sein.

"Nach der Aufhebung des Verbots sozialistischer und sozialdemokratischer Organisationen 1890 gewinnen die freien Gewerkschaften an Stärke: Sie etablieren sich im gesamten Deutschen Reich und professionalisieren sich", so Dr. Horst Steffens, Projektleiter der Sonderausstellung.

Aber auch eine Original-Handschrift von Karl Marx oder ein selbstgefertigter Türknauf des gelernten Drechslers August Bebel sowie ein Kleiderbügel aus Lenins Schweizer Exil oder eine Streik-Tonne der IG Metall werden zu sehen sein - bis hin zu Arbeitsplatz eines Call-Center-Mitarbeiters.

Zur Landesausstellung bietet das Technoseum ein umfangreiches Rahmenprogramm. Das Angebot reicht von einem Stadtspaziergang zur Mannheimer Arbeiterbewegung bis zu einem Vortrag des SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel am 2. Juli zum Verhältnis der Gewerkschaften zur Sozialdemokratie.

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 31.01.2013
  • Drucken
  • Senden
 

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 
TICKER

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Movie-Finder

Wann läuft welcher Film in welchem Kino? In welchem Kino laufen welche Filme? Hier finden Sie die Antwort in unserem Movie-Finder.

 

Kultur allgemein

„The Lobster“ - düstere Zukunftsvision im Kino

Mannheim. George Orwell lässt grüßen: Der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos beschwört in seinem Film "The Lobster" eine Zukunftswelt, die alles andere als schön ist. Collin Farrell und Rachel Weisz brillieren als Hauptdarsteller. Der Film hat 2015 in Cannes den Jury-Preis erhalten - eine… [mehr]

Kneipen und Containerriesen

Treffpunkt Kaiserhafen - die letzte Kneipe vor New York" ist nicht etwa eine Beschreibung für einen Treffpunkt am Hafen von Bremerhaven, es ist der Name einer Kneipe, die ganz real in einer Baracke mitten auf dem Hafengelände beheimatet ist, am Bananenpier. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR