DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 25.02.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Wer wollte die Kurfürstin töten?

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 05.01.2017

Schloss: Verschiedenen Themenführungen im Barockbau – zum Beispiel zu einem interaktiven Krimi

Das Barockschloss kann bei vielen Führungen erkundet werden.

© Prosswitz

Mannheim. Das Barockschloss in Mannheim lädt mit Themenführungen dazu ein, erkundet zu werden. Dabei erfährt man nicht nur mehr über die Räume, sondern auch über die lebendige Geschichte in dem prächtigen Bau.

Heute, 5. Januar, lädt Aschenputtel um 14.30 Uhr Kinder ab 8 Jahren zum Maskenball ein. Dabei erleben die Kleinen das barocke Schloss mit selbstgebastelten Masken. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Mit funkelnden Steinen und Federn können die Kinder ihre eigenen Masken schmücken - und dann geht's auf eine fantastische Reise in das Schloss der Kurfürstin.

Die Kleinen sollen einiges über die unterschiedlichen Arten der Kleider im Barock erfahren, dann dürfen sie sich verkleiden und erleben die prächtigen fürstlichen Räume in der Rolle der Adeligen. Im Rittersaal geht es dann mit einem Märchenspiel weiter. Wer mag, übt einen höfischen Gruß oder lernt Tanzschritte. Der Preis liegt bei sechs Euro pro Person, eine Anmeldung unter Tel.: 06221/65 88 80 ist erforderlich. Morgen, 6. Januar, findet dann auch um 14.30 Uhr eine Mundartführung durch das Schloss statt. Bei "Die Theres und d'Frau Schäufle" fegen zwei Putzfrauen durch das Schloss. Dabei können sie der Gelegenheit zu einem Schwätzchen nicht widerstehen. Hier erfährt man in schönster Mundart, was man immer schon über das Schloss wissen wollte - aber nie zu fragen wagte. Der Eintritt kostet Erwachsene 14 Euro und Ermäßigte 7 Euro, auch in diesem Fall ist eine Anmeldung unter Tel.: 06221/65 88 80 erforderlich. Am Samstag, 7. Januar, um 14.30 Uhr gibt es die Kostümführung "Das Leben bei Hofe" für Familien mit Kindern ab 10 Jahren. Die Teilnehmer begleiten ein Mitglied des Hofes im historischen Kostüm in die wiedereingerichteten Prunkräume. Der Eintritt kostet für Erwachsene 12 Euro und für Ermäßigte 6 Euro. Eine Anmeldung unter Tel.: 06221/65 88 80 ist erforderlich. Um 14.45 Uhr werden Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren in die Geschichte der Französischen Revolution und der Kurpfalz eingeführt. "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" - die Forderungen der Französischen Revolution wurden auch in der Kurpfalz laut gerufen. Erwachsene bezahlen 12 Euro, Ermäßigte 6 Euro. Eine Anmeldung unter Tel.: 06221/65 88 80 ist erforderlich.

Am gleichen Tag um 17 Uhr funkeln die Kerzenleuchter bei einem Rundgang mit einem Sektglas durch das nächtliche Schloss. Der Preis ist für Erwachsene 15 Euro und für Ermäßigte 7,50 Euro. Anmeldung unter Tel.: 06221/65 88 80. Am Sonntag ermitteln die Gäste um 14.30 Uhr an einem Mord am kurfürstlichen Hof. Das Interaktive Kriminalspiel zum Mitmachen und Mitraten kostet für Erwachsene 12 Euro und für Ermäßigte 6 Euro. Auch hierfür ist eine Anmeldung unter Tel.: 06221/65 88 80 erforderlich. Treffpunkt ist am Besucherzentrum am Museum. Die Führungen dauern in der Regel 120 Minuten. hhk

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 05.01.2017
  • Drucken
 

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 
TICKER

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Movie-Finder

Wann läuft welcher Film in welchem Kino? In welchem Kino laufen welche Filme? Hier finden Sie die Antwort in unserem Movie-Finder.

 

Dichtung und Wahrheit

In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, gefeierter Dichter und Kommunist, im Jahr 1948 die Regierung Präsident Jorge Rafael Videlas des Verrats - und wird umgehend seiner diplomatischen Immunität und seines Amtes enthoben. Der Kalte Krieg ist in Chile angekommen… [mehr]

Ahnungslose leben gefährlich

Immer mehr Wintersportler bewegen sich abseits gesicherter Pisten – Lawinengefahr inklusive. Gute Vorbereitung, spezielle Ausrüstung und geführte Touren minimieren das Risiko. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR