DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 25.02.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

„Wie war’s für Dich?“

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 05.01.2017

KABARETT: Hormuth zweimal in der Kommode

Mannheim. "Was war los im Jahr 2016?" - das fragt am Freitag und Samstag, 6. und 7. Januar, Frederic Hormuth in Gehrings Kommode in Mannheim-Neckarau. Der Kabarettist durchwühlt unter dem traditionellen Programmmotto "Wie war's für Dich?" das Jahr nach Bemerkens- und Vergessenswertem.

Die Fußball-EM, die Flüchtlingskrise, der Einzug der AFD in die Parlamente: Das Jahr liefert viel Stoff für einen kritisch-satirischen Rückblick mit vielen Pointen. Auch Erdogan und Böhmermann haben es in das Hormuth'sche Programm geschafft. sdo

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 05.01.2017
  • Drucken
 

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

 
TICKER

Wissenstests

Gesucht: Kenner der Region!

Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

Movie-Finder

Wann läuft welcher Film in welchem Kino? In welchem Kino laufen welche Filme? Hier finden Sie die Antwort in unserem Movie-Finder.

 

Dichtung und Wahrheit

In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, gefeierter Dichter und Kommunist, im Jahr 1948 die Regierung Präsident Jorge Rafael Videlas des Verrats - und wird umgehend seiner diplomatischen Immunität und seines Amtes enthoben. Der Kalte Krieg ist in Chile angekommen… [mehr]

Ahnungslose leben gefährlich

Immer mehr Wintersportler bewegen sich abseits gesicherter Pisten – Lawinengefahr inklusive. Gute Vorbereitung, spezielle Ausrüstung und geführte Touren minimieren das Risiko. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR