DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Freitag, 19.09.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Geschichte: „Thriller“-Autor Rod Temperton besuchte mit Star-Produzent Quincy Jones in den 80ern das Backfischfest:

Komponist von Michael Jacksonwar Wormser

Christian Hoffmann

Worms. Michael Jacksons Album "Thriller" gilt als meistverkaufte Platte der Pop-Geschichte. Seit der Veröffentlichung 1982 verteilte sich die Scheibe ungefähr 109 Millionen Mal in allen Winkeln der Erde. Doch wer hätte gedacht, dass sich die musikalische Spur von "Thriller" nach Worms zurückverfolgen lässt? Der Komponist Rod Temperton, der unter anderem den gleichnamigen Titelsong des Albums schrieb, lebte in den 1970er Jahren in der Nibelungen-Stadt.

Über eine Anzeige in einer Zeitschrift hatte der Wormser Szene-Musiker Bernd Springer 1972 nach einem Keyboarder für eine neue Band gesucht. Daraufhin meldete sich Rod Temperton bei ihm. Der englische Musiker war aus Manchester nach Deutschland in der Hoffnung übergesiedelt, in der Bundesrepublik als Berufsmusiker mehr Geld verdienen zu können. "Der Rod war ein ruhiger Mensch", erinnert sich Springers Ehefrau Doris. "Dankbar und gutmütig."

Die Chemie stimmte, weshalb Gitarrist Springer und Keyboarder Temperton die Soul-Cover-Band "Sundown Carousel" gründeten, mit der sie durch Clubs und G.I.-Kneipen in Mannheim tourten. Temperton spielte auf einer alten Hammond-Orgel. "Die war schwer wie Blei", weiß noch Doris Springer, die bei "Sundown Carousel" damals Sängerin war.

Rod Temperton bezog eine kleine Wohnung in der Valckenbergstraße unweit des Wormser Marktplatzes. Heute befindet sich im Erdgeschoss des Wohnhauses ein Sonnenstudio, zu jener Zeit war dort ein italienisches Restaurant untergebracht. Wer weiß - vielleicht sind in Tempertons Bude im vierten Stock bereits die ersten Takte zu "Thriller" niedergeschrieben worden?

Später schloss sich Temperton der Gruppe "Heatwave" an, für die der talentierte Komponist den Song "Boogie Nights" schrieb, der sich zum Hit entwickelte - ein tiefschwarzer Funk-Stampfer im schillernden Disco-Gewand. So bekam er schließlich den Fuß in die Tür zum großen Musikgeschäft.

Temperton lernte den Star-Produzenten Quincy Jones kennen, der die wegweisenden Alben Michael Jacksons am Mischpult klanglich veredelte. Einmal kam auch Jones nach Worms: Mit dem Ehepaar Springer und Kumpel Rod Temperton feierte er auf dem Backfischfest. "Der Quincy ist bei allen Fahrgeschäften eingestiegen, ob Riesenrad oder Karussell, dem hat das Spaß gemacht", lacht Doris Springer. "Damals wusste ich gar nicht, wie berühmt der ist", verrät die 68-Jährige schmunzelnd.

Für Rod und Quincy kochte sie Sauerkraut mit Rippchen, das Duo war neugierig auf die deutsche Küche. Anfang der 1980er Jahre verließ Temperton Worms und wanderte nach Beverly Hills aus. Auf den kalifornischen Hügeln startete die Karriere des einst mittellosen Engländers erst richtig durch: Für Jacksons Alben "Off The Wall" und "Thriller" komponierte er wichtige Stücke, seine Filmmusik zu Steven Spielbergs Drama "Die Farbe Lila" erhielt eine Oscar-Nominierung. Ebenso vertrauten Jazz-Pianist Herbie Hancock, Soul-Legende Aretha Franklin und Rapper LL Cool J auf Tempertons Gespür für Harmonien.

Mitte der 1980er Jahre besuchten die Springers, die übrigens auch nebenan von Jule Neigel einen Proberaum in der Mannheimer Alten Feuerwache besaßen, ihren Aufsteiger in dessen Villa. Um noch mehr Anekdoten zu erfahren, müsste man Bernd Springer befragen. Doch nach zwei schweren Schlaganfällen 2003 kann er nicht mehr sprechen. "Im vergangenen November rief mich Rods Ehefrau an, um sich nach Bernds Gesundheit zu erkundigen", erzählt Doris Springer. Und hofft: "Vielleicht kommen sie ja irgendwann noch einmal nach Worms."

© Mannheimer Morgen, Samstag, 18.07.2009

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 21 Uhr

    17°

    Das Wetter am 19.9.2014 in Mannheim: wolkig
    MIN. 15°
    MAX. 27°
     

    Umfrage

    Macht der Blitzermarathon Sinn?

    Eine Aktion gegen das Rasen soll der bundesweite Blitzermarathon sein. Halten Sie ihn für sinnvoll?

     
     

    Polizeibericht

    Unüberlegtes Verhalten

    Keinerlei Vorbildfunktion hat eine 46-jährige Mannheimerin am geschlossenen Bahnübergang in der Voltastraße (Neckarau) am Mittwoch kurz vor 8 Uhr gezeigt. Obwohl die Schranken geschlossen waren und das Rotlicht leuchtete, lief die Frau laut Polizeiangaben in gebückter Haltung vor den Augen von rund… [mehr]


    Captain America unterm Hammer - Die Harley aus „Easy Rider“ wird versteigert

    Aktuelles

    Captain America unterm Hammer - Die Harley aus „Easy Rider“ wird versteigert

    Auch wenn der Film „Easy Rider“ ein eher desillusioniertes Bild von Amerika zeichnet, ist sein Titel bis heute ein Synonym für Freiheit und Abenteuer. Wer das nachempfingen will, kann das bald auf der Original-Harley aus dem Kinoklassiker tun – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. [mehr]

    Facebook Fans des Mannheimer Morgen

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Börsenticker

    DAX
    DAX 9.791,00 -0,07%
    TecDAX 1.249,50 -0,01%
    EUR/USD 1,2844 -0,56%

    Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Schwedenrätsel

    Miträtseln und kniffelige Aufgaben lösen

    Wie heißt der Federwechsel der Vögel und welches Ostseebad liegt in unmittelbarer Nähe zu Wismar? Täglich können Sie mit unserem Online-Schwedenrätsel kniffelige Aufgaben lösen und gleichzeititg noch etwas lernen. Täglich gibt es an dieser Stelle ein neues Rätsel in drei verschiedenen… [mehr]

    Sudoku

    Testen Sie Ihre Logik!

    Testen Sie Ihre Logik mit unserem Online-Sudoku. An dieser Stelle bieten wir Ihnen täglich neue Zahlreihen in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen. [mehr]

    Wissenstest

    Testen Sie Ihre Fähigkeiten!

    Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie hier neue herausfordernde Wissenstests zu unterschiedlichsten Themen. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind! [mehr]

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen SUCHEN

    Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

     

    Veranstaltungen MELDEN

    Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

    Kontakt & Service

    Redaktion

    E-Mail an ...

     

    Abo

     

    Anzeigen

     

    Veranstaltungen

     

    Kundenservice

    Telefon: 0621 392-2200

    (Mo-Fr: 7-17 Uhr; Sa: 8-12 Uhr; So: 9-12 Uhr)

    Telefax: 0621 392-1400

    E-Mail: per Kontaktformular

    oder besuchen Sie eines unserer Kundenforen.

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR