DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 28.11.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Sport: Bei den WHU-Euromasters kämpften 40 Mannheimer BWL-Studenten um Punkte und Praktika

Heiße Wettkämpfe und legendäre Partys

"Es war der absolute Wahnsinn. Alles war super organisiert", sagt Student Tim Müller mit heiserer Stimme nach seiner Rückkehr von den WHU-Euromasters. Dieser Wettkampf ist eine Mischung aus ehrgeizigem Sportturnier, wilder Studentenparty und Beschnuppern mit Unternehmen. Seit 1996 wird es jährlich von der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) ausgerichtet.

Vergangenes Wochenende vertraten 40 Studenten in Koblenz die Uni Mannheim. Tim hat das Mannheimer Team zusammengestellt. Die Idee hatte der 22-Jährige schon vor einem Jahr. "Meine Schulfreundin, die auf der WHU studiert, hat mir davon erzählt". Damals begeisterte die Idee ihn sofort, doch die Anmeldefrist war bereits verstrichen. In diesem Jahr hat es dann geklappt. Der BWL-Student meldete ein Team an, das sich mit 25 anderen Uniteams, bestehend aus rund 1200 Studenten aus ganz Europa, in verschiedenen Sportarten wie Fußball oder Volleyball gemessen hat.

Wegen des großen Andrangs durften nur 40 Mannheimer mitmachen. Jeder Teilnehmer bekam einen Schlafplatz bei einem WHU-Studenten. Aus sportlicher Sicht waren die Mannheimer durchaus erfolgreich: Die Fußballmannschaft schaffte es ins Viertelfinale, die Volleyballer sogar bis ins Finale. Dort mussten sie sich Brüssel knapp geschlagen geben.

Der "bunt zusammengewürfelten Truppe" attestiert Tim ein "sehr hohes Niveau." Er ist froh, selbst nicht mitgespielt zu haben: "Ich halte mich für einen guten Volleyballer, aber das grenzte schon an Professionalität." Dafür habe er engagiert angefeuert - schließlich gab es auch einen Preis für die besten Fans. Gegen Unis wie die European Business School (EBS) oder die Zeppelin Universität war Mannheim aber chancenlos. Der Grund dafür sei die Organisation, die in Mannheim immer neue Leute übernehmen. Daher hofft Tim, dass nun eine "Euromasters-Tradition" entstehen wird.

Freibier nach dem Abpfiff

Traditionell ging es an dem Wochenende nicht nur um Sport. "Die Partys waren legendär", sagt Tim enthusiastisch. Die WHU hatte zu diesem Zweck ein altes Hallenbad gemietet. Bei Freibier und ausgelassener Stimmung habe man viele Studenten von anderen Unis kennenlernen können, sagt Tim.

Kontakte knüpfen konnten die Studenten auch zu Unternehmen. In der Sporthalle gab es verschiedene Infostände. Dort konnten sich Interessierte über die Aufstiegsmöglichkeiten in den Unternehmen informieren und versuchen, das nächste Praktikum zu ergattern. Ein Mannheimer Student habe etwa ein Angebot von einem großen Schweizer Finanzdienstleister bekommen. So sei die Teilnahme in jeder Hinsicht ein "Riesenerfolg" gewesen, sagt Tim zufrieden. nhu

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 09.11.2011

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     

     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 6 Uhr

    Das Wetter am 28.11.2014 in Mannheim: stark bewölkt
    MIN. 2°
    MAX. 8°
     

    Kontakt zur Redaktion

    Die Hochschulredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     

    Sekretariat: 0621/392 13 18

    Fax: 0621/392 13 99

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Rettungsdienst

    Ein Notarzt mehr für Mannheim

    Mannheim bekommt einen zusätzlichen, dritten Notarzt - wenn auch nicht rund um die Uhr. Und die Dienstzeiten von mehreren Rettungswagen wie auch die Zahl der Disponenten in der Rettungsleitstelle werden aufgestockt. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR