DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 22.11.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Porträt: Jasmin träumt davon, von ihrer Musik leben zu können

Letzter Test im Capitol

Die Hornbrille ist das Markenzeichen von Jasmin.

© nhu

Von der Musik zu leben, das schaffen nicht viele. Heute beginnt für die Mannheimer Popakademie-Studentin Mine ein Schritt hin zu diesem Ziel: Ihre allererste Single gibt es ab sofort auf ihrer Homepage "www.minemusik.de" zum runterladen - ganz umsonst. Doch damit beginnt nur eine große Etappe auf dem Weg zur Berufsmusikerin.

Mine heißt eigentlich Jasmin Stocker; der Künstlername leitet sich aus dem Vornamen ab. Aufgewachsen ist die 27-Jährige auf dem Land in der Nähe von Stuttgart. Mit 20 fasste die Brünette mit der markanten braunen Hornbrille den Entschluss, Profimusikerin zu werden, studierte Gesang in Mainz und gründete schließlich vor einem Jahr das Projekt Mine. Darunter versteht sich eine fünfköpfige Band plus der Sängerin, die ihre Songs schreibt und arrangiert. An der Popakademie fand Mine einen Produzenten: ihren Dozenten Florian Sitzmann, der nebenbei Pianist und Produzent der Söhne Mannheims ist. Mit ihm brachte sie im vergangen Herbst ihre erste CD heraus.

Musik zwischen Hip-Hop und Jazz

Die melancholischen Lieder von Mine sind deutschsprachig und musikalisch schwer einzuordnen: "Die Musik besteht unter anderem aus Folk, Hip-Hop und Jazz. Es ist akustische Musik gemischt mit Synthesizer", erklärt Mine. Die Texte sind sehr persönlich, da sie autobiografisch sind, erzählt die Musikerin: "Ich schreibe Dinge auf, die mich bewegen." Es koste einige Überwindung, sich so zu offenbaren, sagt sie.

Mit der heute veröffentlichten Single beginnt Mine eine Etappe, deren Ende am 15. Juni ist. Dann nämlich möchte sie im Rahmen ihrer Master-Abschlussprüfung im Capitol ein Konzert geben, bei dem ein 45 Musiker zählendes Orchester ihre Lieder spielt.

Um alle Kosten zu decken, müssen in den nächsten drei Monaten noch 10 000 Euro her. Die sollen über sogenanntes "Crowdfunding" reinkommen - das heißt, Fans können Mine finanziell unterstützen. Dafür erhalten Spender Belohnungen wie zum Beispiel exklusive Einblicke. Im März startet Mine ihre erste Deutschland-Tour. nhu

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 23.01.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     

     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 0 Uhr

    Das Wetter am 22.11.2014 in Mannheim: stark bewölkt
    MIN. 4°
    MAX. 11°
     

    Kontakt zur Redaktion

    Die Hochschulredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     

    Sekretariat: 0621/392 13 18

    Fax: 0621/392 13 99

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Bundeswettbewerb

    Beste Schülerfirma aus Mannheim

    Eine eigene Werbeagentur hatten Schüler und Lehrer vor einem Jahr am Johanna-Geissmar-Gymnasium gegründet. Am Freitag wurden "Die Zweitbesten" in Berlin als Deutschlands beste Schülerfirma ausgezeichnet. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR