DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

„Wo, wenn nicht hier?“

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 07.08.2013

Von Marcel Erné über Entwicklung und Ziele des Mannheimer Teams

© Sven Grundner

Seit wann gibt es das Delta Racing Team und woher kam die Idee für das Projekt?

Marcel Erné: Gegründet wurde das Team im Dezember 2008 und nach zwei Jahren konnten wir dann 2010 erstmals mit einem eigenen Auto bei der Formula Student in Hockenheim antreten. Die Idee des Delta Racing Teams war im Prinzip nur logisch - das nötige Know-how und interessierte Studierende waren an der Hochschule Mannheim vorhanden und die Stadt als Geburtsort des Automobils ist für ein Rennteam prädestiniert.

Wie hat sich das Team seit seiner Gründung entwickelt?

Erné: Das lässt sich in nur ein paar Sätzen kaum zusammenfassen, denn es ist sehr viel passiert. Insgesamt lässt sich sagen, dass sich natürlich unser Auto von Jahr zu Jahr immer weiterentwickelt hat und wir immer neue technische Highlights entwickeln und dem Rennwagen hinzufügen konnten. Außerdem sind wir mittlerweile in der Region, bei Sponsoren und an der Hochschule gut vernetzt und haben uns ein gewisses Standing erarbeitet.

Wie sind die Pläne und Ziele für die nächsten Jahre?

Erné: Wir arbeiten seit einiger Zeit daran, neben unserem Rennwagen mit Verbrennungsmotor auch ein Auto mit Elektromotor ins Rennen schicken zu können. Momentan sieht es so aus, dass uns das 2014 gelingen wird. Außerdem arbeiten wir daran, auch den Verbrennungsmotor effizienter und damit umweltschonender zu machen. Neben der technischen Weiterentwicklung versuchen wir uns in der Region immer besser zu vernetzen und sowohl unseren Businessplan als auch unsere Finanzierung weiter zu verbessern, um die Metropolregion Rhein-Neckar sowohl bei unserem Heimrennen als auch im Ausland gut zu vertreten. mop

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 07.08.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     

     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 12 Uhr

    14°

    Das Wetter am 23.3.2017 in Mannheim: stark bewölkt
    MIN. 4°
    MAX. 15°
     

     

    Kontakt zur Redaktion

    Die Hochschulredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     

    Sekretariat: 0621/392 13 18

    Fax: 0621/392 13 99

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Abfall in Mannheim

    Schnelle Eingreiftruppe soll illegale Müllkippen abräumen

    In Mannheim soll jetzt eine schnelle Eingreiftruppe illegale Müllkippen abräumen. Die Bürger, so kritisiert die SPD im Gemeinderat, haben zunehmend kein Verständnis mehr dafür, dass die Stadt diesen Abfall nicht unverzüglich beseitigt. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR