DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 27.01.2015

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Schock – und Chance

Von  Roger Scholl

Jetzt also die Trennung, sie kommt nach sechs Jahren einigermaßen unvermittelt, und was auch immer die Gründe für diesen Schritt gewesen sein könnten - eines ist klar: In Mannheim und der Region fühlt er sich an wie ein Erdbeben. Hier galt doch gerade jene Verbindung zweier alteingesessener Familien-Unternehmen, zweier echter Lokal-Matadore als Garant für den Erfolg. Stand diese doch als Gütesiegel dafür, dass zwei Persönlichkeiten, die hier nicht nur arbeiten, sondern auch ihren Lebensmittelpunkt haben, alles dransetzen werden, das Projekt auch im Sinne ihrer Stadt vorwärtszutreiben.

Es gibt allerdings keinen Grund daran zu zweifeln, dass beide auf ihre Art genau das auch weiterhin so halten werden, nur eben getrennt und auf eigene Rechnung. Freilich könnte es sein, dass das neue Stadtquartier in den Augen der Mannheimer nun zumindest kurzfristig einen Image-Verlust hinnehmen muss. National, bei potenziellen Mietinteressenten, ist das allerdings möglicherweise anders. Branchenkenner haben schließlich schon länger die Doppel-Funktion von Engelhorn als Anker-Mieter und als Center-Manager kritisch beäugt. Wie dem auch sei: Q 6/Q 7 steht ohnehin auch weiter unter Erfolgsdruck, man muss attraktive Handelsmieter präsentieren und braucht dazu ein kompetentes Center-Management. Es ist beiden, Engelhorn und Scheidel, zu wünschen dass ihre Projekte gelingen - im Interesse einer attraktiven Innenstadt.

© Mannheimer Morgen, Freitag, 08.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 12 Uhr

    Das Wetter am 27.1.2015 in Mannheim: wolkig
    MIN. 0°
    MAX. 3°
     

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Mannheim - Bauarbeiten Stadtbahn-Nord

    Friedrich-Ebert-Straße: Geduldsprobe im Stau

    Die Bauarbeiten für das Gleisdreick der Stadtbahn-Nord haben am frühen Morgen auf der Friedrich-Ebert-Straße (B 38) in Mannheim begonnen. Der Berufsverkehr aus Richtung Weinheim, Viernheim und Käfertal staut sich auf mehrere Kilometer. [mehr]

    Amtsgericht

    Wechsel an der Spitze des Amtsgerichts

    Der Rittersaal des Schlosses leuchtet prunkvoll, die Gäste sind herausgeputzt, und der Sekt steht kalt - hochoffiziell wird gestern Martin Maurer in seinem neuen Amt als Präsident des Amtsgerichts willkommen geheißen. Zugleich verabschiedet sich Vorgängerin Gabriele Meister in den Ruhestand. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR