DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 01.10.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Leserbriefe zum Lokalausgabe Mannheim des "Mannheimer Morgen"

Lesen Sie hier Reaktionen der Leser auf Berichte und Kommentare der Mannheimer Lokalredaktion. Sie sind herzlich eingeladen, die Ansichten zu kommentieren oder auch eine Reaktion per E-Mail zuzusenden:

Thema

Geschenk für die Region

Auch der Großraum Mannheim hat seine (übrigens meist männlichen) schnaubenden Wutbürger. Die Kritik an der Bundesgartenschau (BUGA) und an Oberbürgermeister Dr. Kurz, die in zahlreichen Leserbriefen in den letzten Wochen geäußert wurde, erscheint mir maßlos bis unverschämt. Da wird unter anderem… [mehr]

Zum Thema

Zur Freude der Kleinen

Baustellen in Stadt und Land bilden zumeist Umwege, oftmals sogar Hindernisse. Manch einer nörgelt darüber. Aber hat man sich schon einmal überlegt wie viel Freude gerade unsere Kleinen daran haben?! Wir sollten doch einmal, nur spaßeshalber, die einzelnen Bezirke aufsuchen, wo gebaut oder eine… [mehr]

Zum Thema

Brauchen wir Bad mit Sauna-Land?

Hoffentlich geht ein Aufschrei durch die schwimmende Bevölkerung aus dem Mannheimer Norden. Unglaublich, dass es einer kostspieligen "Machbarkeitsstudie" bedarf, um der Mannheimer Bevölkerung vor Augen zu halten, dass die Tage des betagten Carl-Benz-Bades gezählt sein könnten und um die Vorteile… [mehr]

Zum Thema

Ein Trauerspiel

Inzwischen muss auch den hartnäckigsten Gutgläubigen in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation mit dem gemeinen Bürger eine Lichtkaskade der Ernüchterung aufgegangen sein. Ist der Politik und Verwaltung die moralische Verantwortung völlig abhandengekommen? Wie anders ist diese Täuschung und… [mehr]

Zum Thema

Andere Projekte in der Stadt verwirklichen

Mannheim braucht keine Bundesgartenschau, Mannheim hat den Luisenpark, Herzogenriedpark, Waldpark usw. was will man mehr. Mannheim hat so viele Projekte, die man verwirklichen sollte. Vor Jahren wurden alle Mannheimer aufgerufen, sie sollten am Architekten-Wettbewerb mitmachen. Ich als Mannheimer… [mehr]

Zum Thema

Keine durchgreifenden Bedenken gegen Planung

In dem Artikel über die "verschaukelten Brühler" ist eine den Sachverhalt entstellende Fehlinformation enthalten. Dort heißt es, der Bebauungsplan 2007 sei vom "Verwaltungsgericht" (es muss heißen "Verwaltungsgerichtshof") als nicht sach- und fachgerecht kassiert" worden. Dadurch wird der Eindruck… [mehr]

Zum Thema

„Zweier-ohne“

Der Blickfang des Artikels erregt Aufmerksamkeit und Besorgnis zugleich. Erheben doch die beiden Stadträte parteiübergreifend Anspruch, das Thema wieder zu aktualisieren. Sie setzen sich als "Zweier-ohne" - um im Bild des Rudersports zu bleiben - für das Projekt ein, offensichtlich ohne die… [mehr]

Zum Thema

Chance nicht verpassen

Durch das Freiwerden des Spinelli-Geländes eröffnet sich für die Stadt die Möglichkeit, die ursprüngliche Planung für die B 38a umzusetzen, nämlich die direkte Verbindung vom Feudenheimer Aubuckel/Abzweigung Wingertsbuckel über das Spinelli-Gelände, dann über die Völklinger Straße zur B 38, so… [mehr]

Zum Thema

Recht auf Ruhe

Was Frau Resiti in Ihrem Leserbrief schrieb, kann ich voll und ganz bestätigen: Der Lärmpegel in Mannheim ist allgegenwärtiger negativer Stressfaktor. Und negativer Stress macht krank. Das stellt für mich eine sehr plausible Erklärung dar, warum in Mannheim der Krankenstand der Arbeitnehmer sehr… [mehr]

Zum Thema

Auf Dauer verbieten

Zum wiederholten Male kam es in Mannheim zu einer gravierenden Vernachlässigung von Katzen durch die verantwortlichen Halter, in deren Folge die Tiere verwahrlosten, sich ungebremst vermehrten und deshalb - im letzten Fall - auf ca. 60 Tiere anwuchsen. [mehr]

Zum Thema

Paradox und erschreckend

Ich möchte mich zu allererst bei Ihnen vom MM für die gerade in letzter Zeit stark zugenommenen Artikel zum Rettungsdienst in Mannheim bedanken. Viele Bürger erhalten nun einmal kaum Einblicke darin, wenn sie nicht selbst betroffen sind. Das, was sich hier augenscheinlich abspielt, ist sowohl… [mehr]

Zum Thema

Stadt betreibt manipulative Informationspolitik

Wenn sich Ihr Kommentator über die "kabarettistischen Züge des Streits um die Bundesgartenschau" mokiert, so muss man dabei immer herausstellen, dass es gerade die manipulative Informationspolitik der Stadt ist, die Mannheim "bühnenreif" macht. Mehrfach wurden Informationen - zum Beispiel auch… [mehr]

Zum Thema

Zum Thema: Bundesgartenschau Ideen und Aktionen für eine BUGA sind gefragt

Es ehrt eine Zeitung wie den MM, wenn sie den kritischen Stimmen zu einer bedeutenden Entscheidung des Gemeinderates zugunsten einer Bundesgartenschau in Mannheim so viel Platz einräumt. Jetzt ist es aber auch mal genug! Ich verstehe ja die Kleingärtner und vor allem jene, die auf die vielen… [mehr]

Zum Thema

Keine seriöse Planung

Teile der Stadtverwaltung scheinen entweder handlungsunfähig oder drittgesteuert zu sein. Anders ist es nicht erklärbar, dass einerseits Geld für einen offenbar dringend nötigen, dritten Notarztwagen fehlt, andererseits eine teure Bundesgartenschau auf einem Kasernengelände geplant wird, welches… [mehr]

Zum Thema

Mit gezinkten Karten

Die Berichterstattung des Mannheimer Morgen über die bis heute unveröffentlichten Gutachten zu den Altlasten auf dem Spinelli-Gelände und den sehr guten Kommentar von Thorsten Langscheid hierzu habe ich mit Interesse und einem gewissen Entsetzen gelesen. [mehr]

Zum Thema

Gespielte Empörung

Es ist schon amüsant, mit welcher Verzweiflung Dr. Birgit Reinemund versucht, sich gegen die zunehmende Bedeutungslosigkeit der FDP zu stemmen. In der Not frisst der Teufel eben Fliegen. Nur zum besseren Verständnis, falls es der Dame entfallen sein sollte: Die von der US-Army verlassenen… [mehr]

Zum Thema

Homepage verharmlost Datenlage

Die Stadtverwaltung hat auf ihrer Internetseite Bundesgartenschau 2023 "Grün und transparent" unter anderem zur Frage der Altlasten auf dem Spinelli-Gelände Stellung genommen. Einerseits relativiert und verharmlost man die Datenlage, indem man darauf verweist, dass die der Öffentlichkeit verspätet… [mehr]

Zum Thema

Bürger fühlen sich getäuscht

Ich glaube, so langsam müssen wir uns Sorgen um unseren Oberbürgermeister machen, denn seine Entscheidungen nehmen immer merkwürdigere Dimensionen an. Was viele in Leserbriefen schon 2013 geschrieben haben, wird jetzt zur traurigen Gewissheit. Damals haben Dutzende - ich ebenso - darauf aufmerksam… [mehr]

Zum Thema

Lösung für die Zukunft

Der Brief von Frau Koelmann "Jetzt wäre der Weg frei" spricht mir aus der Seele! Das Beste, was Mannheim an Straßen zu bieten hat, nämlich die Schnellstraße Neckarau/Feudenheim, sollte verlängert werden bis Käfertal. Allerdings nicht durch die Au, sondern ab Kreuzung Wingertsbuckel geradeaus bis… [mehr]

Zum Thema

Wilde Deponie

Trotz mehrmaliger Kontaktaufnahme beim kommunalen Ordnungsdienst sowie bei der Bürgerbeauftragten werden immer wieder große Mengen Sperr- und Hausmüll neben bzw. vor den Glasboxen in H 4/J 4 abgelegt. Für die Anwohner ist das ein unhaltbarer Zustand, da durch die Vermehrung von Ungeziefer (Ratten… [mehr]

Zum Thema

Ein Tunnelproblem

In der Ausgabe vom 6. September berichtete der MM über die erfreulichen Gleisbaumaßnahmen mit dem neuen Bahnsteig F im Hauptbahnhof und kritisierte im zugehörigen Kommentar ("Ende gut, nicht alles gut") die unterbleibende Sanierung des Suez-Kanals. Kritikbedürftig ist zudem die Feststellung der… [mehr]

Zum Thema

So lieber nicht

Die Leserbriefe von den Feudenheimer Au-Gärtnern vergangene Woche sprechen Bände. Eine Schande, wie man die Kleingärtner und Vereine zuerst in Sicherheit wiegt und anschließend eiskalt abserviert. Wenn man Großprojekte unbedingt durchsetzen will, sollte man lieber zur Basta-Politik früherer Jahre… [mehr]

Zum Thema

Straßenbahn nicht schlechtreden

Ganz ehrlich: Mich nerven nicht die Straßenbahnen in der Fußgängerzone, sondern mich nerven die Klagen über die Straßenbahnen in der Fußgängerzone. Natürlich ist es mit den Baustellen im Bereich der Planken derzeit nicht wirklich toll, dort zu bummeln, aber daraus den Schluss zu ziehen, dass die… [mehr]

Zum Thema

Rücksicht nehmen

Gerade habe ich den Leserbrief von Frau Dielmann gelesen, die mir aus dem Herzen spricht. Auch ich bin täglich mit dem Fahrrad unterwegs und halte mich an die Regeln. Meiner Meinung nach tut das die Mehrheit der Radfahrer. Gerade heute Mittag habe ich wieder einen typischen Fall in der Kunststraße… [mehr]

Zum Thema

Sicherheitsrisiko Fußgängerzonen

Die Umfrage zum Thema Sicherheit für den Fußgänger in Mannheims Straßen ergibt ein anderes Bild als es der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in seiner veröffentlichen Studie als "Erfreuliches Ergebnis" präsentiert hat. Allein die Anzahl registrierter Unfälle in einem bestimmten Zeitraum im Vergleich… [mehr]

Zum Thema

Äste liegen im Weg

Ich befahre täglich den Radweg in Sandhofen zum Luzenberg entlang des Altrheins. Bei dem Unwetter vor vier Wochen im Mannheimer Norden sind auch Äste an den Bäumen entlang des Radweges abgebrochen. Leider ist es der Stadt Mannheim bis heute nicht gelungen, die auf dem Radweg liegenden Äste zu… [mehr]

Zum Thema

Mehr Grünpflege nötig

Der Straßenraum wird immer stärker durch das wuchernde Unkraut in den Bordsteinfugen entlang der Geh-und Radwege geprägt. In keiner anderen deutschen Großstadt können die Unkräuter entlang der Bordsteine so hoch wuchern wie in Mannheim. Zum Teil wachsen auch kleine Bäume und Büsche bis zu einer… [mehr]

Zum Thema

Anlass zur Sorge

Nach bisher vorliegenden Informationen hat die Staatsanwaltschaft kein Verfahren wegen unterlassener Hilfeleistung gegen den diensthabenden Polizisten eingeleitet. Es erscheint mir in höchstem Maße unangemessen zu verlangen, dass sich ein einzelner Beamter gegen eine Überzahl von Gewalttätern in… [mehr]

Zum Thema

Getäuscht und belogen

Was gilt das Wort eines Oberbürgermeisters, was gelten die Versprechungen von Politikern und demokratischen Parteien. Nicht viel bis gar nichts, müssen wir Kleingärtner in der Au heute mit großem Bedauern und Entsetzen ernüchtert feststellen. Vor dem Bürgerentscheid haben sie uns mehrfach sogar… [mehr]

Zum Thema

Schildbürgerstreich

Welch ein Schildbürgerstreich, den sich die Verantwortlichen in der Frage einer Modernisierung der Verbindungen zwischen Innenstadt und Lindenhof im Rahmen der anstehenden Gleise-Sanierung des Mannheimer Hauptbahnhofs leisten! Wenn heute rechtliche Hindernisse und zeitliche Abfolge-Probleme einer… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 9 Uhr

20°

Das Wetter am 1.10.2014 in Mannheim: sonnig
MIN. 11°
MAX. 22°
 
 
 

Kontakt zur Lokalredaktion

Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

 
Sekretariat  
Frau Roy 0621/392 13 18
Frau Syring 0621/392 13 19
Fax 0621/392 16 67
Redakteure Stadtteilseiten  
Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Schützenswerte Tier-und Pflanzenarten

160 gefährdete Arten auf Coleman-Gelände

Mannheim. Auf dem Gelände der Coleman-Kaserne im Mannheimer Norden gibt es so viele schützenswerte Tier- und Pflanzenarten wie an kaum einem anderen Ort in Baden-Württemberg. Das ist das Ergebnis einer mehrmonatigen Erhebung des Regierungspräsidiums Karlsruhe, das die Stadt gestern Abend bei einer… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR