DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 09.02.2016

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Leserbriefe zum Lokalausgabe Mannheim des "Mannheimer Morgen"

Lesen Sie hier Reaktionen der Leser auf Berichte und Kommentare der Mannheimer Lokalredaktion. Sie sind herzlich eingeladen, die Ansichten zu kommentieren oder auch eine Reaktion per E-Mail zuzusenden:

Leserbriefe Mannheim

Petry und ihre Aussage zum Schusswaffengebrauch

Zum Interview "Sie können es nicht lassen!" vom 30. Januar: Ich mag Frau Petry nicht. Ich mag auch die AfD nicht. Und ich werde sie nicht wählen. Was aber der MM sich hier geleistet hat, ist wohl der Gipfel der Scheinheiligkeit. Sie veröffentlichen ein Interview mit Frau Petry. Als einzigen Punkt… [mehr]

Flüchtlingshilfe

Überwältigende Hilfsbereitschaft der deutschen Bevölkerung

Zum Leserbrief "Falsch verstandene Willkommenskultur" vom 2. Januar: Für Leser Gerhard Wild gibt es einen Gegensatz zwischen "Aufklärung und Toleranz und den Grundwerten, die sich die westlichen Zivilisationen in den letzten 500 Jahren hart erkämpfen mussten" und einer "falsch verstandenen… [mehr]

Flüchtlingshilfe

Eine historische Leistung

Zum Interview "Ich bin froh über Merkels Kurs" mit Heinrich Bedford-Strohm, EKD, vom 24. Dezember: Angela Merkel vollbringt gerade eine historische humanitäre Leistung und hat es geschafft, mit vielen ehrenamtlichen Helfern und engagierten Kommunalpolitikern Opfern aus Kriegsgebieten die Hand zu… [mehr]

Zum Thema

Die Kraft des Positiven

Zum Artikel, "Mit den Augen der Anderen sehen!", Gastbeitrag vom 24. Dezember: Mich hat die Geschichte von dem Jungen und dem Kinderarzt aus Nicaragua sehr bewegt, und ich finde es ganz wunderbar, dass Sie diesen Beitrag in unserer Zeitung abgedruckt haben. Wie der Autor es so schön sagt: So etwas… [mehr]

Wortwahl

„Zeitgleich“ meint nicht „gleichzeitig“

Ich muss Sie auffordern, bei Ihrer Textgestaltung unbedingt die Bedeutung der verwendeten Wörter zu beachten: In letzter Zeit verwechseln Sie ständig die beiden Wörter "gleichzeitig" und "zeitgleich". Es ist bedauerlich, dass ich Ihnen diesen Unterschied erklären muss: "Gleichzeitig" beschreibt… [mehr]

Zum Artikel

Blamabler Umgang mit Festungsmauern

Des Öfteren mussten die Mannheimer Festungsanlagen bei kriegerischen Auseinandersetzungen des 17. und 18. Jahrhunderts den Kürzeren ziehen, bevor diese nach 1799 endgültig geschleift wurden. Zahlreiche bildliche Darstellungen der Residenzstadt vermitteln einen starken Eindruck von der besonderen… [mehr]

Zum Thema

Droht da ein Fiasko?

Man nannte es Mannheim 21, besann sich dann aber eines werbewirksameren Namens und firmierte in Glücksteinquartier um. Etliche Millionen wurden bereits verbuddelt. Für Bilfinger räumte man den zentralen Platz und gönnte sich dafür einen Neubau für die Feuerwache. Nachdem sich die Duale Hochschule… [mehr]

Zum Thema

Kinderarmut geht uns alle an

Dass in Mannheim über Kinderarmut öffentlich diskutiert wird, ist kein wesentlicher Erfolg der evangelischen Kindervesperkirche, sondern ein Erfolg des gesunden Menschenverstands und der Nächstenliebe in allen Religionsgemeinschaften. Die lobenswerten Ziele der Kindervesperkirche und ihrer Helfer… [mehr]

Zum Thema

Auch Schulen besser schützen

Über den Artikel im Lokalteil über Einlasskontrollen im Rathaus habe ich mich doch sehr gewundert. Ist denn in Mannheim schon etwas vorgefallen, das ein derartiges Vorgehen (personell und finanziell) rechtfertigt? Andere Bereiche der Stadt - zum Beispiel das Collini-Center oder K 1 - werden durch… [mehr]

Zum Thema

Unter der Woche öffnen

Vorige Woche fragte mich mein Blumenhändler auf dem Wochenmarkt Lindenhof, was denn nun am Strandbad passieren würde. Er war unter der Woche dort und habe außer einem Aufkleber von Fody's an der Eingangstür nur aufgestapelte Stühle im Innenraum gesehen. Der MM habe doch den 21. November als Start… [mehr]

Zum Thema

Leidgeprüfte Bahnkunden

Die Deutsche Bahn "verspricht pünktlichere und zuverlässigere Züge" und sie besinnt sich darauf, "dass es vor allem die Fahrgäste sind, auf die es ankommt" schreibt der MM vom 18.12.2015. Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. Ein Beispiel vom Wochenende: Zwei Erwachsene, ein… [mehr]

Zum Thema

Zu laut und zu lang

Wie kann eine Stadt - zeitlich gesehen - so eine Veranstaltung wie die Toxicator in der Maimarkthalle genehmigen? Die Nachtruhe beginnt ab 22 Uhr bzw. mit Ausnahmen um 23 Uhr. Vor einigen Jahren hat entweder Bon Jovi oder Robbie Williams sein Konzert um ca. 5-10 Minuten überzogen und musste eine… [mehr]

Zum Thema

Rot-Grün und OB im Ausgabenrausch

6,2 Millionen Euro sollen durch die Grundsteuererhöhung, die Mieter und Eigentümer trifft, mehr eingenommen werden. Viel Geld haben die Gemeinderäte von SPD, Linke und Grünen in den letzten Jahren nur für zwei Projekte in den Sand gesetzt. Die notwendige Renovierung des Hallenbades Neckarau wurde… [mehr]

Zum Thema

„Das schafft uns“

Es wäre fast lustig, wenn es nicht so teuer wäre: Am gleichen Tag, an dem unsere Landesregierung die Absicht bekannt gibt, den Wohnungsbau zu erleichtern, steht zu lesen, dass wieder mal die Grundsteuer in Mannheim angehoben wird. Und das angesichts des bereits jetzt schon im Vergleich zu… [mehr]

Zum Thema

Dreiste Stadträte

Es ist schon verwunderlich, mit welcher Dreistigkeit unsere Stadträte jetzt die Grundsteuererhöhung durchziehen. Überall in der Stadt gilt der Slogan: Es muss gespart werden! Doch für Prestigeobjekte wird das Geld zum Fenster hinausgeworfen - zum Wohle der Oberen (siehe Bundesgartenschau, Planken… [mehr]

Zum Thema

Riesige Chance?

Selbst auf die Gefahr hin, wieder als "Gefolgsmann des Oberbürgermeisters" bezeichnet zu werden, muss ich mich zu den Reaktionen der selbst ernannten Mannheimer Natur- und Umweltschützer zum Scheitern der Straßenverlegung am Aubuckel zwischen Käfertal und Feudenheim äußern. [mehr]

Zum Thema

Nicht ohne Weihnachtsbaum

Mannheim im Lichterglanz, Mannheims Einkaufsstraßen strahlen um die Wette! Lichterketten werden auf die Linden gehängt. Weihnachtsbaum Fehlanzeige. Weihnachtsbäume wurden in Mannheim derart reduziert, dass man diese regelrecht suchen muss. Kaufhäuser - hier Kaufhof - seit Jahren tanzende… [mehr]

Zum Thema

Ein Widerspruch

Waren die Stadträtinnen und Stadträte von FDP, CDU und ML, die jetzt so vehement Kürzungen bei den Personalausgaben der Stadt Mannheim fordern, schon einmal, möglichst einen ganzen Tag, in einem städtischen Amt mit Publikumsverkehr? Dann wüssten sie, welchen Belastungen, Anfeindungen und auch… [mehr]

Zum Thema

Kinderarmut bekämpfen

Der Leserbrief von Paul Radtke zeigt schon einen wesentlichen Erfolg der KinderVesperkirche: Es wird über die Armut von Kindern öffentlich diskutiert. Es ist natürlich wichtig, finanziell und damit sozial benachteiligten Kindern im Einzelnen und im Stillen zu helfen. Das tut die Evangelische Kirche… [mehr]

Zum Thema

Immer nur Erfolgsmeldungen

Mit Verwunderung habe ich die Berichterstattung über die aktuelle Kindervesperkirche 2015 in Presse, Funk und Fernsehen verfolgt, auch die Zahlen der Teilnehmer der Veranstaltungen. Dabei entstand für mich der Eindruck, dass ganz bewusst so getan wird, dass die Kindervesperkirche Mannheim auf dem… [mehr]

Zum Thema

Danke für schöne Stunden

Hans Dieter Willisch ist tot. Dieser Satz hat bestimmt bei vielen Mannheimer Senioren tiefe Betroffenheit ausgelöst. Die schönen Sommernachmittage mit ihm im Luisenpark, alles nur noch Erinnerung? Der Sommer 2016 ohne die für uns so beliebten Seebühnenauftritte mit ihm, man möchte es nicht glauben… [mehr]

Zum Thema

Erhaltung notwendig

Ich finde es ungeheuerlich, dass sich für die Kapelle am Theresienkrankenhaus (TKH) kein Platz zur Erhaltung finden soll. Da wird doch auch die Erinnerung in den Familien der vielen Täuflinge platt gemacht, die hier in der kleinen Kirche das heilige Sakrament der Taufe gefeiert haben. [mehr]

Zum Thema

Meister des Humors

Ein Mensch, der gern mit Freude lachte, und spielen konnte, bitte sehr, hat Spaß verbreitet, dass es krachte, dieser Mensch, er ist nicht mehr. Ganz viel Gefühl kam bei ihm vor, die Tränen in den Augenwinkeln, mal vom Lachen, mal vom Weinen, war Meister von unserem Humor. Mal ganz verschmitzt, mal… [mehr]

Zum Thema

Eindeutig geregelt

In dem "Übrigens" im "MM" wird viel über die Benutzung der Parkscheibe geschrieben. Bei den Punkten "zwei Parkscheiben" und von der vorgeschriebenen Farbe blau abweichenden Parkscheiben (gilt übrigens auch für die vorgeschriebene Größe) liegt der Verfasser mit der Aussage, dass man sich dabei ein… [mehr]

Zum Thema

Offene Fragen

Dem Leserbrief von Dorit Muhle kann ich nur mit ganzem Herzen zustimmen. Insbesondere möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass der Trägerorden der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Vinzenz von Paul für das TKH diese Kapelle zum Abriss frei gibt. Im Artikel des MM vom Januar "Engelhardt will… [mehr]

Zum Thema

Verspätet angefangen

Wenn für einen "kulturellen Höhepunkt" ein "üppiges Überwältigungsspektakel" ausreicht, bei dem viele Zuschauer von der Show, der Fitness und dem Aussehen der 57-jährigen Pop-Ikone beeindruckt sind, na dann gute Nacht. Eine Show, bei der die Emotionen weitgehend "auf der Bühne stecken" bleiben und… [mehr]

Zum Thema

Fachbereich notwendig!

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass um den Grünzug zu entwickeln, eine Buga sinnvoll und nützlich ist. Allerdings darf die Buga nicht zu einer erfolglosen Krampflösung verkommen. Hierbei sind wir auf dem besten Weg. Eine Buga kann nur erfolgreich werden, wenn die Bruchkante der Au, übrigens… [mehr]

Zum Thema

Keine Antworten

Warum behauptet Herr Bürgermeister Lothar Quast, man bräuchte dringend die Bauflächen der Offizierssiedlung, obwohl keine 200 Meter entfernt, ein ganzer Stadtteil namens "Franklin" entstehen soll. Warum stimmt die SPD Gemeinderatsfraktion für eine Zerstörung der Siedlung, obwohl sie sich am Anfang… [mehr]

Zum Thema

Gute Aktion

Mannheim sagt ja zur Religionsfreiheit und Völkerverständigung. Darüber ist in den vergangenen Wochen viel diskutiert worden. Darum stelle ich mir vor, Mannheim bildet eine Menschenkette von der Moschee am Luisenring hin zum Jüdischen Zentrum, weiter zur Jesuitenkirche und bis zur Christuskirche. [mehr]

Zum Thema

Desaster auf Straßen

Zu den Leserbriefen von Kurt Krieger ("Historische Chance vertan" vom 4. 12.) und Ulla Hofmann ("Suezkanal öffnen!" vom 27. 11.) kann man leicht noch weitere verkehrspolitische Desaster hinzufügen; eines davon ließe sich vielleicht noch reparieren. Zu den Bemerkungen von Herrn Krieger über den… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

11°

Das Wetter am 9.2.2016 in Mannheim: Regenschauer
MIN. 6°
MAX. 12°
 
 
 

Kontakt zur Lokalredaktion

Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

 
Sekretariat  
Frau Roy 0621/392 13 18
Frau Syring 0621/392 13 19
Fax 0621/392 16 67
Redakteure Stadtteilseiten  
Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Verkehr Mannheim

In der Bismarckstraße wird’s eng

Der umstrittene Bau von Radwegen in der Mannheimer Bismarckstraße hat am Montag begonnen. Die von rund 40 000 Autos am Tag befahrene Straße wurde jedoch noch nicht, wie angekündigt, vorübergehend auf nur eine Fahrspur reduziert, so dass Staus zunächst ausblieben. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR