DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 01.09.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Leserbriefe zum Lokalausgabe Mannheim des "Mannheimer Morgen"

Lesen Sie hier Reaktionen der Leser auf Berichte und Kommentare der Mannheimer Lokalredaktion. Sie sind herzlich eingeladen, die Ansichten zu kommentieren oder auch eine Reaktion per E-Mail zuzusenden:

Zum Thema

Verspätetes Eingreifen

40 verwilderte Katzen auf einem verwahrlosten Grundstück ... Es ist leider nicht das erste Mal, dass solch unhaltbare Zustände, unter denen Tiere und Menschen der Umgebung leiden, entdeckt werden - ich erinnere an den Fall in Feudenheim vor nicht allzu langer Zeit. [mehr]

Zum Thema

Immer nur Ex und hopp

Mannheim wird als dreckigste Stadt Baden-Württembergs ausgezeichnet. Mit weitem Abstand wird in Mannheims Gassen so viel Müll "produziert" wie in keiner anderen Kommune. Die Abfälle produzieren allerdings nicht Mannheims Bürger, ein großer Teil der Bürger ist jedoch für den sorglosen Umgang mit der… [mehr]

Zum Thema

Kostenträchtiger Kahlschlag

Es stellt sich die grundsätzliche Frage, ob eine radikale Änderung der Schullandschaft erstrebenswert ist. Völlig unabhängig von der Tatsache, dass die momentan noch weit verbreiteten Schularten Hauptschule, Realschule, Gymnasium reformbedürftig sind (die sog. "Werkrealschule" lassen wir hier mal… [mehr]

Zum Thema

Synonym für Heimat

Eine große Freude haben Sie mir mit Ihrer Wasserturm-Beilage gemacht. Er ist ja nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern für mich als Mannheimerin im Exil das Synonym für Heimat und Erinnerungen. Ich habe noch eine sehr lebendige Erinnerung an die 50er Jahre, als ich mit meinem Großvater zu… [mehr]

Zum Thema

Kommune will „Kohle machen“

Von über zwei Milliarden Euro Miese ist die Rede, die Mannheim an Schulden hat und einzig und allein zulasten der Kommunalen gehen, die jetzt auf Teufel komm raus "Kohle" machen wollen, denn schließlich geht es um ihr Überleben und was mit den 25 000 Rheinauern und 8 000 Altripern passiert, ist… [mehr]

Zum Thema

Zu wenige Radwege

Fahrbericht von einem Radfahrer: Morgens, Lange Rötterstraße, ich schiebe mein Rad über die Straße, zwänge mich durch die parkenden Autos, dahinter liegt der Radweg, darauf muss ich dann mehrere Fußgänger wegklingeln, die nicht erkennen, dass sie auf dem Radweg laufen. (Wenn ich mir da die… [mehr]

Zum Thema

Immer schlimmer

Ich wohne seit 34 Jahren in einem der Hochhäuser an der Neckarpromenade und habe schon alle Eigentümerwechsel mitgemacht. Ich habe mich hier immer sicher und wohl gefühlt. Aber jetzt nicht mehr. Seit unsere Bewachung durch unsere Security zum 1. April 2014 (entgegen ihrem Artikel) reduziert wurde… [mehr]

Zum Thema

Politik ist gefordert

Die Berichterstattung über den zunehmenden Lärm in Rheinau-Süd ist zutreffend und wichtig, vergisst aber einen weiteren Lärmfaktor. Die nahegelegene Autobahn und die Bundesstraße verursachen nicht selten eine Lärmbelästigung bis weit nach 22 Uhr und dann schon wieder morgens ab 3 oder 4 Uhr. Als… [mehr]

Zum Thema

Das falsche Signal

Auf den ersten Blick wirkt der Vorschlag wie eine gute Idee. Bei genauem Hinsehen relativiert sich der Eindruck aber: Pauschal sollen Hausbesitzer und Mieter in der Innenstadt extra dafür bezahlen, dass die City von Dreck und Müll freigehalten wird. Das Verursacherprinzip wird hierbei außer Kraft… [mehr]

Zum Thema

Und die Kommunalaufsicht?

Wie nunmehr im MM zu lesen ist, werden angeblich lediglich 30 Gärten entlang des Riedbahndamms "angeschnitten". Die andere Alternative - Dudenstraße -, die noch Planungsoffenheit darstellen soll, dient doch wohl eher der Ablenkung. Zu diesen Eingriffen würde man jetzt doch gerne einmal einen… [mehr]

Zum Thema

Radfahrer rasen

Es braucht keine große Studie, um die mangelnde Bereitschaft der Radfahrer festzustellen, sich im allgemeinen Straßenverkehr an die gesetzlichen Regeln zu halten. So kann täglich beobachtet werden, dass Radfahrer jeden Alters auf dem Gehweg am Luisenring vor den K-Quadraten nicht selten mit hoher… [mehr]

Zum Thema

Altes Team war auch nicht schlecht

Die Gründung der Buga-Gesellschaft wird im Artikel "Neues Team plant die Buga" begrüßt. An die Bestellung von Michael Schnellbach zum Geschäftsführer werden große Hoffnungen geknüpft. Wollen wir hoffen, dass das so bleibt und wünschen dem Team und der Buga alles Gute. [mehr]

Zum Thema

Wunderschönes Stück Natur

Seit nun 31 Jahren existiert die Gartenanlage "Wilde Au". Meine Eltern waren Gründungsmitglieder und ich selbst bin hier aufgewachsen. Mein Vater und immer noch viele andere Vereinsmitglieder haben die Häuser selbst gebaut. Ja, so langsam werden die Menschen auch in diesem Verein immer älter, aber… [mehr]

Zum Thema

Bürger nicht überfordern

Von 1974 bis heute kann die Erbpacht aufgrund des vom Staat jeweils vorgegebenen Lebenshaltungsindexes erhöht werden. Diesen Index errechnet der BGH, die Basis dafür sind die aktuellen Gehälter der Arbeiter und der Angestellten. Die Bezüge der Rentner - über 20 Prozent der Bevölkerung der… [mehr]

Zum Thema

Schmuckstück dieser Stadt

In Mannem steht ein Monument, bei Rege und bei Sturm, er is bekannt in aller Welt, unsern geliebter Wasserturm. Am Friedrichsplatz im Jugendstil, wurde er einstmals erbaut, im zwette Weltkrieg ham se ihm, soi Dächel weggeklaut. Dort stand die Amphitrite druff, Poseidons Eheweib, Johrzehnte gabs… [mehr]

Zum Thema

Noch viele offene Fragen

Ihr Bericht über einen mutmaßlichen Messerangriff in einer Schule schockiert und doch bleiben Fragen offen. 1. In welcher Reihenfolge hat der Notfallplan der Schule bei einem Amoklauf gegriffen? 2. Wer in den umgebenden Einrichtungen wie die unmittelbar daneben liegenden Brüder-Grimm-Schule oder… [mehr]

Zum Thema

Bahnstrecken total überlastet

Eigentlich dachte ich, dass in Mannheim die Moderne eingekehrt wäre. Doch leider muss ich feststellen, dass alles beim Alten geblieben ist. Nach dem endlich ein Teil der Korridorstudie veröffentlicht wurde, musste am 23. Juli sofort in einer Pressemitteilung klargestellt werden, dass ein Bypass… [mehr]

Zum Thema

Wildwuchs in Straßen von Feudenheim

Der Artikel im "MM" hat mich wieder einmal erstaunt. Die Stadt hat anscheinend kein Problem damit, in der Innenstadt für mehr Sauberkeit zu sorgen, wenn gleichzeitig gewährleistet ist, dass sie die entstehenden Kosten auf Grundstückseigentümer abwälzen kann. Ist das nicht möglich, wird auch nichts… [mehr]

Zum Thema

Verursacher zahlen

Wie wir im "MM" lesen können, werden verstärkt Steuergelder und Reinigungskräfte eingesetzt, um die Stadt sauber zu halten. In der City wird die Reinigung der Bürgersteige intensiviert, die Kosten den Hausbesitzern auferlegt. Es gibt einen Weg, der effektiver ist: - Entuniformierung des… [mehr]

Zum Thema

Einfach nur traurig

Genf, Helsinki, Lyon, Marseille, Riga, Stockholm, Vilnius, Warschau, das sind europäische Städte, die ich in den letzten Tagen besucht habe. Dabei konnte ich feststellen, so völlig unterschiedlich diese Städte auch sein mögen, ihnen ist aber allen gemeinsam, dass im Zentrum ihre Straßen, Plätze und… [mehr]

Zum Thema

Unnötiger Lärm auch in Käfertal

Seit Wochen wird über die Raserei und damit verstärkte Lärmerzeugung im MM berichtet. Gut so! Die Installation eines Rotlicht-Blitzers in der Kunststraße ist nun wahr geworden. Sehr gut! Hoffentlich kann er etwas bewirken! Es darf aber nicht hintenangestellt und vergessen werden, dass auch auf… [mehr]

Zum Thema

Nein Danke!

Als Otto Hahn in 1945 in britischer Gefangenschaft von dem Drama in Hiroshima hörte - als die Amerikaner dort die erste Atombombe zündeten- da soll er zutiefst erschüttert und dem Wahnsinn nahe gewesen sein und sich sicherlich verflucht haben, dass er es war, der 1938 den Beweis erbrachte, dass… [mehr]

Zum Thema

Sinnvolles Maß

Dem Inhalt des Leserbriefes von Petra Stacha aus Mannheim, veröffentlicht am 11. Juli zum Thema "Smartphones in der Öffentlichkeit" kann ich nur voll und ganz zustimmen. Die Sache kann auch noch eine ganz andere Dimension bekommen, nämlich die von Mehrkosten für das Gesundheitswesen, wenn Babys und… [mehr]

Zum Thema

Maßnahmen verpuffen

Jede Stadt in Deutschland hat eine Fußgängerzone! Mannheim hat keine Fußgängerzone! Unsere Stadtoberen müssen das endlich zur Kenntnis nehmen und bereit sein zu handeln. Ohne Rücksicht auf die kleine Minderheit, die dem heutigen Status: Stadtbahn und ungezügeltem Verkehr das Wort redet. Die zum… [mehr]

Zum Thema

Wohin mit den Kindern?

Die Diskussion über die Schließung von Werkrealschulen in Mannheim nimmt Fahrt auf. Der Gemeinderat hat sich jetzt erst einmal mit der Schließung von nur drei aus ursprünglich fünf dieser Schulen begnügt. Die beiden aus der Beschlussvorlage herausgenommenen Schulen, die Friedrich-Ebert- und die… [mehr]

Zum Thema

Nur im Einklang mit Natur und Mensch

Eine neue Bundesgartenschau verleiht dieser Stadt sicherlich viele neue und gute Impulse. Doch es stellt sich hierzu auch die Frage, welchen Preis hat das für unsere bestehende Mitwelt? In diesem Fall für all die Gärten, auf der Feudenheimer Au, die nun plötzlich weg gewalzt werden sollen, weil… [mehr]

Zum Thema

Ergebnis einer demokratischen Wahl

Ohne mit der NPD zu sympathisieren, stelle ich dennoch fest, wie groß der Aufschrei ist, nachdem Christian Hehl (NPD), in den Gemeinderat eingezogen ist. Anstatt sich mal darüber Gedanken zu machen, wie so etwas passieren konnte, spielt man jetzt sämtliche Szenarien durch, wie man mit solch einer… [mehr]

Zum Thema

Alle an die eigene Nase fassen

Die Kritiker, die auf dem Sonderparteitag der Mannheimer CDU Südmersen und Kranz attackierten, müssen sich doch auch fragen lassen, wo sie waren, als die Mannheimer CDU nach sieben regionalen Veranstaltungen einstimmig ihr Wahlprogramm zur Kommunalwahl verabschiedete. Da hätte es andere Akzente… [mehr]

Zum Thema

Ab ins Kindermuseum

Alleine schon das Wort Kunstgeschichte über einer Nofretete nachgeahmten Büste mit Entenschnabel ist infam. Da bekommt der Leser vier Spalten breit und mehr als die halbe Seite lang erzählt, wie großartig die Duckomenta-Ausstellung werden wird - in einem Museumsverbund, zu dem u.a. das Museum… [mehr]

Zum Thema

Selbstgefällige Politiker

Na also, da haben wir's doch. Der Stadtrat, Fraktionsvorsitzende und Volksvertreter Carsten Südmersen bezeichnet seine Wähler und darüber hinaus alle Mannheimer, die anderer Meinung sind als er, als Stammtischler. Die Wahl ist nun vorbei, jetzt kann dieser selbstgefällige Politiker wieder so reden… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 21 Uhr

12°

Das Wetter am 1.9.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 10°
MAX. 21°
 
 
 

Kontakt zur Lokalredaktion

Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

 
Sekretariat  
Frau Roy 0621/392 13 18
Frau Syring 0621/392 13 19
Fax 0621/392 16 67
Redakteure Stadtteilseiten  
Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Umweltpolitik

Neues Naturschutzgebiet im Mannheimer Norden

Auf dem ehemaligen Militärgelände der Coleman-Kasrenen bei Sandhofen soll ein neues Naturschutzgebiet ausgewiesen werden. Die Pläne sind bereits weit gediehen, das Verfahren soll zeitnah abgeschlossen werden. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR