DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 17.04.2014

Suchformular
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Zum Thema

Gefahr für politisches Klima

Gemeinhin wird das Urteil über die heutige Politik gerne mit dem Stoßseufzer garniert, dass man endlich mal wieder Politiker bräuchte, die über den Horizont einer Wahlperiode hinaus dächten. Die das Gute im Sinn hätten und nicht ihre Wiederwahl. Projekte der Stadtentwicklung bieten hier ein gutes… [mehr]

Zum Thema

Widerstand aufgeben

Zwei Veranstaltungen haben die Gegner des Kunsthallenneubaus am Friedrichsplatz abgehalten. Eine Menge Papier wurde in die Briefkästen der Bürger gesteckt. Eine Online-Petition ist gestartet worden. In monatelanger Arbeit kamen aber nicht einmal 2500 Unterschriften zusammen. Der vorgestellte… [mehr]

Zum Thema

Gute Idee

Die Idee der FDP finde ich sehr gut! Am Ende der Neustadter Straße sollte der Schwer- und Durchgangsverkehr nach rechts über einen Firmenparkplatz und über oder unter der Riedbahn zur Dudenstraße geleitet werden. Dadurch müsste nur der Firmenparkplatz sowie ein Kleinbetrieb an der Dudenstraße… [mehr]

Zum Thema

Einfallsloses vom Amt

Zu meinem 80sten Geburtstag erhielt ich dutzende Glückwunschkarten. Alle waren ausgefallen mit großem Einfallsreichtum ausgesucht. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Ein Schreiben hat mich allerdings überrascht wegen des einfallslosen Stils auf einem formlosen A4-Blatt, auf dem man auch amtliche… [mehr]

Zum Thema

Gegen Wünsche der Bürger

Da mag der Oberbürgermeister die beleidigte Leberwurst so lange spielen, wie er will: Wenn die Verwaltung nach Vorliegen der Ergebnisse aus den bürgerschaftlichen Planungsgruppen zur Bundesgartenschau Vorschläge auf den Tisch legt, die den Empfehlungen aus diesen Planungsgruppen konträr… [mehr]

Zum Thema

Intelligenz statt Protz

Für einen Neubau bzw. Ergänzungsbau für die Kunsthalle sprechen nicht mehr als zwei vernünftige Argumente. Erstens ist die Kunstsammlung so umfangreich geworden, dass der momentane Ausstellungsraum nicht mehr ausreicht, um alle Werke angemessen zu präsentieren oder zweitens ist der Mitzlaff-Bau so… [mehr]

Zum Thema

Kein Raum für Traumtänzer

Ich versteh's nicht. Da wird seit vielen Jahren darüber laut geklagt, dass es (auch in Mannheim) an ausreichend bezahlbarem Mietwohnungsraum mangelt. Jetzt kommt die Stadt durch den Abzug der US-Army in die wunderbare Lage, auch das "Benjamin-Franklin-Village" zu "erben". Dort steht, nun schon seit… [mehr]

Zum Thema

Noch Fragen offen

Es muss Schluss sein mit der Benachteiligung selbstständiger Unternehmer, so steht es knorrig auf der Website der Mannheimer Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT). Der Vorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende - Mitglied der CDU und langjähriger CDU-Bezirksbeirat in… [mehr]

Zum Thema

Trotz Ärger – für immer Blau-Weiß-Rot

Die Adler wollen Dauerkarten verkaufen - wirklich? Wohl eher Dauerkarteninhaber abschrecken, wie die folgende wahre Begebenheit zeigt. Genauso abgelaufen, keine Übertreibung, einfach Realsatire: Mit der bitteren Ahnung (die wenig später Gewissheit wurde), dass heute das letzte Saisonspiel der Adler… [mehr]

Zum Thema

Oft überfordert

Das habe ich nicht geglaubt, was ich in der Zeitung gelesen habe. Da spricht sich doch die Vorsitzende der Elterninitiative "Gemeinsam leben - gemeinsam lernen" und Mutter eines behinderten Schülers dafür aus, ihren Sohn in einem Gymnasium oder einer Realschule inklusiv beschulen zu lassen. Die… [mehr]

Zum Thema

Angst der Älteren

Was geht vor in der Neckarstadt? Die Berichte zu Überfällen auf Ältere scheinen sich zu häufen. In Ihrem Artikel schreiben Sie von dem Raub an einer gehbehinderten 78-jährigen Dame mit Rollator. Diese Tat ist zutiefst amoralisch, dazu bedarf es keiner weiteren Worte. Was den Täter nicht… [mehr]

Zum Thema

So etwas noch nicht erlebt

Als mein Mann als Rollstuhlfahrer und ich uns entschlossen, die sehenswerte Ausstellung "Dix/Beckmann: Mythos Welt" in der Kunsthalle zu besuchen und an der Kasse nach dem barrierefreien Zugang fragten, wurde uns erklärt, so etwas gäbe es nicht, ein Zugang sei nur durch einen zwei Tage vorher… [mehr]

Zum Thema

Wunsch nach Anerkennung

Natürlich habe ich den Artikel "Hausfrau soll moderner werden" mit Interesse und Aufmerksamkeit gelesen. Zu diesem Thema: Anfang 1969 stand im MM "Club junger Hausfrauen wird gegründet". Am 25. Januar habe ich mich angemeldet, dann den Meistertitel in der Hauswirtschaft (warum nicht Meisterin… [mehr]

Zum Thema

Armut auch sichtbar machen

Mit Verwunderung nehme ich im Artikel die Haltung des Leiters des Quartiermanagements Neckarstadt-West, Herrn Gabriel Höfle, zur Kenntnis, der sich "in Einklang mit dem Fachbereichsleiter Soziales bei der Stadt" befinde: Praxis für Versicherungslose Ja - in der Neckarstadt West Nein. Es wird… [mehr]

Zum Thema

Nicht schweigen

War es nicht vorherzusehen, dass es Auseinandersetzungen geben würde? Was hat sich unser OB dabei gedacht, diese Kundgebung zu genehmigen? Die Hürde zum Verbot wäre zu groß gewesen? Hat der OB überhaupt versucht, diese Hürde zu nehmen? Er ist doch sonst so aktiv! Bei anderen extremistischen… [mehr]

Zum Thema

Bildersturm soll ablenken

Der von Redakteur Peter W. Ragge unter "Übrigens" veröffentliche Kommentar hat wohl nicht nur mich als langjähriges Mitglied des Polizeipräsidiums Mannheim sehr sehr nachdenklich gestimmt. Unter den früheren charismatischen Polizeipräsidenten in Mannheim von Dr. Rudolf Leiber über Dr. Alfred… [mehr]

Zum Thema

Großes Wagnis

Die veröffentlichten Varianten zu Verlegung der Straße "Am Aubuckel" machen es offensichtlich, dass es keine Lösung für eine bessere Straßenführung gibt als die bestehende. Mannheim wird also nach vielen Geldinvestitionen (egal, wer es bezahlt, am Ende sind es immer die Steuerzahler) nicht besser… [mehr]

Zum Thema

Desaster verhindern

Dem Artikel kann ich nur voll zustimmen - zum Beispiel: Wären Stücke wie "Die Liebe zu den 3 Orangen" oder der "Idiot" auf den Spielplan gesetzt worden? Wohl kaum! Am 2. 3. fand das erste Mannheimer Intendantengespräch statt, vor gerade einmal ca. 60 Interessierten - viele mir bekannte Gesichter… [mehr]

Zum Thema

Endlich umdenken

Mit schöner Regelmäßigkeit klagt der Mannheimer Handel über die Erreichbarkeit der Innenstadt. Ob Bauarbeiten, Radweg in der Bismarckstraße, Straßenbahn in den Planken. Vielleicht überlegt mal einer der Herren (niemals klagen Frauen) warum das so ist. [mehr]

Zum Thema: Mannheim - eine alte Liebe

Ideen mit Herz fehlen

1959 - die erste Begegnung! Als junge Berufsanfängerin hatte es mich in diese Stadt verschlagen. "Eine größere Arbeiterstadt", mehr Wissen hatte ich nicht, dementsprechend waren meine Vorstellungen. Aber ich machte mich auf, um diese Stadt kennenzulernen. [mehr]

Zum Thema: Ansiedlung der Firma Isorec

Problemfall im Hafen

Als betroffener Bürger von Rheinau-Süd war ich auf der Bezirksbeiratssitzung von Rheinau. Das Hauptthema des Abends war die Ansiedlung der Firma Isorec im Rheinauer Hafen. Etwa 120 interessierte Mitbürger waren gespannt auf die Isorec-Geschäftsführung und deren Ausführungen. Es grenzte dann schon… [mehr]

Zum Thema Buga

Gutachten sind das Papier nicht wert

Nun hatte man schon anlässlich der Veröffentlichung des Klartextes "Vorstudie zum Verkehrsgutachten" nach dem Bürgerentscheid den Eindruck gewonnen, dass es eigentlich KEINE "vernünftige" Lösung für eine Straßenverlegung am Aubuckel zur Durchführung einer Bundesgartenschau gibt: Die in Frage… [mehr]

Zum Thema

Gefährliche „Tretminen“

Ich habe mit großem Interesse den Leserbrief zum Thema Hundesteuer gelesen sowie die Vorgeschichte dazu mit dem Thema "Hunde vom Tierheim". Und auch ich möchte mich der Meinung von Herrn Winter anschließen und sogar die Behauptung aufstellen, dass wenn die Stadt nicht so "hinlangen würde", was die… [mehr]

Zum Thema

Die blanke Not

Ich vermisse in dem Artikel das doch eigentlich angebrachte Mitgefühl mit den Angehörigen der drei bei dem Brand gestorbenen Kinder. Was soll die Botschaft sein, wenn Sie von "Stromdiebstahl" als möglichem Auslöser für den Brand schreiben? Ja doch wohl: Irgendwie sind sie ja selbst schuld, dass es… [mehr]

Zum Thema

Schwer verdauliche Kost

Für uns ist die jährliche "Bloomaul-Ordens-Verleihung Bestandteil unserer Theaterbesuche geworden. Leider sind wir aber bei der diesjährigen Veranstaltung durch die Auswahl einer "kitschigen, amerikanischen Seifenoper" frustriert in der Pause nach Hause gegangen. Die Auswahl dieser schwer… [mehr]

Zum Thema: 2

Strukturelles Problem

Als jemand, der keinen direkten Einblick in die Verwaltungsabläufe der Stadt hat, schon gar nicht interne Strukturänderungen in Arbeits- und Planungsabläufen früher und heute objektiv zu vergleichen vermag, spricht mir trotzdem die skeptische Grundhaltung des o.g. Artikels direkt aus der Seele. [mehr]

Zum Thema

Träume begraben

Dem Leserbrief von Herrn Pernikas kann man nur zu 100 Prozent zustimmen. Der Vorschlag ist ehrenhaft und in einer sozialen Gesellschaft selbstverständlich. Vermutlich würde die Mehrheit der Mannheimer Bürger das genau so sehen wie er. Leider ist aber unsere Welt nicht von so viel sozialem… [mehr]

Zum Thema

Weltfremde Sortiermaschine

Mich erstaunt immer wieder das Selbstbewusstsein von Leuten, die offenbar wissen, welche Ziele für einen jungen Menschen im Alter von zehn oder elf Jahren erreichbar sind. Wissen das die Grundschullehrer? Wer möchte auf die Zuverlässigkeit der Grundschulempfehlung wetten? Ich als Gesamtschullehrer… [mehr]

Zum Thema

Abriss-Party für den Mitzlaff-Bau feiern?

Um dem Mitzlaff-Flügel der Kunsthalle Mannheim einen würdigen Abschied zu bereiten, schlage ich - angeregt durch meine Frau Theda - vor, eine ABRISS-Party zu veranstalten. Ich bin 1984, also ein Jahr nach seiner Einweihung, in diesem Gebäudetrakt als Kustos und Kurator tätig geworden und habe ihn… [mehr]

Zum Thema

Wem nützt es?

Nach einer Buga-Bewerbung ohne irgendein Klima-, Umwelt-, Städtebau- oder Verkehrsgutachten war die übergestülpte Berliner Inszenierungsshow von nahezu der Hälfte der wahlaktiven Mannheimer abgelehnt worden. Die Stadtverwaltung setzte sogenannte "Planungsgruppen" ein, in denen sich 120 Bürger… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 6 Uhr

Das Wetter am 17.4.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 1°
MAX. 17°
 

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Maimarkt

Endspurt vor dem Messe-Start

In zehn Tagen öffnet der Maimarkt seine Pforten. Besucher der großen Verbraucherausstellung erwartet die bewährte Mühlfeld-Mischung - aber auch neue Sonderschauen und Abendveranstaltungen stehen auf dem Programm. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR