DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 25.08.2016

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Leserbriefe zum Lokalausgabe Mannheim des "Mannheimer Morgen"

Lesen Sie hier Reaktionen der Leser auf Berichte und Kommentare der Mannheimer Lokalredaktion. Sie sind herzlich eingeladen, die Ansichten zu kommentieren oder auch eine Reaktion per E-Mail zuzusenden:

Leserbriefe Mannheim

Brücke viel zu schmal

Zum Kommentar "Unsinnig und gefährlich" vom 13. August: Konstantin Groß hat mit seinem Kommentar zur Brückensanierung der A 656 bei Edingen absolut Recht: Eine Fahrbahnbreite von nur 3,15 Meter auf einer Brücke - und das auch noch für die Dauer von Jahren - ist für die Verkehrsteilnehmer vor allem… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Immer ein Verbrechen

Zur Meldung "Sex mit Kindern straffrei?" vom 13. August: Kinder werden überall sexuell ausgebeutet, auch in Deutschland, bloß ist es hier nicht straffrei. Wie soll ein zwölfjähriges Kind denn einvernehmlichen Geschlechtsverkehr haben, zumal hier muslimische Mädchen ja nicht unbedingt von ihren… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Solidarität in Familien wichtiger

Zum Debattenbeitrag "Gibt es einen Aufstand der Wutrentner auf Kosten der Jungen?" von Wolfgang Gründinger am 13. August: Die Aussagen von Herrn Gründinger habe ich entwirrt und eine Reihe von Widersprüchlichkeiten entdeckt. Gründinger greift an, fordert. Der Demokratiefaktor steht im Mittelpunkt… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Was tun „Angeber“ für die Gesellschaft?

Zu der gemeinsamen Aktion von Polizei und Stadt Mannheim gegen PS-Poser und Raser vom 16. und 17. August: Was mich bei der Aktion dieser PS-Protzer ärgert, ist die Tatsache, dass erst durch das "Anregen" der Bevölkerung und der medialen Aufbereitung diese Fahrer mit ihren Autos aus dem Verkehr… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Konzert mit Hauch von Woodstock

Zur Konzertkritik "Dieter Thomas Kuhn begeistert das Publikum" vom 8. August: Der Kritiker beginnt seinen Bericht mit einem Urteil über "schlecht gekleidete Menschen". Vielleicht weiß er nicht, dass die Mode in den 70er Jahren so war. Außerdem lässt sich über Geschmack bekanntlich nicht streiten… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Betreiber soll bleiben

Zum Artikel "Querelen zum Abschied - nach 27 Jahren" vom 2. August: Es ist nicht so einfach nachzuvollziehen, dass man den Betreibern nach 27 Jahren mit unglaubwürdigen Gründen den weiteren Betrieb durch die Parkgeschäftsführung so einfach kündigt. Oder steckt am Ende jemand ganz anderes dahinter… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Ein Beleg der Unfähigkeit

Zum Artikel "16 Seiten für die Sicherheit von morgen" vom 12. August: Irgendwann muss bei der Kanzlerin der Groschen doch mal fallen. Wie lange sollen sich die Bürgerinnen und Bürger hierzulande de Maizières Träume denn noch anhören? In schöner Regelmäßigkeit berichten die Medien über Pleiten, Pech… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Hetze gegen Trump

Zur negativen Berichterstattung über Donald Trump: Ohne für einen US-Präsidentschaftskandidaten Partei ergreifen zu wollen (das steht meines Erachtens nur den US-Staatsbürgern zu), ist es erschreckend, wie manche bundesdeutsche Politiker und nahezu die gesamte Journaille gegen Donald Trump hetzt… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Besonnene Politik, klare Entscheidung

Zu den Leserbriefen "Kein Verständnis für Erdogans Fans" vom 2. August: Es ist mir ein Bedürfnis, den Verfassern meinen Respekt auszusprechen. Sie machten aus ihrem Herzen keine Mördergrube. Wollte jede Nation im deutschen Gastland für ihr Heimatland demonstrieren, wie geschehen, hätte Deutschland… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Kunsthalle: Was passiert, wenn die Besucher ausbleiben?

Zum Interview mit Ulrika Lorenz "Plötzlich meldet sich van Gogh" vom 1. August: Der Zufall hatte es wohl so gewollt, dass ich der Erste war, der sich schon am 7. Oktober 2009 im "Mannheimer Morgen" mit einem Leserbrief zur Kunsthalle äußerte. Der Titel lautete damals: Nicht abreißen! In den… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Lob für mutigen Harting – Bach soll zurücktreten

Zum Artikel "Bach und Harting streiten sich öffentlich" vom 27. Juli: Einmal mehr sind die meisten von uns im olympischen Bann. Wir freuen uns über tolle Leistungen, auch wenn die deutschen Sportler nicht immer ganz vorne dabei sind. Jeder gibt sein Bestes. Jeder Deutsche? Nein, einer tritt alle… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Hoeneß als Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Zum Artikel "Kritische Betrachtung: Uli Hoeneß - ein Mann hat alle im Griff" vom 12. August: Ein wunderbarer Artikel von Redaktionsmitglied Lothar Zuther. Voll getroffen. Herr Hoeneß ist der Dr. Jekyll und Mr. Hyde des FC Bayern. Nach vorne den Wohltäter spielen, aber hintenherum den gnadenlosen… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Versöhnungs-Aufruf zu begrüßen

Zum interreligiösen Gespräch "Der Kern der Religionen ist gleich" vom 6. August: In themengleichen Artikeln wird häufig Bezug genommen auf die gegenwärtigen Konflikte in Deutschland wegen der Flüchtlingswelle und den terroristischen Anschlägen - auch durch fehlgeleitete Einzeltäter mit… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Hymne keine „Folklore“

Zum Kommentar "Deutsche Normalität" vom 3. August: Dem Kommentator Alexander Müller stimme ich zu 99,9 Prozent zu. Auch ich würde für Jerome Boateng als Kapitän stimmen, wenn ich mitwählen könnte. Nur möchte ich das Mitsingen der Nationalhymne nicht als Neben-Debatte in die Schublade mit der… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Überhebliche Forderung

Zum Interview mit Ahmet Akinti "Türkei hat Pflichten erledigt" vom 4.8.: Wenn Herr Akinti "mehr Wertschätzung für Menschen mit türkischen Wurzeln" in Deutschland fordert, wirkt das überheblich und zeigt geringe Achtung der Menschen in diesem Land. Der Begriff Wertschätzung sagt bereits aus, dass… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Krieg mit ideologischer Mutter

Zur Gesprächsrunde mit Religionsvertretern "Der Kern der Religionen ist gleich" vom 6. August: Der sogenannte Islamische Staat (IS) verfolgt offen die Ziele des Wahhabismus. Damit sollen seine durchaus weltlichen Machtansprüche religiös legitimiert werden. Bei dem Wahhabismus handelt es sich um… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Beschämender Weg in den Lindenhof

Zum Thema: Schmutz auf dem Weg vom Hauptbahnhof zum Lindenhof: Ich wohne im Stadtteil Lindenhof, gegenüber dem Hanns-Glückstein-Platz. Trotz des kurzen Fußwegs vom Bahnhof hole ich Freunde, die mich besuchen, immer mit dem Auto vom Bahnhof ab. Die fragen mich dann jedes Mal, warum holst Du uns denn… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Kiosk-Kündigung kein guter Stil

Zum Artikel "Querelen zum Abschied - nach 27 Jahren" vom 2. August: Mit Bedauern habe ich davon Kenntnis genommen, dass die Kiosk-Betreiber Rettenmeier und Gropp bald ihren Kiosk - auf Betreiben der Parkgeschäftsführung - schließen müssen. Ich selbst bin seit 26 Jahren Parkbesucherin. Das… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Nicht vergessen, stets vor der eigenen Haustüre zu kehren

Zum Gastbeitrag "Die Demokratie im Fadenkreuz autoritärer Regierungen" von Stephan Bierling vom 3. August: Herr Bierling beschreibt das Hier und Jetzt aus der überheblichen Warte des überzeugten Europäers. Waren die benannten Länder jemals nicht autoritär? Ist ihr momentanes Agieren nicht eher der… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Die Buga zu den Akten legen

Zum Artikel "Buga ohne Feudenheimer Au" vom 21. Juli: Karlheinz Sausbier, Mannheim: Jahrelang hieß es, die Feudenheimer Au sei unabdingbar für eine Buga (Bundesgartenschau), Spinelli alleine nicht attraktiv. Entweder sind die ursprünglichen Beteuerungen nicht glaubwürdig und seriös, oder man will… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Die Polizei muss mehr durchgreifen

Zum Artikel "Junge Frau bei Überfall verletzt" vom 23. Juli: Irgendetwas läuft hier schief. Es vergeht kaum ein Tag ohne Meldungen, die einen wütend machen. Nun wieder eine Drogenrazzia in verschiedenen Flüchtlingsunterkünften mit Festnahmen, dann der Goldkettchenräuber, und jetzt wieder ein… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Auf dem Prüfstand

Zum Artikel "Mannheim - Sylt in 90 Minuten" vom 18. Juli: Der "Mannheimer Morgen" wird im Sommerloch immer dünner und so lockt das Thema Flughafen. Eine unbezahlte Werbeseite für Flüge nach Sylt von Mannheim aus wird dankbar aufgenommen. Die Eintagsfliege der Sylt-Verbindung steht im Kontrast zum… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

„Tuner-Firmen“ belangen

Zum Artikel "Polizei und Stadt sagen dem Autolärm den Kampf an" vom 29. Juli: Es ist mir unerklärlich, warum nicht die "Tuner-Firmen" zur Rechenschaft gezogen werden. Und auch nicht die "Lieferanten von Tuning-Material". Die gewerbsmäßige Manipulation der Fahrzeuge verstößt doch gravierend gegen… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Es gibt keine einfachen Antworten

Zum Debattenbeitrag "Wie können wir junge Menschen vor einer Radikalisierung schützen, Herr Mücke?" vom 23. Juli: Der Versuch einer Erklärung, warum und wie sich vor allem junge Männer radikalisieren können, ist zu begrüßen, kann aber wegen dem begrenzten Platz das Problem nur an der Oberfläche… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Einfach nur verblüfft

Zum Artikel "Home" als Symbol für Franklin vom 20. Juli: Wieder mal liest man verblüfft, dass sich in der Thematik B 38 auf Höhe Vogelstang wohl bereits eine klare Mehrheit für den Rückbau der B 38 zu einer "Stadtstraße" gebildet haben soll. Zumindest ist das der Formulierung "Wenn es aber… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Kein Beitrag zur Energiewende

Zum Artikel "MVV exportiert die Energiewende" vom 21. Juli: Mit der Müllverbrennungsanlage der MVV-Energie AG in Plymouth wird die Energiewende nicht exportiert. Diese Anlagen behindern die Umsetzung der Energiewende in Deutschland und natürlich auch in Großbritannien. Zu diesem Ergebnis kam eine… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Kein Verständnis für Erdogan-Fans in Mannheim

Zum Artikel "Rund 2000 Erdogan-Anhänger ziehen durch die Planken" vom 25. Juli: Es ist doch paradox: Da demonstrieren türkische Erdogan-Fans unter dem großzügigen Schutzschirm unserer Demokratie für einen Despoten, der gerade dabei ist, in seinem eigenen Land die Demokratie radikal abzuschaffen. Es… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Wen repräsentiert diese Serie?

Zu den Leserbriefen über die Ramadan-Serien vom 19. Juli: Ich gebe zu, ich habe diese Serie nicht gelesen, unter anderem auch deswegen nicht, weil ich der Meinung bin, dass das Leben nach religiösen Verhaltensweisen, durch Tradition und Kultur bedingt, jedes Menschen private Sache ist. Wenn man… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Eigentum verpflichtet

Zum Artikel "Vom Rheinkai in die Quadrate" vom 19. Juli: Beim Lesen des Artikels bezüglich der Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten im Hafengebiet hatte ich Verständnisschwierigkeiten. Meines Wissens ist doch die HGM (Staatliche Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim) eine landeseigene… [mehr]

Leserbriefe Mannheim

Straßenplaner müssen umschalten

Zum Beitrag "200 Jahre Fahrrad: Fahrradstadt mit Hindernissen" vom 21. Juli: Das Kraftfahrzeug über alles. Im Schwabenland gibt es hierfür die Bezeichnung: "Heilix Blechle". Offenbar scheint das Auto das Nonplusultra für die eigene Lebensqualität zu sein. Wohin wir in den Städten blicken, das Auto… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 21 Uhr

19°

Das Wetter am 25.8.2016 in Mannheim: klar
MIN. 16°
MAX. 34°
 

 

 
 

Kontakt zur Lokalredaktion

Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

 
Sekretariat  
Frau Roy 0621/392 13 18
Frau Syring 0621/392 13 19
Fax 0621/392 16 67
Redakteure Stadtteilseiten  
Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
Süd: Herr Maisch-Straub 0621/392 13 40
Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
Nord: Frau Baumgartner/Herr Busch 0621/392 13 17 / -1316
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Themen des Tages Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Mannheim - Quadrate A4/A5

Bombensuche geht weiter - keine Evakuierung

Mannheim. Die Suche nach Blindgängern von Bomben des Zweiten Weltkriegs in Höhe der Quadrate A 4 und A 5 ist vorerst eingestellt worden und geht in einer Woche weiter. Der Grund: Asbest. Daher gibt es an diesem Sonntag in keinem Fall eine Entschärfung und daher auch keine Evakuierung. Bei… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR