DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Ungepflegter Eindruck

Zum Leserbrief "Bitte den Bahnhof aufräumen" vom 6. März:

Danke, Frau Maag, für Ihren Leserbrief. Wie diese Einsenderin beklagen viele weitere Bürger den ungepflegten Eindruck im Bereich des Bahnhofszugangs von der Lindenhofseite.

Wenn man den Bahnhof vom Lindenhof kommend betritt, fallen nicht nur überquellende Mülleimer auf. Wenn man dann durch die Unterführung weitergeht, begegnet man neben fehlenden Wandfliesen, tropfenden Decken, verschimmelten und nicht gestrichenen Decken, zusätzlich inzwischen 28 Langfeldleuchten (das sind 29 Prozent der dort montierten Leuchten), die nicht funktionieren und dieses schon seit Jahren.

Vielsagende Antworten

Wenn man dann dieses Thema (defekte Leuchten) bei den zuständigen Stellen der Stadt anspricht (erstmals Juli 2016), erhalte ich als Bürger dieser Stadt viele vielsagenden Antworten "kein Geld/ dafür gibt es keine Ersatzteile mehr/ dafür sind wir nicht zuständig/ ich kümmere mich darum/ ich habe das weitergeleitet". Geschehen ist zu diesem Punkt bisher nichts.

Liebe Stadtverwaltung, eure Aufgabe ist es unterer anderem, für eine saubere und attraktive Stadt zu sorgen. Es wäre schön, wenn die zuständige Stelle für die Beleuchtung in der Unterführung dieses nicht nur zur Kenntnis nehmen würde, sondern endlich liefert.

Festzustellen ist, das der Zugang und die Unterführung zum Mannheimer Hauptbahnhof von der Lindenhofseite - und auch umgekehrt, alles andere als einen repräsentativen Eindruck macht. (Klaus-Dieter Kähler, Mannheim)

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 21.03.2017

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 18 Uhr

    Das Wetter am 23.3.2017 in Mannheim: leicht bewölkt
    MIN. 4°
    MAX. 16°
     

     

     
     

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Frau Maisch-Straub 0621/392 13 40
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Frau Baumgartner/Herr Busch 0621/392 13 17 / -1316
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Prozess

    Skurriler Auftritt im Gericht

    Es sind außergewöhnliche Szenen, die sich Donnerstagmorgen am Landgericht abspielen. Pünktlich um 9 Uhr soll dort die Verhandlung gegen Werner G. beginnen. Es ist ein Berufungsverfahren. Denn G. war bereits im Jahr 2015 vom Amtsgericht zu 200 Tagessätzen à 20 Euro verurteilt worden, weil er übers… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR