DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 24.04.2014

Suchformular
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Hockey: Süd-Meisterschaften des weiblichen Nachwuchses

A-Jugend des MHC spielt um den Titel

Mannheim. Während in Berlin die Erwachsenenteams um den Deutschen Hallenhockeymeistertitel kämpften, stand der weibliche Nachwuchs bei den Süddeutschen Meisterschaften auf dem Platz. Dabei qualifizierte sich die Weibliche Jugend A des Mannheimer HC als Süddeutscher Meister für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft am 23./24. Februar im sächsischen Freiberg. In ihrer Vorrundengruppe bekommt es die WJA des MHC dabei mit der TG Frankenthal, dem Düsseldorfer HC und Eintracht Braunschweig zu tun.

Die WJA des TSV Mannheim Hockey kam bei den Südtitelkämpfen auf den siebten Rang. Auch die Weibliche Jugend B des MHC schaffte als Dritter der Südmeisterschaften den Sprung in die DM-Endrunde, die am 23./24. Februar in Gernsbach im Murgtal stattfindet. Gruppengegner der Blau-Weiß-Roten sind hier der Nürnberger HTC, der Club Raffelberg (Duisburg) und der UHC Hamburg.

Bei den A-Mädchen schaffte kein Mannheimer Team den Sprung zur DM-Endrunde, der MHC landete hier im Süden auf Platz sieben. Für den männlichen Hockeynachwuchs geht es an diesem Wochenende bei den Süddeutschen Meisterschaften um die DM-Endrundentickets. Bei den A-Knaben tritt hier der MHC am Wochenende in Stuttgart an. Ber der Männlichen Jugend B sind sowohl der TSVMH als auch der MHC in Erlangen am Start und bei der Männlichen Jugend A kämpft der MHC in Neustadt an der Weinstraße um das DM-Ticket. and

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     

    SVW-Fußball-Quiz

    (Er)kennen Sie Waldhofs Waden?

    Beine und Füße sind bei den Regionalliga-Kickern des SV Waldhof immer im Blick. Aber erkennen Sie die Ballkünstler auch an ihren Waden? Wer's zu schwer findet, kann die Fußballer auch anhand der Rückennummer erraten. Viel Spaß!

     
    TICKER

    Kontakt zur Lokalsport-Redaktion

    Thorsten Hof  
    Telefon: 0621/392 1372
    Fax: 0621/392-1616

    Schreiben Sie uns eine E-mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Fußball-Regionalliga (mit Fotostrecke und Video)

    SVW siegt – Künster verliert Zuversicht nicht

    Mannheim. Der SV Waldhof hat sich im Heimspiel am Ostermontag gegen Liga-Schlusslicht SC Pfullendorf keine Blöße gegeben. Beim auch in der Höhe verdienten 5:1 (1:0)-Erfolg vor 1903 Besuchern im Carl-Benz-Stadion legten Marcel Sökler (2), Nassim Banouas, Vllaznim Dautaj und Youngster Sebahattin… [mehr]

    Fußball-Oberliga

    VfR dreht Zeit zurück: Noch mal so wie 1949

    Mannheim. 107 Minuten waren am 10. Juli 1949 gespielt im Endspiel um die Deutsche Fußball-Meisterschaft. In der 108. Minute traf Ernst Löttke zum 3:2 für den VfR Mannheim. Knapp zwölf Minuten später war das Finale Geschichte, der erste und bisher letzte Mannheimer Meistertitel perfekt. 65 Jahre… [mehr]

    Fußball

    Existenzangst treibt Nürnberg zum Rauswurf

    Nürnberg/München. Martin Bader blickte ernst und mit zusammengekniffenen Augen hinter seiner schwarz umrandeten Brille hervor. Einen "schönen Tag", sagte der Sportvorstand des 1. FC Nürnberg kurz nach der Entlassung von Trainer Gertjan Verbeek, könne er "leider" nicht wünschen - es herrschte mal… [mehr]

    Ampeln

    Fußgänger drücken oft vergebens

    Anstelle der Passanten bestimmen an 75 Prozent der Mannheimer Ampeln zeitweise Programme die Taktung der Rot-Grünphasen. Die Druckknöpfe sind in dieser Zeit funktionslos. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR