DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 26.07.2014

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Gewichtheben:

KSV-Athleten siegen in Weinheim

Mannheim. Die Landesliga-Gewichtheber des KSV Mannheim haben in Weinheim nichts anbrennen lassen und im Duell der Tabellennachbarn einen unangefochtenen Sieg eingefahren. Die Mannschaft aus der Quadratestadt gewann bei der Reserve des AC mit 338,2:188,9 Relativpunkten. Damit festigte das Team den zweiten Rang, gefolgt von Weinheim. "Das ist ein ganz ordentliches Ergebnis", freute sich Hartmut Lehr, Vorsitzender des KSV.

Mit Abstand bester Heber des Abends war Andreas Pawlow, der 95 Punkte zum Sieg der Mannheimer beisteuerte. "Andreas hätte fast die 180 Kilo im Stoßen geschafft, aber er kam aus der tiefen Hocke nicht mehr heraus", erklärte Lehr. Immerhin wurden dem 32-Jährigen 140 kg im Reißen (30 Punkte) und 175 kg im Stoßen (65) gutgeschrieben. "Angesichts seiner Daumenverletzung hat auch Oliver Frank einen guten Wettkampf abgeliefert", sagte der KSV-Boss zu den 80 Punkten. Für Frank wurden 95 kg im Reißen und 121 kg im Stoßen notiert. Zum Rundenabschluss wird am 23. Februar Neulußheim in der Rhein-Neckar-Halle erwartet. jako

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 12.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     

    SVW-Fußball-Quiz

    (Er)kennen Sie Waldhofs Waden?

    Beine und Füße sind bei den Regionalliga-Kickern des SV Waldhof immer im Blick. Aber erkennen Sie die Ballkünstler auch an ihren Waden? Wer's zu schwer findet, kann die Fußballer auch anhand der Rückennummer erraten. Viel Spaß!

     
    TICKER

    Kontakt zur Lokalsport-Redaktion

    Thorsten Hof  
    Telefon: 0621/392 1372
    Fax: 0621/392-1616

    Schreiben Sie uns eine E-mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Fußball

    Favoriten gesucht – große Spannung erwartet

    Leipzig. Während die Weltmeister noch ihren Urlaub genießen, endet die fußballfreie Zeit in Deutschland schon wieder. An diesem Samstag starten 20 Mannschaften in die neue Saison der 3. Liga. Mögliche Aufstiegsaspiranten gibt es ein Dutzend, Favoriten lassen sich nur schwer ausmachen. So verspricht… [mehr]

    VfR Mannheim (mit Fotostrecke)

    BVB gewinnt Jubiläumsspiel

    Im Rhein-Neckar-Stadion gestaltete sich gestern vor 1000 Zuschauern das Jubiläumsspiel zwischen den Traditionsmannschaften des VfR Mannheim und von Borussia Dortmund zu einem vollen Erfolg. Zwar siegte bei der Neuauflage des Endspiels um die Deutsche Meisterschaft 1949 diesmal der BVB mit 4:2 (2:1… [mehr]

    Demonstration

    Sport allgemein

    Hamilton auch im Ungarn-Abschlusstraining vor Rosberg

    Budapest (dpa) - Lewis Hamilton ist auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von Ungarn zur Bestzeit gefahren. Wie bei den Übungseinheiten am Vortag war der britische Mercedes-Pilot auf dem Hungaroring schneller als sein Teamkollege, der Formel-1-Spitzenreiter Nico Rosberg. [mehr]

    Videowürfel wird installiert

    Neue Technik in der SAP Arena

    Sommerpause im Bösfeld: keine Konzerte, kein Eishockey, kein Handball . . . Die SAP Arena im Tiefschlaf? Keineswegs. Mannheims größter Veranstaltungsort wird aufgemöbelt. Fünf Millionen Euro verschluckt das Bauvorhaben, finanziert durch die Unternehmerfamilie Hopp. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR