DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 07.05.2016

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Shorttrack: Dreimal Gold und eine Silbermedaille in Belfort

MERC-Asse setzen Erfolgsserie fort

Archiv-Artikel vom Dienstag, den 12.02.2013

Von unserer Mitarbeiterin Sibylle Dornseiff

Patrick Pawasserat überzeugte in Oberstdorf.

© Binder

Belfort/Oberstdorf/Inzell. Die Erfolgsserie der Eisschnellläufer des Mannheimer ERC geht weiter. In Belfort haben die Shorttrack-Asse drei Gold- und eine Silbermedaille geholt. Christian Arlt gewann bei den Senioren über 500 und 1000 m und siegte im Superfinale über 1500 m. Damit war ihm auch der Gesamtsieg nicht zu nehmen.

Bei den C-Junioren wurde Mika Wielsch zunächst auf den 1000 und 500 m Zweiter. Weil er dann aber sowohl die 777, als auch das Superfinale (1500 m) für sich entschied, sicherte er sich auch Gold im Gesamtklassement. Anna Arlt (Damen) und Nicolai Geörg (A-Junioren) mussten sich in einer Startklasse auch mit den B-Junioren auseinandersetzen. In der getrennten Wertung siegte Arlt, Geörg gewann Silber.

In Oberstdorf, beim Deutschland-Cup der Junioren, war die Star-Class gefordert. Alle Mannheimer überzeugten mit persönlichen Rekorden. Allen voran B-Junior Patrick Pawasserat, der in der JWM-Gruppe (C2-A2/15-19 Jahre) seine 500-m-Bestleistung auf 44,518 sec. schraubte und insgesamt Siebter wurde. B-Junior Lucas Friederich erreichte gleich drei neue Bestzeiten (500, 1000, 1500 m) und lief auf Rang elf. Raphael Friederich (12 - 14. J.) kam auf den 500 m sogar ins A-Finale (4.), im Gesamtklassement wurde er Sechster. Weil Mika Wielsch (9.) zudem über 500 m das B-Finale in Bestzeit gewann und auch Jessica Gött die 1500 m in Rekordzeit hinter sich brachte, kann Trainerin Gundi Pawasserat nun wirklich sehr gespannt sein, wie sich ihre Schützlinge bei den Deutschen Meisterschaften am 2./3. März in Mannheim verkaufen.

Gut in Form für die Masters-Weltmeisterschaften in Inzell (22. bis 24. Februar) sind die Long-Track-Läufer des MERC, die bei den vorgelagerten Sprint-Classics in Inzell allesamt mit Bestzeiten auftrumpften. Gundi Pawasserat holte auf der 400-Meter-Bahn Bronze über 1000 m (AK 45), Waldemar Kramer (AK 60) gewann Gold über 500 m, Jörn Wagner (AK 45) wurde auf den 500 und 1000 Metern Vierter.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 12.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER
     
     

    Kontakt zur Lokalsport-Redaktion

    Thorsten Hof  
    Telefon: 0621/392 1372
    Fax: 0621/392-1616

    Schreiben Sie uns eine E-mail!

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Fußball-Regionalliga

    Ein Trippelschritt Richtung Relegation

    Pirmasens. Vor Anpfiff spielte die Pirmasenser Stadionregie eine Eigenfassung des Kölner Stimmungshits "Effzeh, jeff Jas" von BAP ein - in der südwestpfälzischen Version heißt das Liedchen "Hey FKP, wir wollen Tore". Dieser Aufforderung kamen die Pirmasenser gegen Regionalliga-Spitzenreiter SV… [mehr]

    MM-Extra-Spiel

    Ein Rückschlag, aber kein K.o.

    Mannheim. Lange Gesichter am Samstagnachmittag bei den Fußballern des VfR Mannheim. Die 0:2 (0:0)-Heimschlappe im Verbandsliga-Duell am Samstag gegen den FV Lauda war der Grund für die schlechte Stimmung nach dem Spiel. Die Niederlage fiel trotz eines frühen Platzverweises in der zweiten Halbzeit… [mehr]

    DEL Winter Game 2017

    Sinsheimer Arena wird zugefrorener See

    Das "Wintergame" am 7. Januar 2016 zwischen den Mannheimer Adlern und den Schwenninger Wild Wings soll an die "gute alte Zeit" erinnern. 19.000 Tickets sind für das Freiluft-Spiel im Satdion der TSG Hoffenheim bereits verkauft. [mehr]

    Kinopremiere

    Publikum von "Mannheim-Film" begeistert

    Premiere der Kino-Komödie "Mannheim, der Film - Neurosen zwischen Rhein und Neckar" im Cinemaxx - und die Zuschauer waren fast durchweg begeistert. Typisch Mannem, hieß es am Ende beim Publikum. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR