DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 26.08.2016

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Eishockey: Deutsche U-Teams gleich dreimal Letzter

Nachwuchs in Not

Archiv-Artikel vom Freitag, den 15.02.2013

München. Dass die verpasste Olympia-Qualifikation der DEB-Herren Auswirkungen auf die finanzielle Ausstattung des Nachwuchsbereiches haben wird, sollte beim Deutschen Eishockey-Bund in München die Alarmglocken schrillen lassen: Bei ihren Turnieren kamen die U19-, U18- und U 17-Nationalmannschaften des DEB zuletzt dreimal nicht über den letzten Platz hinaus.

Der letzte Rang der U 19 beim Fünfnationenturnier in Ostrava/Tschechien war angesichts des personell dünn gesäten Jahrgangs 1994 nach vier Niederlagen (0:7 gegen Schweden, 3:5 gegen die Schweiz, 0:8 gegen Tschechien und 3:4 gegen Finnland) keine Überraschung. Es siegte Schweden vor der Schweiz.

Die U 18 hatte sich beim Turnier im slowakischen Pietany aber doch etwas mehr ausgerechnet . Es setzte Niederlagen gegen die U 19 (2:4) und die U 18 der Slowakei (3:7), woran auch das zwischenzeitliche 1:0 durch den Mannheimer Erik Gollenbeck nichts ändern konnte, Außerdem verlor das DEB-Team gegen die U 18 der Schweiz mit 4:5 zu verlieren. Auch gegen die Eidgenossen hatte mit Janik Möser ein Jungadler die DEB-Auswahl zunächst mit 1:0 in Führung gebracht.

In Füssen hatte die U 17 ebenfalls keinen Grund zum Jubeln und unterlag der Schweiz mit 2:5 und 1:2 (nach Penaltyschießen) sowie der Slowakei (2:6). and

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER
     
     

    Kontakt zur Lokalsport-Redaktion

    Thorsten Hof  
    Telefon: 0621/392 1372
    Fax: 0621/392-1616

    Schreiben Sie uns eine E-mail!

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Trainingspause des Waldhof-Kapitäns

    Neue Irritationen um Fink

    Mannheim. Gestern drehte der Kapitän in der Gluthitze von fast 40 Grad wieder seine Runden auf dem Trainingsplatz des SV Waldhof am Alsenweg. Aber amDienstag hatte Michael Fink die Einheit des Regionalliga-Spitzenreiters verpasst, auch am Tag darauf beim souveränen 5:0-Sieg im BFV-Pokal… [mehr]

    Fußball-Verbandsliga

    Unverhoffte Chance

    MANNHEIM. Sinan Bal stand bei den beiden Erfolgen des VfR Mannheim zuletzt im Badischen Fußballpokal im Tor - und überzeugte. Der 35-Jährige wechselte im Juni von Fortuna Heddesheim zum Verbandsligisten. Das ist eine Chance, die Bal unbedingt nutzen möchte. "Als Torwart willst du eben einfach immer… [mehr]

    Klassiker

    Sport allgemein

    Bundesliga legt los - Klare Rollen Bayern kontra Bremen

    Nicht nur der neue Bayern-Trainer Ancelotti hat richtig «Lust» auf die neue Bundesligasaison. Nach EM und Olympia im Sommerprogramm übernimmt wieder der Vereinsfußball das Zepter. Los geht's mit einem Nord-Süd-Duell - wie vor einem Jahr? Und auch wieder so torreich? [mehr]

    Soziales

    „Niemand muss Gewalt ertragen“

    Seit 16 Jahren arbeitet Gaby Fradin-Pettermann im Mannheimer Frauenhaus. Sie unterstützt dort Frauen, die misshandelt wurden - körperlich und seelisch. Eine Studie des Bundesfamilienministeriums gab Gaby Fradin-Pettermann zu denken. Diesem Bericht zufolge würden vor allem gehörlose Frauen Opfer von… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR