DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 02.10.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Umweltpreis: „Abschiedsvorstellung“ nach 24 Jahren für Bürgermeister Lothar Quast

Ausgezeichnete Öko-Projekte

Bürgermeister Quast inmitten "seiner" Preisträger. Der Dezernent verabschiedete sich nach 24 Jahren vom erfolgreichen Umweltpreis.

© lang

Es ist eine fast drei Jahrzehnte währende Erfolgsgeschichte, die sich mit dem 28. Mannheimer Umweltpreis verbindet. Bau- und Umweltbürgermeister Lothar Quast zeichnete in dieser Woche mehr als 60 Teilnehmer aller Altersklassen bei der großen Preisverleihung in der Alten Feuerwache aus. Für den Dezernenten eine Abschiedsvorstellung, denn den Aufgabenbereich Umwelt wird Quast im Herbst an das neu zu gründende städtische Umweltdezernat abgeben.

Bei der langen und durchaus schweißtreibenden Preisverleihung merkte man Quast, der von Moderator Mathias Methner unterstützt wurde, aber die Freude, die er auch nach 24 Jahren noch an der Aufgabe hat, deutlich an. Kindergartengruppen, Vereine, Schulklassen, Firmen und Einzelpersonen haben sich mit ihren Projekten und Aktivitäten in Sachen Umwelt- und Klimaschutz beworben. "Dieses vorbildliche Engagement möchten wir mit dem Umweltpreis würdigen und die Projekte der Öffentlichkeit präsentieren", wie Quast betonte.

Insgesamt 12 500 Euro werden inzwischen von der Stadt und ihren Tochtergesellschaften Abfallbeseitigungsgesellschaft (ABG) und Parkhausbetriebe (MPB) ausgelobt und beispielsweise für Windräder und Wildbienenhotels, ein Umweltmusical und eine Umweltrallye, ein Baumpfad und ein Bus, der gar nicht fährt, sondern zu Fuß geht, vergeben. Quast: "Mannheimerinnen und Mannheimer aller Altersgruppen setzen sich mit Phantasie, Sachverstand und hohem Engagement für ihre Umwelt und die Natur in ihrer unmittelbaren Umgebung ein", lobte Quast das Engagement der Teilnehmer, die mit ihren Projekten das gesamte Spektrum des Umweltschutzes und der Umweltbildung abdecken.

Den ersten Preis (1000 Euro) erhielt die Klasse 9 der Hans-Müller-Wiedemann-Schule (Neckarau) für ihr Projekt zur Pflege der Rheinauer Dünen.

Über den zweiten Platz (750 Euro) freut sich die Schönauschule. Sie trat mit ihrer Konzeption zur Mobilitätsbildung an der Grundschule an.

Den dritten Platz belegte der Verein Lokale Agenda 21 Mannheim-Neckarau für sein nachhaltiges Strandbadfest und die zugehörigen Aktivitäten für eine nachhaltige Naherholung.

Die weiteren Bewerber erhielten Preisgelder zwischen 400 und 75 Euro sowie Sachpreise, leer ausgehen musste keiner von Ihnen. lang

"In der Jury sind wir immer wieder begeistert von der enormen Vielfalt und der hohen Qualität der eingereichten Projekte. Dabei ist es uns wichtig, kleine, nachahmenswerte Aktionen ebenso zu berücksichtigen wie große, öffentlichkeitswirksame Projekte oder die Projekte von Bewerbern, die sich schon seit vielen Jahren kontinuierlich beteiligen", wie Quast die Entscheidung der Umweltpreis-Jury erläuterte. lang

© Mannheimer Morgen, Freitag, 13.07.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 9 Uhr

    18°

    Das Wetter am 2.10.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
    MIN. 11°
    MAX. 22°
     
     
     

    Wo können die Gelben Säcke abgeholt werden?

    Wo können in Mannheim die Gelben Säcke abgeholt werden. Unsere Übersicht listet die Stellen auf. (PDF als Download)

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR