DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 25.07.2016

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

„MM“-Spieltag: Trotz schlechten Wetters unterstützen viele Zuschauer den erfolgreichen Kampf des SVW an der Tabellenspitze  

Familien feiern Waldhof-Sieg

Archiv-Artikel vom Montag, den 29.10.2012

Von unserem Redaktionsmitglied Martin Tangl

Bei Schneeregen und eisiger Kälte erwärmte der SV Waldhof rund 8500 Fans im Carl-Benz-Stadion beim MM"-Familientag mit einem 3:2-Sieg.

©  Prosswitz

Seinen 10. Geburtstag feierte Dustin mit Brüderchen Arion sowie Sören Weik und Mama Sandra Garay (v.l.) beim "MM"-Familientag im Carl-Benz-Stadion.

©  tan

Es war das perfekte Geschenk für Dustin aus dem Mannheimer Norden. Am Samstagmorgen gab's zum 10. Geburtstag für den Jungen eine X-Box - und am Nachmittag ging's mit Mama Sandra Garay, Brüderchen Arion (5) und Sören Weik zum "MM"-Familienspiel ins Carl-Benz-Stadion. Und dann feierte der SV Waldhof auch noch einen 3:2-Sieg gegen den FSV Frankfurt II. "Es hätte eigentlich 5:2 ausgehen müssen", kritisierte der kleine Fußball-Fan nach dem Schlusspfiff den Schiedsrichter, der den Waldhöfern in den letzten Minuten zwei weitere Treffer aberkannt hatte. "Heute Abend wird noch richtig gefeiert", kündigte Dustins Familie an.

Gut 8500 Zuschauer waren bei bitterer Kälte im Stadion. Diese Zeitung hatte für das Regionalligaspiel Freikarten ausgegeben, um den SV Waldhof mit großer, lautstarker Zuschauerkulisse beim Kampf an der Tabellenspitze zu unterstützen. Als dann aber Schneeregen über den Rasen bis unters Tribünendach peitschte, war Waldhof-Präsident Steffen Künster und "MM"-Marketingleiter David Lämmel klar, das bei diesem Wetter der ein oder andere der knapp 15 000 Freikartenbesitzer doch lieber daheimgeblieben ist. Trotzdem vermeldete der SVW Saison-Rekordbesuch - und die allermeisten der 8500 bereuten ihr Kommen auch keineswegs. "Es war ein sehr unterhaltsames Spiel", kommentierte Zuschauer Stefan Bugert.

"War gar nicht schlecht, ich hab' vom Waldhof aber auch schon bessere Spiele gesehen", so das fachliche Fazit von SVW-Fan Steffen Bode, der mit seinen Kindern Julius, Viktoria und Magnus aus Ladenburg zum Familientag gekommen war. Neben dem Fußballspiel interessierte sich der Historiker besonders für die über 100 Jahre alte Druckmaschine aus dem Technoseum, mit der Dr. Tina Stork kleine Fähnchen mit einem extra "MM"-Familientag-Motiv herstellte. "Auf Papier, das geht bei dem Regen schlecht", seufzte allerdings die Fachfrau aus dem Landesmuseum. Auch die anderen Aktionen im Rahmenprogramm litten etwas unter dem schlechten Wetter, trotzdem waren junge wie auch ältere Besucher engagiert beim Torwandschießen, Dosenwerfen, Glücksraddrehen oder Pool-Fußball dabei.

Im Mittelpunkt stand aber natürlich das Spiel des SV Waldhof. Dafür war der gebürtige Mannheimer Markus Biesch extra mit Freundin Christine Schmitz und den Mädels Katharina und Anna aus Mainz angereist. "Der MM-Familientag, eine gute Aktion. Das machen wir mal", hatte die Truppe beschlossen. "Ich bin schon als Kind immer zum Waldhof gegangen - und dem Verein bis heute treu geblieben", erzählte Markus, während sich Christine an einem heißen Glühwein wärmte. Zum Glück hatten wenigstens die Schneeschauer pünktlich zum Anpfiff aufgehört. Und nach dem schnellen Führungstor von Vllaznim Dautaj und tollen Torwartparaden von Rainer Adolf war bei den Fans auch die Eiseskälte schnell vergessen. Dass der SV Waldhof nach der Pause die Führung leichtfertig verschenkte, sich dann aber doch noch zum Sieg kämpfte, sorgte zusätzlich für innere Wärme durch hohen Adrenalinspiegel.

"EsVauWee", tönte es lautstark durchs Stadion. "Ganz sicher, wir steigen in die dritte Liga auf", schwärmte Nicki aus Bensheim nach dem 3:2-Sieg. "Wird man sehen", warnte jedoch Freundin Franzi vor allzu viel Euphorie. Doch der Familienspieltag hat allen gefallen.

© Mannheimer Morgen, Montag, 29.10.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 9 Uhr

    23°

    Das Wetter am 25.7.2016 in Mannheim: leicht bewölkt
    MIN. 18°
    MAX. 29°
     

     

     
     

    Gerechtigkeitslücke bei der Rente

    Zum Artikel: "Drei Frauen, drei Leben, ein Problem" vom 2. Juli: Die beteiligten Redakteurinnen des "MM" haben sich mit dem Bericht "Drei Frauen, drei Leben, ein Problem" um das Aufzeigen von Ungerechtigkeiten beim Alterseinkommen verdient gemacht. Ja, es gibt große strukturelle Unterschiede beim… [mehr]

    "MM"-Kantine

    Träumereien zwischen zwei Musikwelten

    Außergewöhnliche Musik an einem besonderen Ort: Das Kurpfälzische Kammerorchester spielte im Foyer des "Mannheimer Morgen" in der Dudenstraße klassische und zeitgenössische Werke. Scheinbar mühelos gelang den Musikern unter der Leitung von Dirigentin Cosette Justo Valdés der Wechsel zwischen den… [mehr]

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Maisch-Straub 0621/392 13 40
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Frau Baumgartner/Herr Busch 0621/392 13 17 / -1316
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Spezial

    Bauprojekte in der Mannheimer City

    Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

    Hier geht's zum Spezial!

    Wer wirklich profitiert

    Zum Artikel "35 Millionen Euro für Mannheim" vom 5. Juli: Mannheim soll also am meisten von allen Kommunen in Baden-Württemberg von den Geldern aus der Europäischen Union (EU) profitieren. In Zeiten wie diesen machen sich solche Artikel sicher gut, um das ramponierte Image der EU aufzupolieren. Die… [mehr]

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR