DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 20.04.2015

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Forschung: Suche nach Ursache bei Nierenschädigung

Folgen von Diabetes auf der Spur

Schon in ihrer Doktorarbeit hat sich die angehende Nephrologin Sibylle Hauske (Bild) mit Nierenschädigungen beschäftigt, die von der Zuckerkrankheit herrühren. Dem Thema diabetische Nephropathie und ihre Ursachen hat die Assistenzärztin an der V. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim auch ihre Habilitation gewidmet. Ihr Forschungsprojekt fördert die Else-Kröner-Fresenius-Stiftung - eine der größten Stiftungen in Deutschland - mit mehr als 140 000 Euro.

Schützende Effekte

Der Diabetes mellitus gilt als weltweit häufigste Stoffwechselstörung. Ein dauerhaft erhöhter Blutzuckerspiegel kann auch folgenschwere Auswirkungen auf die Nierenfunktion entwickeln - bis hin zum kompletten Versagen des wichtigen Filterorgans. Bei der diabetesbedingten Nierenschädigung gibt es bislang keine ursächliche Behandlung, nur die Linderung der Symptome. Die junge Medizinerin erforscht die Rolle eines kleinen, in der Nahrung vorkommenden Proteins, das aus nur zwei Aminosäuren besteht und im Organismus schützende Effekte entwickeln kann - nämlich das sogenannte L-Carnosin, das auch in der Anti-Aging-Medizin von sich reden macht. Mittels Mausmodell soll herausgefunden werden, über welche molekularen Mechanismen L-Carnosin in der Lage ist, Nierenzellen zu schützen - und ob sich daraus womöglich neue therapeutische Ansätze ableiten lassen. wam

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 14.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Social-Stream: Die Adler live

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 0 Uhr

    Das Wetter am 20.4.2015 in Mannheim: klar
    MIN. 4°
    MAX. 19°
     

    Download Archiv

    Dokumente zum Herunterladen

    In unserem Download-Archiv finden Sie zahlreiche Dokumente, die wir zum Herunterladen anbieten. [mehr] 

    Beilage "Klasse 5"

    Wohin nach der Grundschule?

    Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 2. Februar 2015. Das Heft einsehen können Sie in unserem Blätterkatalog. [mehr]

     
     

    Zum Thema: Stiefmütterchen-Diebstahl in Neckarau Blumen abgeräumt

    Neckarau am Marktplatz - Samstagabend, 20.45 Uhr: Der Frühling spinnt zart erste Bande. Dort, wo er noch nicht seinen Weg gefunden hat, hilft die Stadt beziehungsweise das kommunale Grünflächenamt nach. Sorgfältig und mit viel Liebe werden ganze Armeen von Frühjahrsblumen gepflanzt. Mit den ersten… [mehr]

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    „MM“-Kantine

    Wohlbefinden für Körper und Geist

    Wie kann man Körper und Geist fordern und am besten miteinander in Einklang bringen? - darum geht es heute Abend in der Kantine des "Mannheimer Morgen". Zu Gast ist die Yoga- und Mentaltrainerin Alexandra Roth aus Oberhausen. Sie wird anhand von praktischen Tipps aufzeigen, dass man mit relativ… [mehr]

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Spezial

    Bauprojekte in der Mannheimer City

    Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

    Hier geht's zum Spezial!

    Zum Thema

    Realsatire zur Fastenzeit

    Selten habe ich so gelacht am Frühstückstisch wie bei der Lektüre des "Mannheimer Morgen": Da schreibt Redakteur Peter W. Ragge am 2. März auf Seite 17 einen Artikel zur Kochschürzenverleihung mit der Überschrift "Ein humorvolles Schwergewicht" - und Minister Peter Altmaier, der neue Schürzenträger… [mehr]

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR