DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 08.02.2016

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Buga: OB will „vermeiden, dass Engagierte sich zurückziehen“

Kurz bleibt bei Rüge

Archiv-Artikel vom Freitag, den 01.02.2013

"Die Argumente von Kritikern und Gegnern einer Bundesgartenschau (Buga) werden jederzeit akzeptiert, nicht jedoch jede ihrer Methoden, Verallgemeinerungen und vor allem Angriffe gegenüber anderen Engagierten, wie dies beispielsweise gegenüber den Zukunftslotsen der Fall war", erklärte Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz gestern im Streit um seine Rüge an Kritiker der Bürgerbeteiligung und der Buga-Bewerbung. Der OB unterstrich in einer Mitteilung, dass "Kritikern Raum gegeben" und der Beteiligungsprozess "engagiert fortgeführt" werden solle. Ihm gehe es "um die Bewahrung eines guten gesellschaftlichen Miteinanders". Kurz: "Wir wollen vermeiden, dass Engagierte sich zurückziehen."

Im Streit um den im Hauptausschuss nicht zu Wort gekommenen Bezirksbeirat Rolf Götz meldete sich jetzt dessen Vogelstängler Kollege Volker Kögel (CDU), der sich ebenfalls von OB Kurz übergangen fühlt: "Der Ablauf war doch so, dass Professor Weizel (ML/Freie Wähler) noch mal das Wort hatte und es dann ohne Punkt und Komma zur Abstimmung kam." Kögel, der ebenfalls sein Rederecht zur Buga-Bewerbung wahrnehmen wollte, fragt deshalb, ob "vor der Abstimmung absichtlich nicht mehr nach Wortmeldungen gefragt wurde?"

Am kommenden Mittwoch, 6. Februar, diskutieren Bürger und Experten auf Einladung des "MM" im Anna-Reiß-Saal der rem, Museum Weltkulturen, D 5, um 19 Uhr über das Thema "Buga 2023 - Zukunfts-Chance für Mannheim?". lang

© Mannheimer Morgen, Freitag, 01.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 6 Uhr

    Das Wetter am 8.2.2016 in Mannheim: stark bewölkt
    MIN. 6°
    MAX. 11°
     

    Download Archiv

    Dokumente zum Herunterladen

    In unserem Download-Archiv finden Sie zahlreiche Dokumente, die wir zum Herunterladen anbieten. [mehr] 

    Beilage "Klasse 5"

    Wohin nach der Grundschule?

    Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 2. Februar 2015. Das Heft einsehen können Sie in unserem Blätterkatalog. [mehr]

     
     

    Flüchtlingshilfe

    Überwältigende Hilfsbereitschaft der deutschen Bevölkerung

    Zum Leserbrief "Falsch verstandene Willkommenskultur" vom 2. Januar: Für Leser Gerhard Wild gibt es einen Gegensatz zwischen "Aufklärung und Toleranz und den Grundwerten, die sich die westlichen Zivilisationen in den letzten 500 Jahren hart erkämpfen mussten" und einer "falsch verstandenen… [mehr]

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    Weinprobe mit Natalie Lumpp

    100 Leser in der „MM“-Kantine von Veranstaltung begeistert

    Zum Abschluss unserer Serie "Genießen in der Region" gab es einen launigen Abend mit der bekannten Sommelier Natalie Lumpp und dem Chef des BASF-Weinkellers Bernhard Wolff. [mehr]

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Spezial

    Bauprojekte in der Mannheimer City

    Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

    Hier geht's zum Spezial!

    Zum Artikel

    Blamabler Umgang mit Festungsmauern

    Des Öfteren mussten die Mannheimer Festungsanlagen bei kriegerischen Auseinandersetzungen des 17. und 18. Jahrhunderts den Kürzeren ziehen, bevor diese nach 1799 endgültig geschleift wurden. Zahlreiche bildliche Darstellungen der Residenzstadt vermitteln einen starken Eindruck von der besonderen… [mehr]

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR