DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 19.09.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Soziales: Neues Angebot der Arbeitsagenturen für Frauen, die nach einer Familienpause wieder in den Beruf einsteigen möchten

Mütter erhalten Hilfe bei der Jobsuche

Von unserem Redaktionsmitglied Agnes Polewka

Mütter haben nach der Babypause oft Probleme beruflich Fuß zu fassen.

© DPA

Viele Mütter haben eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einen Hochschulabschluss. Sie sind jung oder im "besten Alter". Ihr Manko: "Diese Frauen sind seit mehreren Jahren aus dem Beruf raus, weil sie eine Familie gegründet haben oder sich um die Pflege Angehöriger kümmern mussten", erklärt Ulrich Manz, Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Arbeitsagentur in Mannheim. Ein neues Projekt - "Perspektive Wiedereinstieg" - soll den betroffenen Frauen wieder berufliche Perspektiven eröffnen und den Weg zurück ins Arbeitsleben erleichtern.

Die Initiative wurde gemeinsam von den Agenturen für Arbeit in Mannheim und Ludwigshafen sowie dem Jobcenter Mannheim ins Leben gerufen. Ziel des länderübergreifenden Projekts ist es, qualifizierte Frauen Schritt für Schritt zu begleiten. "Unser Projekt ist als Dreiphasenmodell aufgebaut", erklärt Martina Görkan, Beauftragte für Chancengleichheit bei der Stadt.

Zunächst ginge es darum, Frauen zu finden, die gut in das Projekt passen und sich bewusst zur Teilnahme entschließen. "Ist der erste Schritt getan, geht es in die Eingliederungsphase", sagt Görkan. Die Frauen nehmen an zwei Tagen in der Woche an individuellen Coachings teil, "ganz nach ihrem Bedarf", verspricht Görkan. Manche Frauen hätten Nachholbedarf in Sachen Bewerbungen schreiben, andere bräuchten Hilfe dabei, sich wieder Computerkenntnisse anzueignen. Die Trainings sollen beim Verein zur Förderung der beruflichen Bildung in Ludwigshafen stattfinden. "Wir haben es hier mit der sogenannten stillen Reserve zu tun. Die Frauen sind Fachkräfte, die wir unbedingt brauchen", sagt Manz. Deshalb richte sich das Projekt vorrangig an Mütter, die über eine Berufsausbildung und Berufserfahrung verfügen.

Die Unterstützung soll über sechs Monate laufen. "Nach der hoffentlich erfolgreichen Arbeitssuche stehen wir den Teilnehmern in der Stabilisierungsphase aber immer noch als Ansprechpartner zur Verfügung", erklärt die Beauftragte für Chancengleichheit.

Kooperationspartner sind das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz und das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, die zunächst 85 Teilnahmen finanzieren.

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 15 Uhr

    25°

    Das Wetter am 19.9.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
    MIN. 15°
    MAX. 27°
     
     
     

    Wo können die Gelben Säcke abgeholt werden?

    Wo können in Mannheim die Gelben Säcke abgeholt werden. Unsere Übersicht listet die Stellen auf. (PDF als Download)

    Zum Thema

    Straßenbahn nicht schlechtreden

    Ganz ehrlich: Mich nerven nicht die Straßenbahnen in der Fußgängerzone, sondern mich nerven die Klagen über die Straßenbahnen in der Fußgängerzone. Natürlich ist es mit den Baustellen im Bereich der Planken derzeit nicht wirklich toll, dort zu bummeln, aber daraus den Schluss zu ziehen, dass die… [mehr]

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    „MM“-Kantine

    „Fernweh schon wieder groß“

    Sechs Länder in sechs Monaten haben Cora Kadel und Marie Pfeifer im vergangenen Jahr besucht. Am kommenden Donnerstag, 25 September, sind die beiden Odenwälderinnen zu Gast in der "MM"-Kantine. Dort zeigen sie nicht nur die schönsten Fotos, die bei ihrem Reiseabenteuer entstanden sind. Sie wollen… [mehr]

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Beilage "Klasse 5"

    Wohin nach der Grundschule?

    Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 7. Februar 2014.

    Wissenstests

    Gesucht: Kenner der Region!

    Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

    Spezial

    Bauprojekte in der Mannheimer City

    Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

    Hier geht's zum Spezial!

    Zum Thema

    Mehr Grünpflege nötig

    Der Straßenraum wird immer stärker durch das wuchernde Unkraut in den Bordsteinfugen entlang der Geh-und Radwege geprägt. In keiner anderen deutschen Großstadt können die Unkräuter entlang der Bordsteine so hoch wuchern wie in Mannheim. Zum Teil wachsen auch kleine Bäume und Büsche bis zu einer… [mehr]

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR