DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 26.07.2016

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bau: Erste Vorbereitungen für Q 6/Q 7-Projekt in der Fressgasse angelaufen / Abrissarbeiten machen neue Beleuchtung nötig

Provisorische Laternen als Vorboten

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 12.05.2011

Von unserem Redaktionsmitglied Jan Zurheide

Auf den Gehwegen der Fressgasse wirft das gewaltige Bauprojekt in Q 6 und Q 7 bereits seine Schatten voraus. Seit vergangener Woche stehen dort acht provisorische Straßenlaternen: acht Lampen als Vorboten für dreieinhalb Jahre Bauarbeiten.

Ausgestattet mit einem mächtigen Betonklotz als Fuß sollen die Laternen bis Ende 2014 die Fressgasse erleuchten. Die eigentliche Straßenbeleuchtung fällt in dieser Zeit aus, da die bisherigen Lampen über der Straße gespannt und die dazugehörigen Stahlseile an den Häuserfassaden befestigt sind. Wenn nach den Abbrucharbeiten die Gebäude in Q 6/Q 7 an der Fressgasse komplett abgerissen sind, hätte die Beleuchtung demnach keine Befestigungsmöglichkeit mehr.

Wer regelmäßig die Fressgasse entlang schlendert, dürfte sich jedoch über den ungewohnten Anblick wundern. Die dicken, stufenförmigen Betonfüße und die aus ihnen herausragenden türkisfarbenen Laternen wirken genauso, wie sie nun mal sind - provisorisch. So richtig zur Fressgasse gehören sie aber offensichtlich nicht.

Verwunderte Bürger

Eine verdutzte Fahrradfahrerin streift mehrmals um eine der neuen Lichtquellen. An ihrer erstaunten Miene ist abzulesen, dass ihr die Laternen zum ersten Mal aufgefallen sind. "Ich würde gerne mein Fahrrad daran abstellen, aber mit dem Betonklotz geht das nicht", stellt sie etwas enttäuscht fest. "Die provisorischen Laternen waren die einzige Möglichkeit", sagt Roland Kress von der MVV, die die Ersatzlampen bereitgestellt hat.

Die neuen Beleuchtungskörper sind bei dem Energieversorger ausschließlich für den provisorischen Gebrauch vorgesehen. Entsprechend werden sie nicht in den Boden eingebaut, sondern lediglich auf den Gehweg gestellt. Der massive Betonklotz sorgt dafür, dass die Laternen nicht bewegt werden können. "Wenn sie nach Beendigung des Baus nicht mehr gebraucht werden, holen wir sie wieder ab und sie werden irgendwo anders in Mannheim zu sehen sein", sagt Kress.

Genauer Baubeginn weiter offen

Noch immer steht jedoch nicht fest, wann die Bauarbeiten losgehen. Einem Sprecher vom verantwortlichen Bauunternehmen Diringer & Scheidel zufolge dürfte der Startschuss allerdings nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ende Mai soll der Termin definitiv feststehen. "Es gab langwierige Verhandlungen mit einem Mieter. Danach sind jede Menge Gerüchte aufgekommen, so dass der Bauherr nun warten möchte, bis die Tinte trocken ist", so der Unternehmenssprecher, der jedoch durchblicken lässt, dass der Baubeginn schon bald erfolgen werde.

Zunächst stehen dann diverse Abbrucharbeiten an. Anfangs im Inneren der Gebäude, anschließend auch von außen. Spätestens dann dürfte die Q 6/Q 7-Großbaustelle in der Fressgasse allgegenwärtig sein. Bis dahin bleiben die acht provisorischen Laternen die einzigen Vorboten des dreieinhalbjährigen Mammutprojekts in der Mannheimer Innenstadt.

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 12.05.2011

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 18 Uhr

    23°

    Das Wetter am 26.7.2016 in Mannheim: örtlich leichte Gewitter
    MIN. 17°
    MAX. 30°
     

     

     
     

    Was Leser über das Radfahren in Mannheim denken

    Zum Artikel: "Da wird man nervös und fällt" vom 13. Juli: Manchmal braucht es Miseren wie diese, um Schwachstellen deutlich werden zu lassen. Es fehlt ein kommunaler Grundsatzbeschluss des Stadtrates, der dem Ausbau von Radwegen Priorität einräumt. Die Belange von Radfahrern kommen in Seckenheim… [mehr]

    "MM"-Kantine

    Träumereien zwischen zwei Musikwelten

    Außergewöhnliche Musik an einem besonderen Ort: Das Kurpfälzische Kammerorchester spielte im Foyer des "Mannheimer Morgen" in der Dudenstraße klassische und zeitgenössische Werke. Scheinbar mühelos gelang den Musikern unter der Leitung von Dirigentin Cosette Justo Valdés der Wechsel zwischen den… [mehr]

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Maisch-Straub 0621/392 13 40
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Frau Baumgartner/Herr Busch 0621/392 13 17 / -1316
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Spezial

    Bauprojekte in der Mannheimer City

    Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

    Hier geht's zum Spezial!

    Regelrecht begeistert

    Zum Artikel: "Mobile Rampe öffnet Räume" vom 5. Juli: Es ist sehr begrüßenswert, dass das Heidelberger Schloss für alle zugänglicher wird und Schlossführungen barrierefrei gestaltet werden. Unsere Heidelberger Selbsthilfegruppe für Schwerhörige und Ertaubte wurde neben anderen zum Testen der… [mehr]

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR