DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 31.10.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Bundestagswahl: Kreisparteitag der Sozialdemokraten zum Auftakt des aktiven Wahlkampfs

SPD kämpft um Direktmandat

Von unserem Redaktionsmitglied Martin Tangl

Rebmann als Kanzler würde sich um soziale Gerechtigkeit kümmern.

©  tan

"Wenn ich Bundeskanzler/in wäre", steht auf einer schwarzen Tafel beim Kreisparteitag der SPD. Was würden die Genossen zuerst anpacken? Bildung rangiert ganz oben. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegt auf der Skala mit vorne. "Die soziale Gerechtigkeit" steht bei Stefan Rebmann im Mittelpunkt.

Für den Bundestagsabgeordneten und erneuten Kandidaten für die Wahl am 22. September ist der Abend im Siedlerheim auf der Schönau der Auftakt zur aktiven Phase des Wahlkampfs. Noch 86 Tage, dann wollen die Sozialdemokraten wieder das Direktmandat in Mannheim stellen - und in Berlin mit SPD-Kanzler Peer Steinbrück die Bundesregierung anführen. "Es geht um viel", betont Kreisvorsitzender Wolfgang Katzmarek und schwenkt gleich auf Konfrontationskurs mit der aktuellen Bundesregierung. Bei Schwarz-Gelb in Berlin werde viel geredet, "aber nichts passiert".

Breitseite gegen Merkel

SPD-Spitze in Mannheim

Zur Unterstützung von Stefan Rebmann hat sich Bundes-Prominenz der SPD in Mannheim angekündigt.

Am 6. September: Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.

Am 13. September: Kundgebung mit SPD-Chef Sigmar Gabriel, 18 Uhr, voraussichtlich Alter Meßplatz.

Am 8. Juli kommt SPD-Fraktionsvorsitzender im Bundestag Frank-Walter Steinmeier nach Mannheim.

Weitere SPD-Promis: Wolfgang Thierse (16. Juli), Klaus Wiesehügel und Brigitte Zypries.

"Die CDU hat ein Wahlprogramm - und das heißt Angela Merkel", kritisiert Stefan Rebmann. Dabei gebe es genug Themen, die von den Regierungsparteien in den vergangenen Jahren hätten angepackt werden können. Der SPD-Kandidat nennt Mietpreisbremse, Mindestlohn, ein gerechtes Steuersystem, ein Gesetz gegen Bestechung von Abgeordneten oder die von Schwarz-Gelb verschlafene Energiewende. "Aber die CDU verteilt nur Placebos", schimpft Rebmann. "Und die Kanzlerin tut so, als hätte sie mit allem nichts zu tun. Es wird Zeit, dass wir von der SPD drankommen", fordert der Abgeordnete.

Den "Klingelknopf als Wahlkampfinstrument" wollen die Sozialdemokraten nutzen. "Wir wollen mit den Menschen reden, zu ihnen gehen, von Tür zu Tür, den Bürgern die Dinge erklären," kündigt Hans-Peter Alter als Leiter des SPD-Kampa-Teams für die Bundestagswahl in Mannheim an. Auch das Internet mit Homepages und sozialen Netzwerken soll verstärkt genutzt werden, um sich die Stimmen für die Sozialdemokraten und das Direktmandat zu erkämpfen. Schon überschwemmen tägliche Rebmann-Nachrichten die Facebook-Seiten.

"Ich kümmere mich auch um die Themen in der Stadt", verspricht der Kandidat und nennt als Beispiel die Probleme mit der Zuwanderung aus Osteuropa. "Damit kann die Politik die Kommunen nicht alleine lassen", fordert Rebmann. Auch für den Erhalt des Wasserschifffahrtsamtes will sich der Sozialdemokrat einsetzen. Gerade jetzt beim Jahrhunderthochwasser im Sommer habe sich gezeigt, wie wichtig solche Einrichtungen vor Ort sein können.

"Wir sind die Partei Willy Brandts - und wie er wollen wir mehr Demokratie wagen", betont Rebmann. Deshalb halte er es auch für gut und richtig, dass am 22. September in Mannheim über die Bundesgartenschau abgestimmt werde: "Hier hat der Bürger die Chance, sich einzubringen." Schon zum Auftakt des SPD-Kreisparteitags auf der Schönau hatte Katzmarek am Freitagabend erklärt: "Die SPD steht für eine moderne, offene Gesellschaft. Und auch beim Bürgerentscheid für die Bundesgartenschau geht es ja um die moderne Stadt."

© Mannheimer Morgen, Montag, 01.07.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 15 Uhr

    15°

    Das Wetter am 31.10.2014 in Mannheim: wolkig
    MIN. 8°
    MAX. 18°
     

    Download

    Die Träger der Integrierten Leitstelle Rhein-Neckar reagieren auf "MM"-Berichterstattung.

     
     

    Wo können die Gelben Säcke abgeholt werden?

    Wo können in Mannheim die Gelben Säcke abgeholt werden. Unsere Übersicht listet die Stellen auf. (PDF als Download)

    Zum Thema

    Richtungsweisender Weg

    Der Vorstoß der von Grünen und SPD geführten Landesregierung, an staatlichen Schulen das Schulfach "Türkisch" einzuführen, könnte ein richtungsweisender Weg sein. Die vergangenen Landesregierungen (CDU/FDP) hatten in den 1980er Jahren bereits Möglichkeiten an Hauptschulen angeboten: eine Auswahl… [mehr]

    Grafik

    Entwicklung des Arbeitsmarktes 2013/2014

    So haben sich die Arbeitslosenzahlen und die Arbeitslosenquote 2013 und 2014 in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bisher entwickelt.

    „MM“-Krimikantine

    „Schreiben ist großteils Handwerk!“

    Kräne ragen wie Skelette in die Höhe, Bagger wühlen sich geschäftig durch die Baugruben, verglaste Gebäudefassaden spiegeln das Herbstlicht: Von dem ehemaligen Güterbahnhofgelände in der Heidelberger Bahnstadt sind nur noch schemenhafte Überreste zu erkennen. Marcus Imbsweiler kommt mit dem Fahrrad… [mehr]

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Beilage "Klasse 5"

    Wohin nach der Grundschule?

    Die weiterführenden Schulen im Steckbrief. Eine Beilage zur Ausgabe Ihrer Zeitung vom 7. Februar 2014.

    Wissenstests

    Gesucht: Kenner der Region!

    Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie neue herausfordernde Wissenstests. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind!

    Spezial

    Bauprojekte in der Mannheimer City

    Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

    Hier geht's zum Spezial!

    Zum Thema

    Erst Bindung, dann Bildung

    Die Bewertung unserer "Kitas" mag ja sehr informativ sein. Gerne möchte ich den Rückblick auf die Geschichte der "Kita" zu Ihren Informationen hinzufügen. Nach Ende des 2. Weltkriegs wurde Deutschland von den Siegermächten in zwei Einflussgebiete geteilt. In der DDR herrschte autoritär der… [mehr]

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR