DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 29.06.2016

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Reform: Freude über Standort-Entscheidung / Wie viele Beamte in der Hochuferstraße „stationiert“ werden, ist noch unklar / Details soll es Ende Juli geben

Verkehrspolizei in Mannheim – für die Abgeordneten „folgerichtig“

Archiv-Artikel vom Samstag, den 09.06.2012

Von unserem Redaktionsmitglied Timo Schmidhuber

Die Landtagsabgeordneten Stefan Fulst-Blei, Helen Heberer (beide SPD) und Wolfgang Raufelder (Grüne) begrüßen die Entscheidung für Mannheim als Sitz der Verkehrspolizeidirektion des neuen Großpräsidiums Mannheim/Heidelberg. Fulst-Blei sieht es als "folgerichtigen Schritt", nach der Präsidiumsleitung auch die Verkehrspolizei "als eine wesentliche Säule organisatorisch ebenfalls hier anzubinden". Für Raufelder zeigt die Wahl Mannheims mit seiner Verkehrs-Verflechtung zu Rheinland-Pfalz und Hessen, "dass auch in diesem Arbeitsfeld der Polizei die Zusammenarbeit mit angrenzenden Bundesländern gestärkt werden soll".

Fulst-Blei betont, dass die Liegenschaften eine der Gründe für die Entscheidung waren. Der für die Polizei-Fusion zuständige Projektleiter Detlef Werner hatte dem "MM" erklärt, die rund ein halbes Dutzend Beamte starke Führung der Verkehrspolizei werde wohl im Polizei-Gebäude in der Hochuferstraße sitzen. Heberer wie auch Fulst-Blei sehen die Büros der Führungsbeamten dagegen eher im Präsidium in L 6. Es mache Sinn, so Heberer, "dass alle Leitungsbereiche unter einem Dach zusammen sind und sich auf kurzem Wege austauschen können".

Wie viele Verkehrspolizisten über die Führung hinaus in der Hochuferstraße unterkommen sollen, will die Projektgruppe laut Werner bis Ende Juli erörtern. Das gilt auch für die Frage, wo im Zuständigkeitsbereich des neuen Großpräsidiums weitere Verkehrspolizei-Dependancen entstehen. Für Werner ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Heidelberg ein Standort bleiben wird.

Ermittlung bei schweren Unfällen

Zur neuen Verkehrspolizeidirektion gehören rund 300 Beamte. Etwa die Hälfte davon arbeiten bei der Autobahnpolizei, die in ihren Revieren bleibt. Die Verkehrspolizisten sind für die Überwachung des Verkehrs zuständig - etwa bei Großveranstaltungen oder Ampelausfällen. Sie ermitteln aber auch bei schweren Unfällen und Unfallflucht. Auf dem Gelände in der Hochuferstraße arbeiten derzeit circa 130 Beamte. Neben den im Moment knapp 110 Mannheimer Verkehrspolizisten sind dort auch Präsidiums-Fuhrpark und Schießstand untergebracht.

© Mannheimer Morgen, Samstag, 09.06.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 0 Uhr

    17°

    Das Wetter am 29.6.2016 in Mannheim: wolkig
    MIN. 16°
    MAX. 25°
     

     

     
     

    Stadtbahn-Nord frisst mehr Zeit

    Zum Artikel "Es läuft noch nicht rund" vom 17. Juni: Nun haben sie wochenlang Probefahrten gemacht und die Stadtoberen und RNV-Verantwortlichen haben sich beweihräuchert, was sie da Tolles hingestellt haben. Ich kann mich noch erinnern, als die Bürgermeister (Specht und Kurz) immer wieder von… [mehr]

    „MM“-Kantine: Klassik trifft Kuba

    Im Liegestuhl Klassik genießen

    Ein Liegestuhl am Wasser. Das Orchester spielt ruhige, klassische Musik, und der Gitarrist verzaubert mit kubanischen Klängen. Langsam verschwindet die Sonne am Himmel. Alles nur geträumt? Keineswegs! Dieses Erlebnis gibt es tatsächlich -bei der Sommeredition der "MM"-Kantinenreihe am Teich des… [mehr]

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Spezial

    Bauprojekte in der Mannheimer City

    Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

    Hier geht's zum Spezial!

    Regulierungswut versagt

    Zum Artikel "Rewe stoppt Verkauf von Plastiktüten": Welch eine Errungenschaft in deutschen Landen! In Anbetracht der Tatsache, dass in den von uns gern belächelten Schwellenländern wie China und Indien bereits seit vielen Jahren Plastiktüten, Plastikverpackungen und so weiter verbannt sind, erweckt… [mehr]

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR