DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Technoseum: Ausstellung „Mannheim macht schlau“ lockt Besucherströme an / Wiederholung angedacht

Wissenschaft zum Mitmachen fasziniert junge Tüftler

Archiv-Artikel vom Montag, den 30.11.2015

Von unserer Mitarbeiterin Helga Boschitz

Der neunjährige Mark beim Legen einer Magensonde am Stand der Universitätsmedizin Mannheim.

© hbo

"Eigentlich wären wir bei dem Wetter am liebsten auf der Couch versackt", sagen Ellen Steinbach und Frank Herren, "aber dann haben die Kinder uns ins Museum gescheucht!" Wie den beiden und ihren Töchtern Svenja (9) und Katharina (12) ging es an diesem trüben, nasskalten ersten Adventssonntag offenbar vielen Familien. Zum ersten infoaktiven Wissenschaftstag "Mannheim macht schlau" drängten sich schon ab dem frühen Vormittag Erwachsene, Jugendliche und Kinder ins Technoseum, lauschten Vorlesungen und besuchten Workshops. Vor allem aber bestaunten, probierten und werkelten sie, was das Zeug hielt. "Voll cool", fand es der zehnjährige Cedric, der mit feuerroten Wangen nur ungern das Museum wieder verlässt.

Neun Einrichtungen vor Ort

Auf der zentralen Sonderausstellungsfläche stellten neun Mannheimer Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen ihre Arbeit vor. Viele kreative Ideen hatten sie umgesetzt, um spannende Einblicke in ihre Disziplinen zu bieten. "In dieser vielfältigen Zusammensetzung ist das ein ganz neues Angebot", freut sich Technoseum-Chef Professor Hartwig Lüdtke und ist zuversichtlich, mit dem interaktiven Ansatz auch bislang weniger Interessierte für Technik, Medizin, Sprachwissenschaft, Psychologie, Psychiatrie und Astronomie begeistern zu können.

Mannheim macht schlau

"Mannheim macht schlau" ist eine Initiative des Stadtmarketings, um Mannheim als starken Wissenschaftsstandort zu präsentieren. Weiteres Ziel ist, vor allem Kindern und Jugendlichen Technik und Wissenschaft näherzubringen und damit dem Fachkräftemangel in Unternehmen entgegenzuwirken.

Beteiligt waren das Technoseum als Gastgeber, Universität und Universitätsmedizin, die Duale Hochschule, die Hochschule, das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, das Institut für Deutsche Sprache, das Planetarium und die Fraunhofer Projektgruppe PAMB.

Eine Wiederholung, eventuell auch eine regelmäßige Neuauflage ist laut Veranstalter bereits angedacht. hbo

Die Rechnung scheint aufzugehen, denn begeistert waren sie, die großen und kleinen Mitmacher, die an über 30 Stationen ausprobieren durften, was ihnen die Mitarbeiter der jeweiligen Institution erklärten.

Da bauten forsche Jungs beim "Motorenlabor" der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit Hingabe einen komplizierten Automotor auseinander und wieder zusammen, während beim Institut für Deutsche Sprache eine gemischte Gruppe ihr Wissen über Neologismen, also neu in den Sprachgebrauch aufgenommene Wörter wie "Jeggings" oder "Gehbier", testete. Ganz Mutige wagten eine Fahrt im Rennsimulator der Mannheimer Hochschule. "Mir ist ein bisschen schlecht", gestand eine junge Testpilotin beim Aussteigen. Sternengucker ließen sich am Stand des Planetariums den Projektor "Universarium" erklären.

Mädchen wie Jungen, Eltern wie Großeltern verliebten sich geradezu in die kleinen humanoiden NAO-Roboter des Lehrstuhls für Softwaretechnik der Universität, die den Besuchern Weihnachtsgeschichten erzählten, Tai-Chi-Übungen vorführten und sie mit allerhand Tricks zum Lachen brachten. Im großen begehbaren Darm-Modell der Mannheimer Universitätsmedizin passierten Kinder und Eltern nicht ohne Schaudern die plastischen Abbildungen von Divertikeln, Polypen und Tumoren, während nebenan der neunjährige Mark - "Ich will Arzt werden!" - hochkonzentriert einer Patientenpuppe eine Magensonde legte.

Jedem den Zugang zu Wissen ermöglichen, alle Bevölkerungsgruppen zu erreichen - mit rund 3500 Besuchern bei "Mannheim macht schlau" sind die Organisatoren diesem erklärten Ziel, wie es scheint, ein Stück näher gekommen. Wiederholung nicht ausgeschlossen.

© Mannheimer Morgen, Montag, 30.11.2015

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 12 Uhr

    14°

    Das Wetter am 23.3.2017 in Mannheim: stark bewölkt
    MIN. 4°
    MAX. 15°
     

     

     
     

    Verurteilte Freizeitjäger

    Zum Leserbrief "Die Jagd verschärft das Problem" vom 13. März: Dieser Artikel hat mich sehr bewegt und berührt! Den Ausführungen ist nichts hinzuzufügen. Ich bin Tierfreund und verurteile Freizeitjäger, die dem Wahnsinn frönen, und keinem Förster, der sich um die Wildtiere kümmert, gleichzusetzen… [mehr]

    „MM“-Morgentour

    Teig für Tagliatelle – die große Kunst

    Ein laues Spätsommerlüftchen, der Duft von üppig blühenden Rosen und frisch gebackenem Flammkuchen weht den Gästen schon auf dem Weg zum Weingut Bonnet in Friedelsheim verführerisch entgegen. Im Hof des Anwesens heißen zwei Spitzenköche der 1. Mannheimer Kochschule aus C 1 die 26 Gäste aus Mannheim… [mehr]

    "MM"-Gesprächsrunde

    Diskutieren Sie mit uns über Donald Trump

    Politikprofessorin Andrea Römmele und Achim Wambach, Präsident des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, diskutieren am Montag, 3. April, bei einer "MM-Kantine" über US-Präsident Donald Trump. [mehr]

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Frau Maisch-Straub 0621/392 13 40
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Frau Baumgartner/Herr Busch 0621/392 13 17 / -1316
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Spezial

    Bauprojekte in der Mannheimer City

    Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

    Hier geht's zum Spezial!

    Kirchen ein Teil des Kapitalismus

    Zum Zeitzeichen "Humanität als Auftrag" vom 25. Februar: Der Beitrag von Heiner Geißler verdient Respekt und rüttelt wach, nur ist er leider nicht direkt an den Papst und die Bischöfe beider Konfessionen adressiert. Zumindest hören wir davon nichts. Offenbar geht Geißler davon aus, dass diese… [mehr]

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR