DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Kriminalität: Mietwucher und Steuerhinterziehung?

Zwei Häuser durchsucht

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 28.03.2012

Polizeieinsatz am frühen Morgen in der Alphornstraße.

©  pol

Wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung und Mietwucher sind gestern Morgen gegen sechs Uhr zeitgleich zwei Wohnhäuser in der Beilstraße und der Alphornstraße durchsucht worden. An der behördenübergreifenden Aktion waren neben der Polizei auch die Steuerfahndung Mannheim und das Hauptzollamt Heidelberg beteiligt. Die Ermittlungen in der Alphornstraße waren um 9.15 Uhr, in der Beilstraße um 10.15 Uhr beendet, das teilte die Polizei mit.

Insgesamt überprüften die Ermittler von Polizei, Steuerfahndung und Zollamt 68 Personen. "Sie stießen auf zahlreiche Hinweise, die ihre Verdachtsmomente untermauerten", sagte Polizeisprecher Martin Boll: "Außerdem waren zwei Personen zu Aufenthaltsermittlungen und ein Führerschein zur Beschlagnahmung wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit ausgeschrieben." Zudem konnte laut Sprecher Martin Boll umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden: "Die Ermittlungen hierzu werden allerdings noch einige Zeit andauern."

Von Landsleuten "ausgenutzt"

Im Rahmen der EU-Erweiterung konnte laut Polizei in den letzten Jahren ein vermehrter Zuzug von bulgarischen und rumänischen Staatsangehörigen festgestellt werden. In Mannheim registrierten die Beamten eine erhöhte Zuwandererzahl besonders in der Innenstadt und der Neckarstadt.

"Bei den Zuwanderern handelt es sich größtenteils um Armutsflüchtlinge, die jede Chance zur Verbesserung ihrer eigenen Lebenssituation ergreifen, die dann aber oft auch von Personen aus dem gleichen Kulturkreis ausgenutzt werden", erklärte Martin Boll. mai/pol

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 28.03.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER

    Das Wetter in Mannheim

    Mannheim - Prognose für 15 Uhr

    14°

    Das Wetter am 23.3.2017 in Mannheim: leicht bewölkt
    MIN. 4°
    MAX. 15°
     

     

     
     

    Verurteilte Freizeitjäger

    Zum Leserbrief "Die Jagd verschärft das Problem" vom 13. März: Dieser Artikel hat mich sehr bewegt und berührt! Den Ausführungen ist nichts hinzuzufügen. Ich bin Tierfreund und verurteile Freizeitjäger, die dem Wahnsinn frönen, und keinem Förster, der sich um die Wildtiere kümmert, gleichzusetzen… [mehr]

    „MM“-Morgentour

    Teig für Tagliatelle – die große Kunst

    Ein laues Spätsommerlüftchen, der Duft von üppig blühenden Rosen und frisch gebackenem Flammkuchen weht den Gästen schon auf dem Weg zum Weingut Bonnet in Friedelsheim verführerisch entgegen. Im Hof des Anwesens heißen zwei Spitzenköche der 1. Mannheimer Kochschule aus C 1 die 26 Gäste aus Mannheim… [mehr]

    "MM"-Gesprächsrunde

    Diskutieren Sie mit uns über Donald Trump

    Politikprofessorin Andrea Römmele und Achim Wambach, Präsident des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, diskutieren am Montag, 3. April, bei einer "MM-Kantine" über US-Präsident Donald Trump. [mehr]

    morgenweb und fnweb führen Online-Abos ein

    Eine Investition in die Qualität

    Mannheim. Die renommierte "New York Times" aus den USA hat es im März 2011 vorgemacht, seitdem folgen auch in Deutschland immer mehr Verlage mit unterschiedlichen Bezahlmodellen im Internet. So hat zum Beispiel die "Bild-Zeitung" erst im Juni diesen Jahres ihr neues Digital-Abo-Angebot "Bild… [mehr]

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Frau Maisch-Straub 0621/392 13 40
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Frau Baumgartner/Herr Busch 0621/392 13 17 / -1316
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Spezial

    Bauprojekte in der Mannheimer City

    Q6/Q7, Prinz-Haus, Bankpalais, Plankenumbau: Die Mannheimer City befindet sich im Umbruch. Wir fassen die Berichterstattung zu den Projekten in einem eigenen Portal zusammen. [mehr]

    Hier geht's zum Spezial!

    Kirchen ein Teil des Kapitalismus

    Zum Zeitzeichen "Humanität als Auftrag" vom 25. Februar: Der Beitrag von Heiner Geißler verdient Respekt und rüttelt wach, nur ist er leider nicht direkt an den Papst und die Bischöfe beider Konfessionen adressiert. Zumindest hören wir davon nichts. Offenbar geht Geißler davon aus, dass diese… [mehr]

    Rund 10.000 Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze in Mannheim und Umgebung finden Sie hier

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR