DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 21.10.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Friedrichsfeld: Ticker zeigt den aktuellen Stand / Zum Heimattag sollen Schäden behoben sein

Glocken-Spenden laufen ein

Wenn genügend Spenden zusammenkommen, sollen die Glocken der Calvin-Kirche im Oktober wieder läuten.

© -ion

Inzwischen ist es sicher jedem aufgefallen, dass die Glocken der Johannes-Calvin-Kirche in Friedrichsfeld nicht mehr läuten. Das liegt daran, dass Experten bei der Glockenwartung im Februar einen dramatischen Verschleiß der Stahllager und Stahljoche, in welchen die Glocken seit Jahrzehnten beim Läuten bewegt werden, festgestellt hatten und das Werk aus Sicherheitsgründen abgestellt werden musste. Nur die Uhr schlägt noch, weil dazu die Glocken nicht bewegt werden müssen.

Während es an Ostern deshalb sehr still war, gab es zur Konfirmation die freundliche Unterstützung der katholischen Kirchengemeinde, so dass Festgottesdienst und Einzug der Konfirmanden durch das Geläut der Glocken von St. Bonifatius begleitet wurden. Die Reparaturkosten der Stahllager und -joche werden den Haushalt der Johannes-Calvin-Gemeinde mit circa 20 000 Euro belasten. Da die Gemeinde in der glücklichen Situation ist, Rücklagen zu haben, kann die Hälfte der Kosten daraus bestritten werden.

Schöner Anfang

Um aber weiterhin nachhaltig zu wirtschaften und andere Instandhaltungskosten sowie sonstige laufende Kosten in naher Zukunft aufzufangen, ist man gerade bei einer so großen Summe auf Spenden angewiesen. Erste Aufrufe haben bereits Früchte getragen. Trotzdem klafft da noch eine große Lücke, die es zu schließen gilt. Neben der Überweisung auf ein Sonderkonto können sich Förderer nach den Gottesdiensten für einen vorbereiteten Spendenscheck zwischen 20 Euro und 1000 Euro entscheiden.

Diese und Überweisungsformulare sind auch im Sekretariat erhältlich. Wenn alle kräftig mithelfen, dann hofft man, bis zum Heimattag im Oktober die Glocken der Johannes-Calvin-Kirche wieder läuten zu können. Inzwischen wurde auch ein Ticker eingerichtet, auf dem man den aktuellen Spendenstand ablesen kann. -ion

© Mannheimer Morgen, Montag, 04.06.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER
     
     

    Ihr Kontakt zur Redaktion Rhein-Neckar

    Die Stadtteil-Redaktion Rhein-Neckar erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat 0621/392 13 24
    Fax 0621/392 16 43
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Brückenneubau an der A 656

    Die Präsentation des Regierungspräsidiums Karlsruhe zur "Brückenerneuerung DB und Schwabenstraße im Bereich des Bahnhofes MA-Friedrichsfeld" können Sie hier als PDF herunterladen.

    Fotostrecke

    Friatec: Historische Bilder aus 150 Jahren Firmengeschichte

    Die Firma Friatec in Mannheim-Friedrichsfeld feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Von den Ursprüngen aus dem Jahr 1863 ist nur noch das Gelände in Mannheim-Friedrichsfeld geblieben. Dort gründete zunächst Otto Reinhard die Reinhard'sche Ziegelwarenfabrik, 1873 eröffnete Julius Friedrich… [mehr]

    Fotostrecke

    Sommertagszug lockt den Frühling

    Friedrichsfeld. Am Sonntag wurde der Winter in Friedrichsfeld endgültig verbrannt und für den Frühling Platz gemacht. Zuvor hatte sich der bunte Sommertagszug durch die dicht besuchten Straßen von Friedrichsfeld geschlängelt. Die Vereine hatten sich mit dem Schmücken der Wagen wieder viel Mühe… [mehr]

    Rheinau

    Ein Café für jeden Geschmack

    "Weit weg ist näher als du denkst" - dieses Motto für den Caritas-Sonntag des Erzbistums Freiburg war im Sozialen Punkt in Rheinau zum Greifen nah. Menschen aller Nationalitäten hatten sich zum sogenannten "Café International" versammelt, um Begegnungen zu erleben. Ein besonders eindrucksvolles… [mehr]

    Seckenheim

    Sommerwetter sorgt für heitere Kerwestimmung

    Noch nie war es so warm zur Kerwe in Seckenheim wie 2014: Beim Temperaturen von 25 Grad strömten am vorletzten Wochenende im Oktober besonders viele Besucher in den Stadtteil. [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR