DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 19.12.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Waldhof: Schülerprojekt zur Suchtgefahr in Jugendkirche

Gefahren spielerisch erleben

Leichtfertig Ausprobieren und der Wunsch, cool zu sein: Mit dieser Haltung begegnen viele Jugendliche Alkohol und illegalen Drogen. Über die Suchtgefahr sind sie sich meist nicht im Klaren. Von Dienstag, 19. Februar, bis Donnerstag, 21. Februar, lädt die Jugendkirche daher bereits zum sechsten Mal Schulklassen zu den Projekttagen "Just For Fun?! - Rausch und Risiko" ein. 240 Schüler haben sich bereits angemeldet, das Projekt ist damit ausgebucht.

In dem Projekt erfahren Schüler ab Klassenstufe acht von Fachleuten an fünf Stationen Wissenswertes über Alkohol, illegale Drogen und Spielsucht. So erleben sie mit der Promille-Brille, wie sich das Reaktionsvermögen durch Alkohol verändert. In Gruppen reflektieren sie das eigene Verhalten und sprechen mit Betroffenen einer Selbsthilfegruppe. Auch der Umgang mit Werbung wird thematisiert.

Theatershow zum Thema

Nach der Aufklärung wird zudem jeweils von 13.15 bis 14 Uhr eine themenorientierte Theatershow gezeigt, bei der sich die Jugendlichen selbst mit einbringen. Diese Aufführung können auch andere Interessierte besuchen. Für sie kostet der Eintritt 5 Euro.

Die Projekttage sind ein Angebot des Evangelischen Kinder- und Jugendwerks Mannheim, der psychosozialen Beratungsstelle für Suchtkranke des Diakonischen Werks sowie dem Fachbereich Gesundheit der Stadt, dem Drogenverein und der Selbsthilfegruppe Nova Vita. zg

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 3 Uhr

    10°

    Das Wetter am 19.12.2014 in Mannheim: bedeckt
    MIN. 7°
    MAX. 13°
     
     
     

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Zum Thema

    Beim Versprechen geblieben

    In seinem Leserbrief vom 21. November über das Bürgergespräch auf der Schönau meinte Wolfgang Halkenhäuser, dass ich zum Thema "Sonderburger Straße" nicht den nötigen Überblick hätte. Wenn ein Leser des Berichtes "Stadtteil will besseres Image" diesen aufmerksam gelesen hätte, dann hätte er… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR