DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 24.04.2014

Suchformular
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Innenstadt/Neckarstadt: Bezirksbeiräte solidarisch

Gemeinsam gegen Rechts

Nach dem Bezirksbeirat Neckarstadt-West wenden sich nun auch die Mitglieder der Bezirksbeiräte Neckarstadt-Ost sowie Innenstadt/Jungbusch gegen rechte Stimmungsmache durch die NPD. Die Politiker rufen dazu auf, sich den Protesten gegen die geplante NPD-Kundgebung am morgigen Samstag auf dem Alten Messplatz anzuschließen. "Wie auch die Neckarstadt ist vor allem der Jungbusch Anlaufpunkt für Menschen aus Bulgarien und Rumänien, die aufgrund der prekären Verhältnisse ihre Heimat verlassen. Für uns war es daher klar, dass wir eine pauschale Schuldzuweisung für Probleme in den Stadtteilen nicht akzeptieren werden," so die Bezirksbeiräte Innenstadt/Jungbusch über ihre Motivation.

Herausforderung anpacken

"Die Innenstadt und der Jungbusch zeigen seit Jahrzehnten ein buntes, vielfältiges und vor allem friedliches Bild des Zusammenlebens, welches für die gesamte Stadtgesellschaft eine Bereicherung ist", heißt es in dem öffentlichen Schreiben der Politiker. Und weiter: "Wir sehen es als unser aller Aufgabe, die Herausforderungen, die durch den verstärkten Zuzug von Menschen aus Südosteuropa aufkamen, anzupacken. Als Bezirksbeirat sind wir uns dessen bewusst und verwahren uns gegen falsche Behauptungen und Zuweisungen an einzelne Gruppen."

Wie auch die Kollegen in der Neckarstadt rufen die Vertreter des Bezirksbeirates Innenstadt/Jungbusch die Bevölkerung zur Teilnahme an den Gegenkundgebungen auf, die am Samstag jeweils ab 9 Uhr am Gewerkschaftshaus und am Neumarkt beginnen. aph/red

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Ihr Kontakt zur Redaktion Mannheim-Mitte

    Die Stadtteil-Redaktion Mannheim-Mitte erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Anke Philipp 0621/392 16 30
    Sekretariat 0621/392 13 18
    Fax 0621/392 16 67
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Neckarstadt

    Lebendige Anekdoten ausgegraben

    Beim Aufräumen tauchte es nun wieder auf: Ein Buch über die Geschichte der Evangelischen Kirche in Mannheim, aufgeschrieben vor rund 50 Jahren von Siegfried Heinzelmann, dem damaligen Pfarrer an der Lutherkirche. Am kommenden Sonntag, 27. April, 17 Uhr, findet in der Lutherkirche/Diakoniekirche… [mehr]

    Schwetzingerstadt

    Stehagape am Feuer mit Brot und Getränken

    Der Sieg des Lebens über den Tod: Das ist die zentrale Botschaft von Ostern, die auch bei der ökumenischen Osternacht in St. Peter verkündet wird. Zahlreiche Erwachsene und Kinder der evangelischen Friedensgemeinde sowie der katholischen Pfarrei St. Peter haben dazu den Weg in das Gotteshaus in der… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR