DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 28.11.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Käfertal: Vereinsgeburtstag traditionell gefeiert

„Löwenjäger“ planen Fest zur Kerwe

Die "Löwenjäger" werden ihr Spargelfest auf dem Gelände von Möbel Peeck am Muttertags-Wochenende im Mai nächsten Jahres wegen des großen Erfolgs auf drei Tage erweitern und planen auch zur Kerwe im August eine ganz neue Veranstaltung. Das kündigte Vorsitzender Walter Dörr beim 53. Vereinsgeburtstag an. "Wir legen Wert darauf, dass die Besucher sich bei uns wohlfühlen und dass in Käfertal was los ist, nicht nur in anderen Vororten", sagte Dörr.

"Es gab schon viele Veranstaltungen bei den Löwenjägern, manche gibt es nicht mehr und andere sind dazu gekommen", meinte Dörr. Wenn es darum geht, ihren Geburtstag zu feiern, halten die Käfertaler Karnevalisten aber eisern an einer Tradition fest. Den begehen die "Löwenjäger" jedes Jahr, genau am Gründungstag, und stets mit dem "Käfertaler Freitagsessen", das aus Kartoffelsuppe und allerlei Kuchen besteht. "Was einst aus der Not geboren ist, wurde beibehalten, weil es den Leuten gefallen hat. Das ist typisch für die Löwenjäger - wenn den Leuten etwas gefällt, dann behalten wir es bei", so der Vorsitzende Walter Dörr bei der Begrüßung der geladener Gäste im Löwenjägerhaus, darunter Vertreter der Politik, der Wirtschaft und befreundeter Vereine.

Treue Mitstreiter geehrt

Ganz besonders herzlich dankte Walter Dörr dem Senat, der eine große Stütze für den Verein darstelle - insbesondere im Hinblick auf das Jahr 2014, in dem die "Löwenjäger" wieder die Stadtprinzessin stellen.

Doch wichtig seien besonders auch die treuen, aktiven wie passiven Mitglieder als Basis des Vereins. Daher dankten Dörr sowie seine Stellvertreter Karlheinz Bunz und Michael Mayer mit Urkunden und Ehrennadeln in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft Karin und Friedrich Dahler, Brigitte Finsterle, Siegfried Helmstädter, Harald Klatschynski, Ludwig Seitz und Michaela Potztave. Für gar 40 Jahre Mitgliedschaft erhielt Caroly Zimmermann die goldene Ehrennadel. pwr

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 31.10.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER
     
     

    Fotostrecke

    Impressionen vom 28. Käfertaler Stadtteilfest

    Die Zusammenlegung von Stempelpark- und Kulturhausfest hat sich für die Veranstalter von der IG Käfertaler Vereine gelohnt. Die Mischung aus Familienfest und Multikulit-Flair kam gut an. [mehr]

    Ihr Kontakt zur Redaktion Mannheim-Ost

    Die Stadtteil-Redaktion Mannheim-Ost erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Dirk Jansch 0621/392 13 47
    Sekretariat 0621/392 13 18
    Fax 0621/392 16 67
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Über den eigenen Kirchturm hinausschauen

    Zwar nennt sich die Veranstaltung "Bazar", doch mit einem Flohmarkt hat die gesellige Zusammenkunft der katholischen Zwölf-Apostel-Kirche auf der Vogelstang kaum etwas gemein. Als Bazar bezeichnet sie ihr großes Gemeindefest im Gemeindezentrum, das sich 2014 über viele Besucher freute. "Wir haben… [mehr]

    Waldhof

    Entscheidung steht an

    Es war ein Schock. Als vor ziemlich genau zwei Jahren bekannt wurde, dass die Stadtverwaltung vorhat, den Werkrealschulzweig der Friedrich-Ebert-Schule zu schließen, ging ein Aufschrei durch den Stadtteil. Vehement wurde die soziale Rolle der Schule betont, so dass der Gemeinderat die Pläne vorerst… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR