DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 18.04.2014

Suchformular
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Schwetzingerstadt: Autohaus Karl-Heinz Harm/Auto netto schließt in der Schwetzingerstraße 64

Mehr als 60 Jahre im Autogeschäft

Karl-Heinz Harm vor seinem Autohaus in der Schwetzingerstraße 64.

© ost

Zum Jahresende schließt das traditionsreiche und inhabergeführte Autohaus Karlheinz Harm - zuletzt Auto netto in der Schwetzingerstraße 64. Damit geht eine knapp 60-jährige Firmengeschichte zu Ende.

1956 bereits gab es an dieser Stelle ein Autohaus, seit 1960 die Firma Weickinger. Bei dieser unterschrieb Karl-Heinz Harm 1967 einen Lehrvertrag. 1970 übernahmen sein Vater, Eugen Harm, und Walter Störmer die Firma. Damals hieß das Autohaus Harm & Störmer. 1970 bis 1980 arbeitete Karl-Heinz Harm nur noch halbtags in der Firma, da er Profi-Fußballer war beim SV Waldhof. Dort hat er in der 2. Liga auf ziemlich allen Positionen gespielt. 1990 übernahm Karl-Heinz Harm den Geschäftsanteil seines Vaters und 1997 dann auch den Anteil von Walter Störmer. Seitdem hieß die Firma Autohaus Karl-Heinz Harm. Als Vertragshändler von Renault, mit Verkauf und Kundendienst, hat er sich über die Jahre einen großen Kundenstamm erworben - rund 2000 aus Mannheim und dem ganzen Rhein-Neckar-Kreis.

Seit letztem Jahr war Karl-Heinz Harm kein Renault-Vertragshändler mehr, wegen Auflagen des Unternehmens, die er nicht mitmachen wollte. Seitdem hieß die Firma Auto netto und war nur noch Renault-Werkstatt.

Aus Altergründen, und weil Karl-Heinz Harm keinen geeigneten Nachfolger gefunden hat, schließt er jetzt die Firma. Zwei seiner zuletzt vier Mitarbeiter gehen mit ihm in Rente. Karl-Heinz Harm hat das Haus an einen Investor verkauft. Demnächst wird dort ein Wohnhaus entstehen. ost

© Mannheimer Morgen, Freitag, 28.12.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 6 Uhr

    Das Wetter am 18.4.2014 in Mannheim: leichter Regen
    MIN. 5°
    MAX. 14°
     

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Zum Thema

    Argumente fanden Gehör

    Mit der Sondersitzung hat der Bezirksbeirat gezeigt, dass er die Bedenken der Anwohner zur Durchfahrung der Radrennbahn und der Johann-Weiß-Straße durch die Buslinie 60 ernst nimmt. Nur die Vertreterin der CDU konnte sich zu Beginn dem Ansinnen von ca. 90 Prozent der Bewohner des Centro Verde… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR