DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 22.03.2017

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Neckarau: Bach-Gymnasium feiert Wiedereröffnung des Eine-Welt-Ladens und Fair-Trade-Auszeichnungen / Erlös für guten Zweck

Modenschau und selbst getexteter Rap

Von unserer Mitarbeiterin Ute Bechtel-Wissenbach

Ein Teil des Teams vom Eine-Welt-Laden des Bach-Gymnasiums: (v. l.) Lara Gaisbauer, Carlos Wohlfromm Celada , Sarah Lopez Müller, Yannik Hartmann, Laura Doth, Lillie Hafner, Jana Rieb und Greta Kauffelt.

©  ube

Drei Fliegen mit einer Klappe schlug das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium bei seiner Fairtrade-Feier mit über hundert Schülern, Lehrern und Freunden im Hof der Schule. Der ehrenamtlich geführte Eine-Welt-Laden der Schule eröffnete nach den Umbauarbeiten neu im Hauptgebäude der Schule in der Luisenstraße 27.

Die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) erneuerte die Auszeichnung des Bach-Gymnasiums als Fairtrade-School, und beim bundesweiten T-Shirt-Wettbewerb der Fairtrade-Organisation "Ich will's fair" gewannen die Schüler Alexa Domke und Emma Rumpf aus der Kunst-AG mit ihrer Zeichnung einer Weltkugel, getragen in beiden Händen. Mitschüler Caspar Stieler hat die für den T-Shirtdruck notwendigen Dateien am Computer erstellt.

Einkaufsmarkt für alle Bürger

Maria Giesmann von der SEZ, die die Fairtrade-Urkunde überbrachte und die Schüler auszeichnete, freute sich über das Engagement des aus insgesamt 49 Mitgliedern bestehenden Schul-Teams. Die Gruppe sei seit der Erstauszeichnung gewachsen, man behandle das Thema Nachhaltigkeit weiterhin im Unterricht, auch die Schulleitung stehe hinter dem Projekt. Und zum Laden meinte sie: "So einen Eine-Welt-Laden wie am Bach, den gibt es in keiner anderen Schule in Baden-Württemberg. Toll ist es auch, dass die Öffentlichkeit hier einkaufen kann." Lob und Anerkennung für das Nachhaltigkeitsteam um die Lehrer Dieter Günther, Anja Stephan, Jenny Farian, Birgit Friedrich und Jeanette Homenu gab es natürlich von Schulleiterin Heike Frauenknecht, die stolz zusammenfasste: "Der Eine-Welt-Laden am Bach ist der hippste in Deutschland".

Felicitas Kubala, Bürgermeisterin für Umwelt und Bürgerdienste, hielt diesmal nicht wie sonst üblich eine Rede, sondern stand den Schülern für ein Interview zur Verfügung. Sie bezeichnete Nachhaltigkeit als Mehrgenerationenprojekt. Das sei gerade am Bach gut zu sehen, denn hier übernähmen neben den Schülern auch die Mütter und sogar eine Großmutter die Öffnungszeiten. Schülerin Esther Schünemann bot einen selbst getexteten Rap zum Thema Kinderarbeit und eine kleine Modenschau der Klasse 10e rundete das Eröffnungsprogramm ab, bevor man sich zu einer Runde Orangensaft traf und der Laden offiziell zum Sturm freigegeben wurde.

Schüler verlegen Böden

Schick und stylish mit einem erweiterten Angebot an fair gehandelten Lebensmitteln, Schmuck, Spielwaren und Dekoartikeln sowie der von Schülern erarbeiteten Kleidungskollektion "Kea Fea" startet der Laden, dessen Erlös wie bisher an gemeinnützige Projekte fließt, nun neu. Lehrer Dieter Günter erläuterte: "Wir wollen klarmachen, dass nachhaltig und stylish kein Widerspruch sein muss." Finanzielle Unterstützung für Umbau und Einrichtung kam von der Schule und der VR Bank. Das Modehaus Engelhorn stand im Rahmen eines Projekts seiner Auszubildenden mit Rat und Tat sowie mit Regalsystemen für den Ladenbau zur Seite. Simon Engelhorn von der Geschäftsleitung war zufrieden mit dem Input seiner Azubis. Auch Gisela Korn-Pernikas von der Lokalen Agenda 21 mischte sich unter die Gratulanten.

Und die Schüler, die schon im alten Laden im Verkauf tätig waren und nun mitgeholfen haben, den neuen Boden zu verlegen und Regale aufzubauen, wie Juliane Traham, Lara Gaisbauer und Malin Nandzik, sind ebenfalls glücklich: "Es macht Spaß, das Team ist toll, die Arbeit vielfältig und außerdem kann man sich hier für eine wirklich gute Sache engagieren."

© Mannheimer Morgen, Freitag, 17.03.2017

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     
     
    TICKER
     
     

    Ihr Kontakt zur Redaktion Mannheim-Süd

    Die Stadtteil-Redaktion Mannheim-Süd erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Jan Cerny 0621/392 13 98
    Sekretariat 0621/392 13 18
    Fax 0621/392 16 67
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Themen des Tages Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie mit den Themen des Tages auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Rheinau

    Tierschützer appellieren an Hundebesitzer

    Vorsichtig schiebt Isabella Förster die Handfläche unter die überraschend zarte Bauchhaut des stacheligen Gesellen und hebt ihn an den Vorderbeinchen in die Höhe: "Schauen Sie, das ist unser Erny." Der einjährige Igel ist eines von dutzenden von vewaisten und verletzten Tieren, die die junge Frau… [mehr]

    Lanz-Kapelle als Tatort für „schaurig-schöne“ Revue

    "Es wird schaurig-schön": Das verspricht das Duo Anette Butzmann und Nils Ehlert, wenn es am Freitag , 24. März, um 19 Uhr, in der Lanz-Kapelle, den Abschluss des "Krimifestivals Kurpfalz" mit seinem Programm "Crimi con Cello" gestaltet. Bereits zum vierten mal lesen bei dem Festival Autoren aus… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR