DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 01.10.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Neckarstadt: Party im Erlenhof sorgt für viel Spaß

Farbenfrohes Spektakel

Süßes gab es gleich zu Beginn der Veranstaltung. Jeder Besucher der Party im Jugendhaus Erlenhof erhielt im Eingangsbereich einen Lutschernuckel und wahlweise ein entsprechendes Farbmotiv im Gesicht. "Im vergangenen Jahr haben wir noch zugeschaut, diesmal übernehmen wir das selbst", meinte die zwölfjährige Lucia, die mit ihrer Pinselarbeit am Schminkstand die jüngsten Gäste in fantasievolle Wesen verwandelte.

"Wir haben hier jede Menge Farben zur Verfügung", berichtete Freundin Aliyah. Da sei für jeden etwas dabei. "Am liebsten mag ich Lila", gestand Vanessa, die als dritte im Bunde für den passenden Esprit in den Gesichtern der Besucher sorgte. "Auch für Essen und Trinken ist gesorgt, für den Nachwuchs sei diese Veranstaltung immer etwas besonderes", so Jugendhausleiterin Anita Altmann. Den Höhepunkt des Spektakels bildet die Kinderdisco. "Viel Spaß verspricht auch das Mohrenkopfziehen", warb Schlumpfine Franzi Brenneisen für eine der zahlreichen Spielstationen, die von den Pädagogen im Haus aufgebaut worden waren. "Hier können die Kinder gleich alle süßen Kalorien im Wettkampf abbauen", erklärte die Betreuerin. Kollege Janosch Neigert hatte dafür genügend Schokoküsse auf Lager.

Im Malstudio galt es, mit verbundenen Augen dem Clown die Nase anzustecken, während im Tanzraum den Besucher eher martialische Wettkämpfe erwarteten, bei denen sich die Kontrahenten gegenseitig mit einer Badenudel vom Schwimmbrett stoßen mussten. Eine abgewandelte Version von Boule garantierte dagegen im Kellergeschoss Spannung unter den Teilnehmern. Praktikant Sascha Müller und Studentin Laura Wesemeyer hatten dabei ein wachsames Auge auf das Dosenwerfen und das Wattepusten. "Es macht Spaß, zu sehen, mit welcher Freude die Kids bei der Sache sind", sagte das Duo. Am Ende eines langen Nachmittags wurden die einfallsreichsten Kostüme unter allen Besuchern prämiert. jba

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER
     
     

    Ihr Kontakt zur Redaktion Mannheim-Mitte

    Die Stadtteil-Redaktion Mannheim-Mitte erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Anke Philipp 0621/392 16 30
    Sekretariat 0621/392 13 18
    Fax 0621/392 16 67
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    Serie zum Kongress (Teil 3)

    „Meine Heimat ist Mannheim“

    Über den Jungbusch könnte Ilyes Mimouni ewig reden. Über die Bewohner mit 82 verschiedenen Nationalitäten. Über gemeinsame Aktionen von Muslimen und Christen. Über jüdische Nachbarn und seine Kenntnisse im "Migrantentürkisch", über betrunkene Studenten und Polizeikontrollen. Vor allem aber über die… [mehr]

    Neckarstadt-Ost

    „Wir sind eine große Familie“

    Bereits im siebten Jahr treffen sich Menschen aus ganz Mannheim, die gerne zu Fuß unterwegs sind, einmal im Monat zu einer Wanderung - im "S' Melanchthon Wandergrüpple". Die Truppe wird geleitet von Edgar Ratzel, der selbst passionierter Wanderer ist. Ratzel wurde 1941 in Mannheim geboren und in… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR