DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 30.10.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Sandhofen: PX de Dom lädt zum dreijährigen Bestehen ein

Oktoberfest als Geburtstagsfeier

Reichlich getanzt und geschunkelt wurde in PX de Dom.

© eng

Mit einem Oktoberfest als Frühschoppen hat der Veranstaltungsort PX de Dom seinen dritten Geburtstag gefeiert. Vor allem die Damen unter den Gästen kamen dem Anlass angemessen gekleidet - nämlich im Dirndl, bei dem das eine oder andere Dekolleté tief blicken ließ.

Traditionell gehört zu solchen Festen natürlich auch der Fassbier-anstich dazu: so auch in PX de Dom. "O'zapft is" konnte der Leiter des Christlichen Kulturvereins, Uwe Zirr, dabei nach nur einem einzigen gezielten Schlag verkünden. Als fleißiger Helfer beim anschließenden Einschenken der Biergläser stand ihm Pfarrer Andreas Riehm-Strammer zur Seite.

Radi, Brez'n und Weißwurst

Für mächtig Stimmung auf der Bühne sorgte die Kapelle Krainer 6. Die Musiker, die alle aus der Rhein-Neckar-Region stammen und überwiegend auf Volksfesten zu Hause sind, bekennen sich mit ihrem Namen als Liebhaber der Musik aus Oberkrain/Slowenien. Doch nicht nur auf großen Volksfesten, sondern auch auf Betriebsfeiern oder privaten Festen sind sie aber mittlerweile mit ihrer Musik gefragt. Das Mitsingen, das Tanzen und das Schunkeln der Gäste zeigten, dass ihnen der im bayerischen Stil gehaltene Frühschoppen durchaus gefiel.

Kulinarisch wurde ebenfalls passend zum Anlass aufgetischt: Der Radi, die Brez'n und die Weißwurst durften also nicht fehlen. Darum gekümmert hatten sich zuvor - wie üblich bei Veranstaltungen in PX de Dom - Anna, Irene und Rainer Widmann.

Kabarettist Hans-Dieter Willisch lobte dann in seiner Geburtstagslaudatio vor allem die ehrenamtliche Arbeit von Conny und Uwe Zirr sowie der Familie Widmann als Küchenteam. Ohne deren Engagement wäre es nicht möglich, die Veranstaltungen so professionell auszurichten.

PX de Dom hätte sich nach drei Jahren allen Unkenrufen zum Trotz gut im Mannheimer Norden etabliert und sich einen hervorragenden Ruf verschafft. Auch Uwe Zirr sieht sich darin bestätigt. "Auch wenn Boulevard bei uns im Vordergrund steht, so geben wir auch immer wieder Künstlern eine Chance, deren Bekanntheitsgrad bei uns im Norden nicht so hoch ist. Auch wenn einige erst bei ihrem zweiten Auftritt in unserem Haus Fans für sich gewinnen können". eng

© Mannheimer Morgen, Freitag, 25.10.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER
     
     

    Ihr Kontakt in die Redaktion Mannheim-Nord

    Die Stadtteil-Redaktion Mannheim-Nord erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Jan Zurheide 0621/392 13 16 
    Sekretariat 0621/392 13 18
    Fax 0621/392 16 67
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Branchenführer 2014/2015

    Aktuelles Informations- und Branchenverzeichnis für die Stadtteile Gartenstadt, Waldhof, Schönau, Blumenau, Sandhofen, Luzenberg, Scharhof und Kirschgartshausen. Hier zu den Mediadaten.

    Gartenstadt

    Schüler zimmern sich Bänke

    Wer bei der Einweihung der neuen Schulhofbänke auf dem Areal der Waldschule einen Platz zum Probesitzen ergattern wollte, musste sich anstellen. "Wir haben ja einen ganz tollen Pausenhof", sagte Lehrerin Rebekka Duncker. Nur leider hätten bis jetzt ausreichend Sitzgelegenheiten gefehlt, um vor… [mehr]

    Schulbesuch nach 57 Jahren

    "Weißt du noch, wie es damals war - vor 60 Jahren?" So begannen immer wieder die Gespräche während des Klassentreffens des Einschulungsjahrgangs 1949 an der Schönauschule. Nach dem vorherigen Treffen hatte Gerda Siebert die Idee, ihre alte Schule auf der Schönau wieder einmal zu besuchen. "Die… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR