DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 02.10.2014

Suchformular
 
 

Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Neckarau/Rheinau: Viele verdiente Persönlichkeiten starben

Trauer um Ehrenamtliche

In diesem Jahr war in Mannheims südlichen Stadtteilen der Verlust so vieler vielfältig verdienter Persönlichkeiten zu beklagen wie seit langem nicht.

Begonnen hatte es im Frühjahr, als kurz nacheinander die beiden Ehrenvorsitzenden der Neckarauer GdS (Gemeinschaft der Selbstständigen), Günter Herbert und Günter Stegmüller, verstarben. Die übergroße Zahl der Trauergäste bei der jeweiligen Beisetzung auf dem Neckarauer Friedhof zeugte von dem hohen Ansehen der beiden verdienstvollen Männer.

Auch der Stadtteil Rheinau hatte den Verlust langjähriger, ehrenamtlich engagierter Bürger zu beklagen. Im Sommer verstarben der Gründungsvorsitzende des Rheinauer Gewerbevereins und ehemalige Vorsitzende des Gemeinnützigen Vereins, Seraphin Zimmermann, und der Vorsitzende des Heimatvereins, Dieter Walter, jeweils nach langer schwerer Krankheit.

Zu beklagen war auch der Verlust von Persönlichkeiten, die mit ihrer Biografie die Verbindung zwischen Rheinau und Neckarau verkörperten: Sparkassen-Vorstand Jürgen Muley, gebürtiger Neckarauer, aber in Rheinau wohnend, und Marijan Bischoff, in Neckarau zuhause, aber auf der Rheinau viele Jahre als Vorsitzender des Kleintierzuchtvereins 1919 verdienstvoll engagiert. -tin

© Mannheimer Morgen, Freitag, 28.12.2012

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 9 Uhr

    18°

    Das Wetter am 2.10.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
    MIN. 11°
    MAX. 22°
     
     
     

    Kontakt zur Lokalredaktion

    Die Lokalredaktion erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Sekretariat  
    Frau Roy 0621/392 13 18
    Frau Syring 0621/392 13 19
    Fax 0621/392 16 67
    Redakteure Stadtteilseiten  
    Mitte: Frau Philipp 0621/392 16 30
    Süd: Herr Cerny 0621/392 13 98
    Ost: Herr Jansch 0621/392 13 47
    Nord: Herr Zurheide 0621/392 13 16
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR