DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 28.08.2014

Suchformular
 
 
Feudenheim Friedrichsfeld Innenstadt / Jungbusch Innenstadt / Jungbusch Käfertal Lindenhof Neckarau Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt Ost / Wohlgelegen / Herzogenried Neckarstadt West Neuostheim / Neuhermsheim Neuostheim / Neuhermsheim Oststadt / Schwetzingerstadt Oststadt / Schwetzingerstadt Rheinau / Hochstätt Sandhofen Schönau Seckenheim Vogelstang Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg Wallstadt

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Vogelstang: Gospelchor begeistert das Publikum im voll besetzten Gemeindesaal der evangelischen Kirche

Vielstimmiges Gotteslob und überschäumende Freude

Von unserer Mitarbeiterin Sylvia Osthues

Konzert des Gospelchors Vogelstang unter Leitung von Sebastian Osswald im evangelischen Gemeindezentrum.

© Blüthner

Erfrischende Gospelklänge erschallten im evangelischen Gemeindezentrum Vogelstang. Nicht zum ersten Mal gastierte dort der Gospelchor Vogelstang, doch in punkto Qualität, Klangfülle, Harmonie und Ausgewogenheit übertraf das Konzert am Sonntagnachmittag vieles bisher Dagewesene. Dazu mag die gut besetzte Kirche mit mehr als 300 Gästen beigetragen haben, was die Sänger zu motivieren schien.

Ein Zeichen dafür, dass sich dieser Chor bereits Rang und Namen ersungen hat: Die Plätze reichten nicht aus. Und aus dem Depot des Hauses mussten noch weitere Stühle heraufgeschafft werden. Gewiss hatte das mit dem außergewöhnlichen 40-köpfigen Klangkörper des Gospelchors zu tun. Den Zuhörern lief es heiß und kalt den Rücken hinunter, wie ein Besucher seine Gefühlswelt nach dem Konzert ausdrückte. Chorleiter Sebastian Osswald stand nach einer kurzen Begrüßung meist am Dirigentenpult und überließ die Moderation des Programms Chormitglied Sarah Müller.

Ihre Lieder beziehen sich auf die Schöpfungsgeschichte, die Freundschaft zu Jesus Christus, Gottes Gnade als zentrales Element des christlichen Glaubens, das Erbarmen Gottes mit dem Hilfesuchenden, Geschichten aus dem Neuen Testament, tiefere Liebe und bisher nicht gekannten Trost. Mal als Ballade, mal klassisch, mal mit rockigen, poppigen oder auch mit Jazz-Elementen versetzt, boten die Sängerinnen und Sänger des Gospelchors unter der Leitung von Kantor Osswald die ganze Bandbreite der modernen Gospel-Musik, von Steffen Köhler am Piano und Ulrich Hartmann am Schlagzeug punktgenau instrumental unterstützt. "Let´s Celebrate" (Lasst uns gemeinsam feiern) - das Eingangslied als Titel des Konzerts war Programm. Eindrucksvoll setzten sich dabei Sebastian Osswald und in der weiteren Folge immer wieder Solisten aus den Reihen des Chores in Szene.

Die ansprechende Choreographie in der Art moderner Showdarstellung tat ein Übriges. Die Gospels wecken nicht nur Emotionen, sondern lassen den Körper in Bewegung, Schwingung geraten. Die zwölf Lieder des Gospelchores waren gut ausgewählt - von mitreißenden hin zu melancholischen Gefühlen, von schnellen zu langsamen Gospels. Die Gemeinde war mit dabei. Schon nach wenigen Stücken hatten die Sänger das Publikum für sich gewonnen: Die Zuhörer klatschten nach dem temporeichen Beginn nicht nur begeistert mit, sondern sangen auch gemeinsam mit dem Chor einen Kanon.

Die Sänger rissen den Saal sofort mit hinein in ein leidenschaftliches "Rock my soul". Zu den lebhaften Wechselgesängen des Chores hätte sicher mancher im Zuschauerraum gerne mitgeschwungen. Dies ließ sich am langanhaltenden Beifall deutlich erkennen.

© Mannheimer Morgen, Freitag, 15.02.2013

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • via Facebook teilen
    • Drucken
    • Senden
     
     
    TICKER
     
     

    Ihr Kontakt zur Redaktion Mannheim-Ost

    Die Stadtteil-Redaktion Mannheim-Ost erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

     
    Dirk Jansch 0621/392 13 47
    Sekretariat 0621/392 13 18
    Fax 0621/392 16 67
     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail!

    Newsletter

    Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

    Weitere Newsletter

    „Flüchtlinge willkommen heißen“

    Die Irritationen über die Ausrichtung eines Begegnungsfestes mit den in Benjamin Franklin Village untergebrachten Flüchtlingen konnten schnell ausgeräumt werden. Nachdem es während der jüngsten Bezirksbeiratssitzung so schien, als trage die Verwaltung die gemeinsame Initiative von Käfertaler… [mehr]

    Wallstadt

    Einblicke in den Alltag eines Züchters

    Die Kleintierzucht ist eine Freizeitbeschäftigung, bei der junge Gesichter selten sind. Auch Dieter Fischer kam zu diesem Hobby erst mit Beginn seiner Altersteilzeit. Zumindest auf dem Sommerfest seines Wallstädter Vereins gab es durchaus ein gemischtes Publikum, und auch das eine oder andere Kind… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR