Edingen-Neckarhausen

Edingen Beim Heringsessen tragen die Kälble die Fasnacht zu Grabe

Abschied nach dem Motto "Trauern, nicht versauern"

Archivartikel

"Es ist alles so traurig, aber schön, dass Ihr alle gekommen seid", stellte Dietmar Clysters zufrieden fest. Er führte beim Heringsessen der Kälble-Karnevalisten durch ein knapp vierstündiges Programm. Der anfangs schwere Abschied von der heiß geliebten Fastnacht fiel im Laufe des Abends immer leichter: Die Totgesagte feierte mit Tanz, Spaß und Klamauk ein fröhliches Erwachen. Und einer riss

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3261 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00