Heidelberg

Fake-Ausstellung Bilderschau um zwei Exponate ergänzt / Die Geschichte von John Myatt und John Drewe liest sich wie ein Kriminalroman von Dan Brown

Auf den Spuren berühmter Kunstfälscher

Archivartikel

Die Geschichte liest sich wie ein Kriminalroman von Dan Brown. John Myatt, ein gescheiterter Maler mit Fassadenfarbe aus dem Baumarkt auf der einen Seite. John Drewe, ein Herr in Schlips mit den nötigen Kontakten auf der anderen. Angereichert mit staatlichen Versäumnissen und hanebüchenen Betrugstaktiken ergibt diese Mischung den größten Fälschungsskandal der britischen Kunstgeschichte, der

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3456 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00